RSS-Feed

Erfolgreiche Zusammenarbeit: Kreissparkasse Vulkaneifel und Vulkan Technic

Wiesbaum. Anlässlich des „Tages der offenen Tür“ besuchte Vorstandsvorsitzender Dietmar Pitzen das Unternehmen Vulkan Technic in Wiesbaum. Seit der Gründung im Jahre 1995 pflegt man als Hausbank eine sehr enge partnerschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit. Vulkan Technic zählt heute zu den führenden Anlagenbauern im Bereich der Klebe- und Fügetechnik.

Die Entwicklung der Firma Vulkan Technic ist eine „Erfolgsgeschichte aus der Vulkaneifel“, so Pitzen. Bereits drei Jahre nach der Gründung am ursprünglichen Standort Kelberg waren dort die Platzverhältnisse erschöpft und es erfolgte der Umzug in den Unternehmerpark Wiesbaum. 2001 erweiterte man das Portfolio um eine eigene mit der Serienproduktion von Labor- und Diagnosegeräten für die Pharma- und Life-Science-Industrie. Aufgrund der starken Nachfrage nach innovativer Klebeautomatisierung speziell in der Automobilbranche sowie der steigenden Internationalisierung entschied man sich noch während der Krise 2009 zur Gründung des amerikanischen Tochterunternehmens Vulkan Technic Inc. in USA. Das Unternehmen ist in den letzten zwei Jahrzehnten sehr erfolgreich gewachsen – ein Grund dafür ist neben der hohen Fachkompetenz der Mitarbeiter und Produkte auch die konsequent kundenorientierte Projektabwicklung. Zum 01.01.2016 wurde die Vulkan Engineering GmbH in Bitburg gegründet, die sich auf spezielle Automatisierungslösungen bei der Batteriefertigung spezialisiert hat.Die Lösungen im Bereich Automatisierung kommen von der ersten Idee bis zur schlüsselfertigen Anlage konsequent aus einer Hand: Vulkan Technic bietet eine komplette Infrastruktur von der Konzeptionierung über Entwicklung, Konstruktion, Montage und Inbetriebnahme mit Softwareerstellung bis hin zum Kundenservice. Während des gesamten Ablaufs hat jeder Kunde einen festen Projektleiter als kompetenten Ansprechpartner. Und es wird nach vorne geschaut: Die Experten von Vulkan Technic haben immer den neuesten Stand der einzuhaltenden gesetzlichen und sicherheitsrelevanten Vorschriften im Blick und kümmern sich um die sinnvolle Weiterentwicklung des Projekts. Ob BMW, Miele oder VW-Konzern – immer mehr Unternehmen sind von der Qualität aus der Vulkaneifel überzeugt. Mehr als 100 exzellent ausgebildete Mitarbeiter und über 3.000 installierte Anlagen und Vorrichtungen – davon mehr als 1.000 Roboterlösungen – sind eine überzeugende „Visitenkarte“.Unter der Geschäftsführung von Ralf Bayerschen werden die Weichen Richtung Zukunft gestellt. Um die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern, bildet das Unternehmen seit vielen Jahren Fachkräfte in nahezu allen Unternehmensbereichen aus. In der Erwartung auf ein anhaltendes Wachstum des Geschäftsfeldes für automatisierte klebetechnische Anwendungen wird die Betriebsstätte um eine Montagehalle mit integriertem Verwaltungstrakt erweitert. Dieses zukunftsorientierte Projekt wird im Rahmen des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Rheinland-Pfalz gefördert. Durch die derzeit im Aufbau befindliche Erweiterung wird nicht nur die zur Verfügung stehende Montagefläche verdoppelt.Mittelfristig ist auch eine Aufstockung der Mitarbeiteranzahl geplant, um der steigenden Nachfrage nach innovativen Industrielösungen gerecht zu werden. Hier werden Fachkräfte aber auch Auszubildende permanent gesucht.Flexibler Partner des Unternehmens bei allen Fragen rund um die Finanzierung ist die Kreissparkasse Vulkaneifel, die einen besonderen Fokus auf die Unterstützung nachhaltiger und zukunftsorientierter Unternehmen in der Region richtet. Die Erweiterung der Betriebshalle ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte. Sie wurde durch eine individuelle Finanzierung unter Einbindung von Förderdarlehen und Investitionszuschüssen durch die KSK Vulkaneifel ermöglicht. Im Jahr 2016 sind in Kooperation mit der Kreissparkasse Vulkaneifel umfangreiche Investitionen in das EDV-System mit der Deutschen Leasing umgesetzt worden. Gemeinsam mit Kreisparkasse Vulkaneifel ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr ein umfangreiches betriebliches Altersvorsorgesystem eingeführt worden. Diese sehr enge, partnerschaftliche und gute Zusammenarbeit zwischen der Kreissparkasse Vulkaneifel und Vulkan Technic, wird im Hinblick auf eine weitere positive Unternehmensentwicklung konsequent fortgeführt.

Das Foto zeigt (v.l.) Ralf Bayerschen, Uwe Burmester und Stefan Dittus von der
Geschäftsleitung der Firma VulkanTechnic mit Thomas Seifert und Thomas Jaax
von der Kreissparkasse Vulkaneifel

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.