Demokratie leben, Vorurteile hinterfragen, Rechtsextremismus bekämpfen!!!

Gillenfeld. Die Schule am Pulvermaar führte nach erfolgreicher Arbeit in den Vorjahren weitere Projekttage zu diesen Themen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage durch! Wie seit einigen Jahren üblich, wunetzwerk_11_14rden auch kürzlich wieder für die Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 Projekttage zum Thema Rechtsradikalismus, Schubladendenken, Menschenverachtung und Geschlechterrollen durchgeführt. Junge, engagierte und gut ausgebildete Referenten ermöglichen den Schülern und Schülerinnen vertiefte Einblicke in Formen der Diskriminierung, Gefühlswelten von Opfern, schleichenden, oft unauffälligen Manipulationen über moderne Medien und im realen Leben.

Die Teilnehmer wissen nach den Projekten um verschiedene Möglichkeiten der (couragierten) Gegenrede und kennen andere Möglichkeiten der kritischen Auseinandersetzung mit diesen Themen. Der Schule am Pulvermaar ist es unter anderem sehr wichtig, dass demokratisches Verhalten, vorurteilsreduziertes Denken und Verhalten geschult wird. Diese Anstrengungen sind im Zusammenhang zu sehen mit der Praxis der Klassenräte, Schülervollversammlungen, aktiver SV-Arbeit und nicht zuletzt der Durchführungen des implementierten Präventionskonzepts „Mind Matters“. Ebenfalls lässt sich die jährlich durchgeführte Projektwoche gegen Mobbing (5. Schuljahr) diesem wichtigen Ansatz zuordnen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja