Ein rundherum gelungenes Partnerschaftswochenende

Gerolstein. Wieder einmal konnte die Stadt Gerolstein Freunde aus der französischen Partnerstadt Digoin begrüßen. Betreut durch den Förderverein für die Städtepartnerschaften erlebte man gemeinsam spannende und emotionale Stunden.

Anlass für den Besuch war das internationale Fußballturnier, das der SV Gerolstein ausgerichtet hatte. „Die Gastfreundschaft der Gerolsteiner Fußballer ging so weit, dass sie mit einem Eigentor bei einem Spiel für einen Sieg der Mannschaft aus Digoin sorgte“, schmunzelt die Vorsitzende des Fördervereins, Evi Linnerth. Auch eine Fußballmannschaft aus Gilze-Rijen war in Gerolstein zu Gast und gemeinsam feierte man noch spät abends die Freundschaft bei einem (?) Glas Bier in der Gerolsteiner Gastronomie.

Begleitet wurden die Sportler aus Digoin von einer offiziellen Delegation aus Digoin, angeführt von dem Beigeordneten der Stadt Digoin, Bernard Laugère, und der Präsidentin des dortigen Partnerschaftskomitees, Roselyne Sefer. Gemeinsam besuchte man das Konzert des Gerolsteiner Sinfonieorchesters in der Erlöserkirche. Ein weiblicher Gast aus Digoin meinte tief beeindruckt: „Diese Musik war einfach wunderschön!“ Bei einem kleinen Empfang beim Café „Alt Sarresdorf“, den der Förderverein ausgerichtet hatte, konnten sich Gäste und Musiker bei einem „verre d´amitié“ – einem Glas der Freundschaft – begegnen. Dabei tauschte man sich dann auch über neue Ideen für kommende partnerschaftliche Aktivitäten aus. Diese Pläne wurden auch von dem neuen Stadtbürgermeister, Uwe Schneider, begrüßt, der bei seiner Teilnahme an mehreren Programmteilen die Fortführung und Festigung der Städtepartnerschaft zusagte.