Neues aus der Psychosomatik

Gerolsteiner Gesundheitsinitiative informiert über die Wechselwirkungen von körperlichen und seelischen Erkrankungen

Gerolstein. Leib und Seele funktionieren gemeinsam. Ärzte wissen, dass es Zusammenhänge zwischen Erkrankungen von Leib und Seele gibt. Körperliche Störungen haben in vielen Fällen gar keine körperlichen Ursachen, sondern seelische. Mangelende Behandlungserfolge in der internistischen Medizin deuten häufig auf psychische Ursachen hin. Hier kann der Patient Hilfe erfahren. Andersherum können allerdings auch psychische Erkrankungen körperliche Ursachen haben, die erst erkannt werden müssen.

Beispiele psychisch bedingter Erkrankungen können Herzschlagunregelmäßigkeiten, Magenschmerzen, Durchfall oder das Ausbleiben der Menstruation sein, um nur einige Beispiele zu nennen. Andersherum kann ein Schmerzpatient depressiv werden, wenn die Ursachen seiner Schmerzen nicht geklärt werden.

Diesem Thema widmet sich die Veranstaltung der Gerolsteiner Gesundheitsinitiative am 8. Oktober, 18:30 Uhr, in der KITA Kleine Helden in Gerolstein. Initiiert wurde die Gerolsteiner Gesundheitsinitiative vom Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein, der Stadt und der Verbandsgemeinde Gerolstein, der Kreisärzteschaft und dem Förderkreis des St. Elisabeth Krankenhauses mit dem Ziel, der Bevölkerung in regelmäßigen Abständen eine Informationsplattform rund um Themen der Gesundheit und Vorbeugung zu bieten.

Thematisiert werden Theorien und Behandlungsarten zu folgenden Erkrankungen: Die somatische Belastungsstörung (DSM-5), Körperspychotherapie, was der Körper uns zu sagen hat und Fibromyalgie. Vorträge halten die Mitarbeiter des Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein: Stefanie Hansen, Psychologische Beraterin und Körpertherapeutin, Dr. med. Dipl. Chem. Manfred Rittich, Chefarzt Innere Medizin und Facharzt für Rheumatologie und Dr. med. Stefan Thielscher, Chefarzt Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Fragen des Publikums zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja