RSS-Feed

Meine Schulzeit: Schule und Schulgeschichten gestern und heute

Redaktionsausschuss des Heimatjahrbuches ruft zur Mitarbeit auf 

Daun. Der Redaktionsausschuss des Heimatjahrbuches ruft alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Beiträge für das Heimatjahrbuch 2020 einzusenden. Dabei geht es um die Schulzeit. Wir wollen wissen: Wie haben Sie Ihre Schulzeit erlebt – früher und wie erleben die heutigen Schülerinnen und Schüler ihre Schulzeit heute? Welten liegen zwischen den Schulalltagen von gestern und heute.

Früher gab es in vielen Dorfschulen nur eine Klasse, in die die Kinder aller Jahrgänge zusammen gingen. Schulpflicht gab es keine. Oftmals blieben die Kinder zu Hause, um ihren Eltern bei der schweren Feldarbeit oder im Haushalt zu helfen. Die Fächerauswahl in der Schule war auf wenige Schulfächer beschränkt – Grundfächer, Wahlfächer, AGs und Co. sowie die damit verbundenen unzähligen Bildungsmöglichkeiten von heute gab es damals nicht. Laptops, Tablets oder Whiteboards?

Früher gab es kleine Kreidetäfelchen, später Hefte, mit denen sparsam umgegangen werden musste. Die Ausstattung der Schulen ist mit der heutigen nicht im Ansatz vergleichbar. Auch Schulbus gab es keinen. Viele Kinder mussten daher bei Wind und Wetter einen langen und beschwerlichen Schulweg auf sich nehmen. Der Unterrichtsstil ist mit dem heutigen nicht mehr zu vergleichen. Früher war der Unterricht darauf ausgelegt, den Schülerinnen und Schülern Wissen zu vermitteln. Sprechen durfte nur, wer aufgerufen wurde.

Hereinrufen oder das Schwätzchen mit dem Sitznachbarn wurde oftmals hart bestraft. Heute ist dagegen individuelles Tun, Lernen, Ausprobieren sowie das Entwickeln eigener Ideen gefragt. Manche Streiche von früher, klingen für viele heute lustig und sind im heutigen Schulalltag undenkbar. Schreiben Sie uns, wie Sie Ihre Schulzeit erlebt haben. Schreiben Sie uns Ihre Geschichten und Anekdoten aus Ihrer Schulzeit.

Wir wollen aber nicht nur zurück schauen, sondern auch in die Gegenwart und Zukunft: Gefragt sind daher auch vor allem die Schülerinnen und Schüler von heute: Wie erlebt Ihr Eure Schulzeit heute? Was ist gut, was ist schlecht? Was sollte so bleiben oder was vielleicht in Zukunft geändert werden? Auch die gut ausgebaute Schulsituation im Landkreis Vulkaneifel und die damit einhergehenden unzähligen Bildungsmöglichkeiten sollen thematisiert werden.

Beiträge können bis zum 31.05.2019 an hjb@vulkaneifel.de geschickt werden. Der Redaktionsausschuss freut sich über viele interessante Beiträge zum Schwerpunktthema.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.