Auch kleine Besucher wollen im Krankenhaus beschäftigt werden

Daun. Der Förderverein Krankenaus Maria Hilf e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Patienten den Aufenthalt im Krankenhaus angenehmer zu gestalten bzw. durch verschiedene Anschaffungen, die so im Krankenhausbudget nicht vorgesehen sind, den Alltag zu erleichtern.

v.l.n.r.: Hr. Jax (Krankenhausdirektor), Fr. Rings (stellv. Vorsitzende),  Hr. Klassmann (Vorsitzender)
v.l.n.r.: Hr. Jax (Krankenhausdirektor), Fr. Rings (stellv. Vorsitzende),
Hr. Klassmann (Vorsitzender)

Neben großen Anschaffungen, wie verschiedene Geräte, Rollstühle, bis hin zu ganzen Räumen, können dies aber auch so simple Sachen wie Malutensilien für die kleinen Besucher und Patienten sein. In der Ambulanz kann es bei Wartezeiten für Kinder schnell langweilig werden.

Hier konnte die Volksbank jetzt Abhilfe schaffen. Im Beisein der stellv. Vorsitzenden Fr. Rings, überreichte Herr Klassmann einen Beutel mit Malutensilien in doppelter Funktion, als Bankdirektor der Volksbank RheinAhrEifel eG, sowie auch als Vorsitzender des Fördervereins an Krankenhausdirektor Herrn Jax, mit dem Versprechen, immer für Nachschub zu sorgen.

(Norman Pelm)