RSS-Feed

An RLP-Schulen bestehen bestmögliche Rahmenbedingungen – Trotz weniger Schüler viele Lehrerinnen und Lehrer eingestellt

Zum Schulstart 2019 in Rheinland-Pfalz erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Bettina Brück: „Rund 523.000 Schülerinnen und Schüler starten heute in Rheinland-Pfalz in das neue Schuljahr. Für sie gilt: An den Schulen bestehen bestmögliche Rahmenbedingungen, insbesondere die Unterrichtsversorgung ist gut. Ein Grund ist: Obwohl die Zahl der Schülerinnen und Schüler im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist, erfolgen zu diesem neuen Schuljahr rund 1.000 Neueinstellungen. Rheinland-Pfalz kann den bundesweiten Lehrermangel durch einen Mehrklang an Maßnahmen gut abfedern – durch den Ausbau von Ausbildungskapazitäten, durch die Planungssicherheit gerade für junge Lehrkräfte über Verbeamtung und den großen Vertretungspool sowie durch die Unterstützungen der Lehrerinnen und Lehrer über die Schulsozialarbeit oder den schulpsychologischen Dienst.“

Brück sagt weiter: „Eine bildungspolitische Herausforderung ist weiterhin die Integration von Schülerinnen und Schülern mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen. Rheinland-Pfalz ist auch hier auf einem guten Weg: Die Schülerinnen und Schüler werden in Regelklassen unterrichtet und integriert und erhalten eine intensive Sprachförderung. Als SPD-Fraktion unterstützen wir dieses Konzept der integrativen Sprachförderung. So können wir die Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen verbessern und für Chancengleichheit sorgen. Zum Schulstart möchten wir allen Lehrerinnen und Lehrern und der Schulaufsicht danken und wünschen auch den Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Start. Erfreulich ist, dass in Rheinland-Pfalz 36.000 Erstklässlerinnen und Erstklässler und damit 1.086 mehr als im letzten Jahr eingeschult werden – auch ihnen alles Gute zum Start in den neuen Lebensabschnitt.“

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.