Neue E-Ladestationen am Hillesheimer Rathaus

Hillesheim. Nicht zuletzt vor den aktuellen Diskussionen um das beschlossene Klimaschutzpaket der Bundesregierung und der weltweiten Fridays for future Bewegung wird das Thema Elektromobilität in den kommenden Jahren als ein Baustein zur CO2-Reduzierung weiter an Bedeutung gewinnen. Die Verbandsgemeinde Gerolstein hat heute bereits zwei Elektrofahrzeuge an den Standorten Gerolstein und Hillesheim im Einsatz und die im Rathaus Hillesheim ebenfalls beheimatete Kommunale Holzvermarktungsgesellschaft mbH (KHVO) hat ihre Fahrzeugflotte ebenfalls mit einem Hybrid-Modell ausgestattet.
Damit alle Fahrzeuge zuverlässig mit Energie betankt sind, wurden kürzlich am Hillesheimer Rathaus zwei so genannte „E-Box“ in Betrieb genommen. Die Anschaffung der beiden Ladestellen wurde freundlicher Weise durch Innogy unterstützt. Unser Foto zeigt v.l.n.r. Christian Mehlhorn (Geschäftsführer KHVO), Stefan Mertes (Wirtschaftsförderer VG Gerolstein) und Innogy Kommunalbetreuer Thomas Hau bei der offiziellen Inbetriebnahme der beiden Ladestellen.