Einweihung des neuen Dorfgemeinschaftshauses in Auderath

Auderath. Zur Einweihungsfeier des neuen Dorfgemeinschaftshauses konnten Ortsbürgermeister Frank Steimers und der ehemalige Ortsbürgermeister Paul Laux zahlreiche interessierte Auderather Bürger sowie die Ehrengäste Pater Majobi Amickattu, die Kreisbeigeordnete und Abgeordnete des Landtages Anke Beilstein und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Ulmen Heinz- Werner Hendges begrüßen.

Ortsbürgermeister Steimers übergibt symbolisch den Schlüssel an die anwesenden Vertreter des Dorfprojektes

Der Ortsbürgermeister nutzte die Gelegenheit um sich bei allen Verantwortlichen des Projektes Dorf.Gemeinschaft.Auderath! herzlich für Ihr Engagement zu bedanken. Im Rahmen des Projektes wurden mit dem Ziel das Miteinander und Füreinander in der Gemeinde zu stärken viele neue Angebote aus der Taufe gehoben. Diese vielen eher kleineren Gruppierungen kamen sich im schlecht beheizbaren Bürgerhaus oft verloren vor und haben nun im Dorfgemeinschaftshaus eine neue Heimat gefunden. Das Gebäude besitzt eine Fußbodenheizung und ist nach neusten Standards der Wärmedämmung isoliert.

Im Zuge der Baumaßnahme wurde auch die Elektroheizung des Bürgerhauses durch eine moderne Gastherme ersetzt wodurch sich erhebliche Heizkosteneinsparungen für das gesamte Objekt ergeben werden. Der Anbau ist rund 70 qm groß und besteht aus einem großen Raum der durch eine mobile Wand in zwei kleinere Räume getrennt werden kann sowie einer Terrasse. Er bietet nun den Gruppierungen und Vereinen genügend Platz für ihre Aktivitäten.

Ortsbürgermeister Steimers bedankte sich beim Land Rheinland- Pfalz, dass den Abriss des Lehrerwohnhauses und den Anbau der weiteren Nutzungseinheit an das Bürgerhaus mit der Summe von 144.000,- Euro aus Mitteln der Dorferneuerung fördert.

Besonders bedankte er sich bei den Auderather Bürgern, die viele Stunden ehrenamtliche Arbeit unter anderem bei der Entkernung und dem Abriss des Lehrerwohnhauses, der Erstellung des Dachstuhles, dem Bau des Brunnens, der Anlage der Außenanlagen und der Terrasse sowie dem Einbau der Multimediatechnik erbracht haben. Der Wert der Eigenleistungen entspricht rund 20.000,- Euro eingesparter Baukosten. Auch die Ehrengäste hoben den hohen Anteil der Eigenleistungen hervor.

Der Ortsbürgermeister bedankte sich auch bei dem Büro IBS Ingenieure, allen beteiligten Baufirmen und den mit dem Bau befassten Mitarbeitern der Kreisverwaltung und der Verbandsgemeinde. Die Verbandsgemeinde selbst hat auch eine Förderung in Höhe von 3.000,-Euro für den Abriss des Lehrerwohnhauses gewährt.

Besonderer Dank gilt dem ehemaligen Ortsbürgermeister Paul Laux der sicherlich am meisten aller Beteiligter und im letzten Jahr fast täglich auf irgendeine Weise mit dem Projekt befasst war.

Pater Majobi Amickattu nahm die Einsegnung des Dorfgemeinschaftshaus vor

Ortsbürgermeister Steimers führte aus, „dass die Auderather stolz auf das neue Dorfgemeinschaftshaus sein können, über die gelungene Architektur und wie sich das Gesicht des Hauses mit dem neuen Brunnen in die bestehende Bebauung einfügt. Innen gibt sich das Gebäude hell, freundlich und funktional. Wenn man sich das Ergebnis heute ansieht, dann kann es sich wahrlich sehen lassen“.

Der Ortsbürgermeister ist sich sicher, dass die eingesetzten finanziellen Mittel, die in diesem Projekt stecken eine gute Zukunftsinvestition sind und sich im Sinne von Mehrwert für die Dorfgemeinschaft amortisieren werden. Das Projekt Dorf.Gemeinschaft.Auderath! wird weiter erheblich gestärkt werden.

Paul Laux hob im Anschluss hervor dass die Gemeinde nun eine hervorragende Infrastruktur geschaffen hat und ermutigte die Bürger diese durch weitere neue Ideen zu nutzen und mit Leben zu füllen. Hiernach übergab Ortsbürgermeister Steimers symbolisch den Schlüssel an die anwesenden Vertreter der Gruppen die Verantwortung für das Dorfprojekt tragen.

Frau Beilstein führte in ihrem Grußwort aus, dass Sie immer besonders gerne nach Auderath kommt, da Sie Auderath als sehr aktiven Ort mit einer sehr guten Infrastruktur erlebt. Herr Hendges ging in seinem Grußwort besonders auf das erfolgreiche und von der Verbandsgemeinde mitinitiierte Projekt Dorfgemeinschaft. Auderath ein. Pater Majobi Amickattu nahm sodann die Einsegnung des Dorfgemeinschaftshaus vor.

Dank der zahlreichen Kuchenspenden gab es anschließend Kaffee und Kuchen im neuen Dorfgemeinschaftshaus von einer reichhaltig „Gedeckten Kaffeetafel“.
Das Fest wurde musikalisch umrahmt von der Auderather Dorfkapelle „Audoka“ die sich gerne angeboten hat mit ihrem Dirigenten Ricardo Reicherz die Gäste zu unterhalten.

Auch an die Kinder war gedacht, so bot die Leiterin des Kindergartens Michelle Hay Kinderschminken an und die Firma Innogy stellte eine Hüpfburg bereit.

Der Erlös des Festes wird für die zusätzliche technische Ausstattung des neuen Dorfgemeinschaftshauses verwandt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja