RSS-Feed

Die Owastodtfelder Ijeln sind in die diesjährige Karnevalssession gestartet

Oberstadtfeld. Neben dem Kartenvorverkauf für „Spass un d´r Hall“ Ende Janaur gab es an diesem Abend auch etwas ganz Besonderes zu feiern: Erstmalig in der 1000jährigen Dorfgeschichte wurde ein Oberstadtfelder Dreigestirn den Jecken vorgestellt, das die Owastodtfelder Ijeln im Karneval begleitet.

Zu diesem Ereignis waren viele Jecken in das Bürgerhaus gekommen. Gespannt warteten alle bis sich um 19:11 Uhr die Türen öffneten und die Tollitäten das Bürgerhaus betraten. Mit den zwei Garden des Vereins zogen dann Prinz Heinz der 1. (Heinz Molitor), Bauer Beppo der 1. (Berthold Basten) und Jungfrau Heinz die 1. (Heinz Bauer) in den Saal und wurden begeistert empfangen. Auch Prinz Udo von der Dauner Narrenzunft sowie die Gastvereine aus Neroth, Wallenborn und Niederstadtfeld waren dabei als Bürgermeister Hubert Molitor offiziell den Schlüssel des Ortes an Prinz Heinz übergab und ihm das Versprechen abnahm, sich ab jetzt um Dorf und Bewohner zu kümmern.

Die Zeremonie  wurde hervorragend moderiert von Udo Nöllen, der abschließend auch die Große Garde ankündigte, die mit ihrem Gardetanz einen kleinen Vorgeschmack auf „Spass un d´r Hall“ am 27. Januar boten. Danach überraschten die Neroburger, die ebenfalls als Gäste – mit Instrumenten – gekommen waren, die Jecken mit einigen Unplugged Liedern als Gastgeschenk und trugen damit zu der tollen Stimmung im Saal bei. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Jecken ihr Dreigestirn mit DJ Havanna von BNP Sounds und stimmten sich so bestens auf die bevorstehende Session ein.

Zu erwähnen bleibt, dass die Veranstaltung am 27. Januar  bereits jetzt komplett ausverkauft ist!

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.