RSS-Feed

22 Schülerinnen und Schüler vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun absolvieren Ausbildung zum DFB Junior-Coach

Daun. Lernen zu coachen, Lernen durch coachen: Unter diesem Motto findet am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun für 22 Schülerinnen und Schüler eine exklusive Ausbildung zum „DFB-Junior-Coach“ statt. Die Schule beteiligt sich bereits zum vierten Mal an diesem bundesweiten Projekt zur Förderung des Fußballtrainernachwuchses, das vom DFB bereits 2013 ins Leben gerufen wurde.

Insgesamt sollen in den kommenden Jahren jährlich 4.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Fußballtrainern ausgebildet werden. Die Initiative wird von DFB-Präsident Reinhard Grindel als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet und ist gelebte Nachwuchsförderung – nicht nur im Hinblick auf den Sport, sondern in allen Lebenslagen, wie Schule, Ausbildung und Beruf. Denn nur wer fachlich und in Sachen Persönlichkeitsentwicklung selbst gut geschult ist, kann als Trainer erfolgreich tätig sein.

Den teilnehmenden Schülern ermöglicht das Projekt den frühzeitigen Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. In der 40-stündigen, kostenlosen theoretischen Ausbildung wird neben der sportlichen Ausbildung besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie kommt den Jugendlichen zugute, die Leidenschaft für den Fußball und Freude an der Arbeit mit Kindern haben. „Durch den DFB-Junior-Coach werden die Teilnehmer professionell vorbereitet und können im Anschluss wichtige praktische Erfahrungen sammeln“, so Benjamin Siweris, der als Sportlehrer des Gymnasiums die Ausbildung leitet.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.