„Heimat Shoppen“ – Eine Aktion für den Einzelhandel

Bundesweit rufen die Industrie- und Handelskammern mit „Heimat shoppen“ zu einer Image-Kampagne für den stationären Einzelhandel auf. Die Stadt Bernkastel-Kues wird am 6. Oktober, neben vielen weiteren Städten aus der Region Trier, wieder an der Aktion teilnehmen.

In Bernkastel-Kues unterstützen der Werbekreis die Initiative vor Ort. „Es geht darum, den stationären Einzelhandel in der Stadt zu stärken“, fasst Frank Hoffmann, Vorsitzender des Werbekreises, das Ziel der Initiative zusammen. Unter dem bundesweiten einheitlichen Logo zum „Heimat shoppen“ wird es in der Stadt Bernkastel-Kues zum einen eine „Shopping-Karte“ geben und zum anderen ein „Heimat Schoppen“ zum Genießen.

„In der Mosel- und Weinstadt Bernkastel-Kues liegt es natürlich nahe, etwas mit Wein zu machen. Und so bekommt jeder Kunde, der „Heimat shoppen“ nutzt, einen Gutschein für ein Glas „Heimat Schoppen“ dazu“, verrät Frank Hoffmann. Den Mosel Schoppen gibt es direkt am Weinstand auf dem Marktplatz getreu dem Motto: „Heimat Schoppen für Heimat Shopper!“

Hinter der „Shopping-Karte“ verbirgt sich eine Stempelkarte mit Gewinnspiel, die zu jedem Einkauf am Verkaufsoffenen Sonntag in den einzelnen Geschäften mit dem jeweiligen Stempel des Betriebes versehen wird. Mit dem ersten Stempelfeld erhält man am Verkaufsoffenen Sonntag, am 6. Oktober, einen Schoppen. Am Gewinnspiel teilnehmen kann, wer im Aktionszeitraum bis zum 3. November, wieder ein verkaufsoffener Sonntag, alle 5 Stempelfelder füllt und seine Karte bei einem teilnehmenden Einzelhändler abgibt. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine im Wert von bis zu 200 Euro. Die Ziehung der Gewinner findet am 4. November statt.