IHK Trier: Absage aller Prüfungen der Aus- und Weiterbildung bis zum 24. April

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Deutschland haben sich heute darauf verständigt, wegen der Corona-Pandemie sämtliche Prüfungen der Aus- und Weiterbildung bis zum 24. April 2020 abzusagen. Hiervon sind auch Prüfungen der IHK Trier betroffen.

Alle Zwischenprüfungen werden in diesem Zeitraum ersatzlos gestrichen. Alle Abschlussprüfungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Teilnehmer werden von der IHK Trier entsprechend informiert.

Hintergrund der Absage ist, dass die Prüfungen der Aus- und Weiterbildung bundesweit einheitlich sind und dadurch zeitgleich durchgeführt werden müssen. Die bundesweit einheitliche Durchführung der Prüfungen kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr gewährleistet werden.

Bei allen Sach- und Fachkundeprüfungen erfolgt eine Risikobewertung im Einzelfall.

Die IHK Trier informiert unter www.ihk-trier.de/coronavirus über den aktuellen Stand. Weitere Fragen beantwortet: IHK Trier, Ulrich Schneider, Telefon: (06 51) 97 77-3 01, E-Mail: schneider@trier.ihk.de.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja