Neues Führungsduo startet am Nürburgring

Nürburg (dpa/lrs) – Eine der berühmtesten Rennstrecken der Welt bekommt eine neue Führungsspitze: Zwei nahe dem Nürburgring aufgewachsene Männer übernehmen gemeinsam die Geschäftsführung. Ingo Böder und Christian Stephani starten zum 1. Januar 2022, wie das traditionsreiche Unternehmen in der Eifel am Mittwoch mitteilte. Der frühere Ring-Geschäftsführer Mirco Markfort ist kürzlich als «General Manager» zur König-Pilsener-Arena im nordrhein-westfälischen Oberhausen gewechselt.

«Trotz vieler externer Bewerbungen um die Führungsposition wurde mit Ingo Böder und Christian Stephani eine Nürburgring-interne Lösung gefunden», erklärte die Rennstrecke. Böder habe hier 2021 als «Head of Events & Operations» begonnen und sei zuvor 17 Jahre in leitender Funktion bei einer großen Event-Agentur beschäftigt gewesen. Stephani habe acht Jahre im Vertrieb der Ring-Betreibergesellschaft und seit 2019 als Geschäftsführer der Nürburgring Langstrecken-Serie gearbeitet. Stephani übernimmt nun nach den Angaben neben der Geschäftsführung zusätzlich die Leitung des Vertriebs, während Böder auch weiterhin für «Events & Operations» verantwortlich ist.

Die vor fast 100 Jahren in Betrieb genommene Rennstrecke in staatlicher Hand war 2012 pleite. Schließlich ging sie an eine Holding des russischen Unternehmers Viktor Charitonin. Die Betreiberfirma des Nürburgrings hat die Asphaltschleife auf zahlreiche wirtschaftliche Standbeine gestellt – neben Motorsport gibt es hier Testfahrten der Autobranche und Firmenveranstaltungen. Hinzu kommen Fahrten von Hobby-Rennfahrern mit eigenen Autos auf dem Nürburgring. Das legendäre Musikspektakel «Rock am Ring» dagegen ist schon zwei Jahre in Folge der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja