Verstärkung für den LBM in der Region

Jung-Straßenwärter, staatlich geprüfte Bautechniker sowie Beamte und Anwärter im Verwaltungsbereich – der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) hat in verschiedenen Berufszweigen jetzt personelle Verstärkung bekommen.

„Im LBM warten spannende und verantwortungsvolle Aufgaben auf Sie. Gestalten Sie mit uns die Infrastruktur von Rheinland-Pfalz“, so Arno Trauden, Geschäftsführer des LBM, bei der Begrüßung. „Bleiben Sie neugierig, seien Sie interessiert und engagiert, dann werden Sie, wenn Sie das möchten, weiterkommen. Der LBM bietet hierfür viele Möglichkeiten“, gab Trauden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre (neuen) Aufgaben mit auf den Weg.

Straßenwärter

Gruppenaufnahmen LBM

21 Auszubildende haben ihre Abschlussprüfung zum Straßenwärter bestanden. Sie werden vollzählig vom LBM übernommen und unterstützen zukünftig ihre Kollegen landesweit im Straßenbetriebsdienst. Der Betriebsdienst der Straßen- und Autobahnmeistereien sorgt für Mobilität und Sicherheit auf den rheinland-pfälzischen Straßen – ganzjährig, an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr. Rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind tagtäglich im Einsatz, damit wir alle sicher und zügig unser Ziel erreichen. Für Straßenwärter bietet der LBM nicht nur einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, auch werden gute Perspektiven eröffnet: Vom Straßenwärtermeister über den Bautechniker und Betriebsfachingenieur bis hin zum Bauingenieur bestehen Möglichkeiten, sich intern weiter zu qualifizieren.

Bautechniker

Acht Straßenwärter und ein Bauzeichner haben jetzt eine dieser Weiterqualifizierungen erfolgreich abgeschlossen: Sie werden künftig als staatlich geprüfte Bautechniker im LBM arbeiten. Diese Qualifizierung bietet der LBM seit mehr als zehn Jahren an. Sie erstreckt sich über zwei Jahre und umfasst rund 2400 Unterrichtsstunden. Während der Weiterbildung sind die Mitarbeiter freigestellt, sie erhalten aber weiterhin 75 Prozent ihres Gehalts.

Regierungssekretäre und Regierungsinspektoren

Ernennung von Beamten, LBM

Im Verwaltungsbereich haben elf neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrer zwei- bzw. dreijährigen Laufbahnausbildung begonnen, acht Anwärterinnen und Anwärter haben diese Laufbahnausbildung abgeschlossen und werden beim LBM weiterbeschäftigt.

Bei der Laufbahnausbildung im mittleren bzw. gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst handelt es sich um eine zweijährige Ausbildung bzw. ein dreijähriges duales Studium. Dieses ist aufgeteilt in mehrere praktische Phasen in verschiedenen Dienststellen des LBM und in Studienphasen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen. Dort lernen die Anwärter dann neben Rechtlichem auch Verwaltungsbetriebs- und Volkswirtschaftslehre.

Die Ausbildungs- und Anwärterstellen des LBM für das Ausbildungsjahr 2020 sind aktuell auf www.karriere-im-lbm.de ausgeschrieben.