RSS-Feed

IHKs in Rheinland-Pfalz gründen Netzwerk für Familienunternehmen

RLP. Der Tourismus steht dank seiner branchenübergreifenden Strahlwirkung in Rheinland-Pfalz hoch im Kurs. Nun hat sich die Tourismusstrategie des Landes zum Ziel gesetzt, Familienunternehmen zu einem starken Rückgrat der Tourismuswirtschaft zu entwickeln. Als einen Baustein gründen die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) jetzt federführend ein Netzwerk, das Familienunternehmen an den Tisch bringen soll.

„Wir suchen engagierte Familienunternehmer, die sich gerne in die Weiterentwicklung des Tourismusstandortes Rheinland-Pfalz einbringen“, sagt Albrecht Ehses, tourismuspolitischer Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland Pfalz.

Im ersten Schritt sind die Betriebe aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe gefragt. Nach Bewerbung und Auswahl werden diese im Sommer zu einem ersten Workshop eingeladen. Dabei sollen die Wünsche der Unternehmer aufgenommen und gemeinsam bearbeitet werden: Fachkräftesicherung, Azubimarketing oder Digitalisierung – die Betriebe entscheiden. Darauf aufbauend werden gemeinsame Aktivitäten geplant.

Um branchenübergreifende Kooperationen zu stärken, wird das Netzwerk später auf Bereiche wie Weinbau, Kultur, Handwerk oder Einzelhandel ausgeweitet. „Wir freuen uns, nun in die Umsetzung des Strategieprojektes einzusteigen und hoffen auf viele Rückmeldungen interessierter Betriebe“, lädt Ehses zum Mitwirken ein.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.