RSS-Feed

Digitalisierung – Die EINE Lösung gibt es nicht

Rund 60 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich im Forum Daun zu den Möglichkeiten der Digitalisierung im Handel

Volles Haus: Rund 60 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich am 8. März 2018 im Forum Daun zu den Möglichkeiten der Digitalisierung im Handel. (Foto: WFG Vulkaneifel mbH)

Daun. Rund 60 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem gesamten Landkreis Vulkaneifel waren der gemeinsamen Einladung von Gewerbe- und Verkehrsverein Daun (GVV) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel (WFG) gefolgt und informierten sich am 8. März 2018 im Forum in Daun zu den Chancen der Digitalisierung im (Einzel-)Handel.

Nach der Begrüßung durch Wolfgang von Wendt, Geschäftsführer des GVV, gab Professor Thomas Ritz von der Fachhochschule Aachen den Unternehmern in seinem kurzweiligen Vortrag deutlich zu verstehen: Die eine Lösung für den Handel, die gibt es nicht. Es gilt, sich seiner eigenen Position und Stärken als Handelsunternehmen bewusst zu werden und diese Stärken mit den Möglichkeiten der Digitalisierung weiter hervorzuheben. Das Einkaufen der Zukunft wird nicht nur digital stattfinden. Vielmehr wird der „Themenpark Einkaufen“ zeigen, dass der traditionelle Handel mit technischen Elementen erweitert wird. Dem Kunden wird das Beste aus allen Welten zusammengefügt. „Und wenn ich mal das Beste für mich zusammenziehen kann, dann ist das Beste am Handel, dass wir Orte und Plätze haben, wo man was erleben kann, wo man neue Produkte ausprobieren kann, wo man kompetente Beratung erhält und wir diese Kanalfrage gar nicht mehr stellen werden“ so Ritz.

Nach dem Vortrag diskutierten Unternehmer aus der Region – Rita Willems von Werner in Daun, Josef Utters von der Bäckerei Johann Utters und Sohn in Dockweiler und Marina Stolz von der Auto Stolz GmbH Daun und zugleich stellvertretende Vorsitzende des GVV  – gemeinsam mit Dr. Matthias Schmitt von der Industrie- und Handelskammer Trier sowie Professor Ritz mit Judith Klassmann-Laux, Geschäftsführerin der WFG Vulkaneifel über die Wege und Chancen der Digitalisierung. Im Anschluss an die Veranstaltung informierten die Kreissparkasse Vulkaneifel sowie die Volksbank RheinAhrEifel eG im Foyer des Forums über Online- und bargeldlose Bezahlsysteme. Auf der nächsten Mitgliederversammlung am 17. April 2018 wird der GVV seine Mitgliedsbetriebe und alle interessierten Unternehmen aus der Region über die geplante Handelsplattform Lokaso informieren. Die Versammlung startet um 19 Uhr. Auch der Firmengründer von Lokaso, Patrick Schulte, wird den interessierten Unternehmen an diesem Abend Rede und Antwort stehen.

Weitere Informationen und Kontakt:  WFG Vulkaneifel mbH, Mainzer Str. 24, 54550 Daun, www.wfg-vulkaneifel.de, Gewerbe- und Verkehrsverein Daun e.V., Freiherr-vom-Stein-Straße 1a, 54550 Daun, www.gvvdaun.de 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.