FREIE WÄHLER einstimmig zur Landtagswahl 2021 zugelassen

Dr. Joachim Streit

FREIE WÄHLER Spitzenkandidat Joachim Streit: „Wir werden nicht nur in den Landtag von Rheinland-Pfalz einziehen, sondern sind auch regierungsfähig.“

Stephan Wefelscheid

Mainz. Dar Landeswahlausschuss hat heute in seiner Sitzung die Landesliste der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz ohne Beanstandung und einstimmig zur Landtagswahl am 14.März zugelassen. Auf dem Wahlzettel werden die FREIEN WÄHLER auf dem Listenplatz 7 zu finden sein. Zusammen mit ihrer Liste hatten die FREIEN WÄHLER mit mehr als 2800 Unterstützungsunterschriften mehr als das Fünffache der notwendigen Unterschriften eingereicht. „Das zeigt gerade in den aktuellen Zeiten, wie groß die Zustimmung in der Bevölkerung zu den FREIEN WÄHLERN inzwischen ist!“ freut sich der Landesvorsitzende Stephan Wefelscheid.

Die FREIEN WÄHLER treten nicht nur mit einer Landesliste an: in immerhin 44 der 52 Wahlkreise treten auch Direktkandidaten der FREIEN WÄHLER an. Wefelscheid macht eine einfache Rechnung auf: „Mit 33 besetzten Wahlkreisen erreichten wir 2016 immerhin rund 85.000 Wahlkreisstimmen. Viele Wählerinnen und Wähler sahen damals die 2. Stimme als verloren an und wählten mit ihrer Zweitstimme eine andere Partei. Dies dürfte bei der Landtagswahl 2021 anders sein. FREIE WÄHLER liegt in den Umfragen der letzte 2 Jahre stabil bei 3 %. Und um 5 % zu schaffen braucht es nur etwas über 100.000 Stimmen. 2016 erreichten unsere 33 Bewerber in politisch schwieriger Zeit – es war der Höhepunkt der Flüchtlingskrise – zusammen immerhin rund 85.000 Stimmen. Das sind rund 2.500 Stimmen pro Wahlkreis. Unterstellt, die Wähler von damals wählen auch diesmal wieder FREIE WÄHLER, kämen unsere 44 Wahlkreiskandidaten auf 110.000 Stimmen. Das wären 5%. Wie diese einfache Rechnung zeigt, lohnt sich also für unsere Wählerinnen und Wähler das Doppelkreuz. Wir schaffen den Einzug in den Landtag ganz sicher!“

Auch der Spitzenkandidat der FREIEN WÄHLER zeigt sich sehr zuversichtlich: „Wir werden nicht nur in den Landtag von Rheinland-Pfalz einziehen, sondern sind auch regierungsfähig.“

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja