WISSING: Gewalttat in Idar-Oberstein ist schockierend und verstörend

Dr. Volker Wissing, FDP

Der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen Freien Demokraten, Dr. Volker Wissing, zeigte sich erschüttert angesichts der Gewalttat in Idar-Oberstein. „Die Freien Demokraten sind mit ihren Gedanken bei der Familie und den Freunden des Opfers“, so der FDP-Vorsitzende. Es sei für das ganze Land eine schreckliche und zutiefst verstörende Erfahrung, wie ein unschuldiger junger Mensch durch eine ebenso sinnlose wie grausame Gewalttat aus dem Leben gerissen werden könne.
„Gewalt darf in unserer Gesellschaft keinen Raum haben“, betonte Wissing. Es sei unerträglich, dass ein junger Mensch sterben müsse, weil er sich für die Einhaltung von Recht und Gesetz, für den Schutz der Gesundheit eingesetzt habe. „Eine Gesellschaft, in der so etwas möglich ist, kann nicht einfach zum Alltag zurückkehren. Wir müssen uns Fragen stellen und nach Antworten suchen“, so Wissing.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja