RSS-Feed

Rheinlandliga Herren TuS 05 Daun – TS Bendorf: 33:29 (18:14)

Wichtiges Spiel und wichtiger Sieg für die Dauner Mannschaft! Das Team von Trainer Markus Willems gewinnt das vier-Punkte-Spiel gegen die Gäste aus Bendorf, die mit einer dünnen Spielerdecke angereist waren und findet damit Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. „Wir haben rechtzeitig die Kurve bekommen“, freute sich der Dauner Coach.

Seine Mannschaft stand jedoch in den Anfangsminuten schlecht im Mittelblock und so kam der Gast zu einfachen Toren. „Die Abstimmung stimmte einfach nicht, lediglich Carsten Lindner, der über die gesamte Spielzeit eine überzeugende Leistung bot, hielt uns im Spiel“, erklärte Willems. Beim 7:8 in der 11. Minute hatte der TuS Coach genug, nahm die Auszeit und stellte seine Deckung um und das zeigte Wirkung. Bis zur Pause zogen die Gastgeber auf 18:14 davon.

Deutlich erkennbar wurde, dass die defensive 3:2:1 Formation den Daunern besser lag und Bassi Praeder im Mittelblock so gut wie nichts mehr von Seiten der Gäste zuließ. „Vor allem die Zuordnung im Deckungsverband wurde jetzt klarer“, freute sich Willems.

Zur Pause war den Gastgebern klar, dass sie ihr Spiel weiter durchsetzen mussten und darauf bauen konnten, dass den ersatzgeschwächten Gästen irgendwann die Kräfte schwinden sollte, zumal auch Majewski auf Bendorfer Seite verletzungsbedingt fehlte und Rene Engler, der bei den Gästen lediglich auf Rechtsaußen eingesetzt war und sich dort einer Manndeckung „erfreute“.

Nach dem Wechsel reagierten die Gäste, nahmen Dauns Bassi Praeder „kurz“, doch darauf waren die Eifelaner vorbereitet. Zwar zeigte sich zunächst noch Abstimmungsprobleme, doch mit zunehmender Spieldauer nutzten Jannis Willems, Melvin Wheaton und Pat Brümmer, den Willems vom Kreis in den Rückraum zog, ihre Räume. Im Spiel „eins gegen eins“ und aus der Distanz sorgte das Trio jetzt für wichtige Treffer, allen voran Melvin Wheaton, der einige sehenswerte Treffer erzielte. So setzte sich Daun bis zur 55. Minute auf sieben Tore zum 30:23 ab, hatte das Spiel entschieden. Erkennbar war in der Phase deutlich, dass die Kräfte der Gäste nachließen. So nutzte Willems die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen einige Dinge auszuprobieren und das klappte weniger gut und so kam Bendorf noch zur Resultats Verbesserung.

„Vom Ergebnis ist das sicher nicht so gut, insbesondere wenn man den direkten Vergleich zugrunde legt. Doch wann soll man gewisse Dinge unter Wettkampfbedingungen ausprobieren, wenn nicht bei einer klaren Führung“, schränkte der TuS Coach ein, der einräumte, dass ansonsten der Sieg seiner Mannschaft deutlicher ausgefallen wäre. Mit dem Sieg im Rücken kann Daun jetzt das schwere Auswärtsspiel beim Aufsteiger in Römerwall angehen.

TuS: Lindner und Rode – Eich, Tran (2), Keitsch (1), L. Willes (1), Otto (1), J. Willems (8/3), Brümmer (6), Praeder (6), Mayer, Wheaton (8), Illigen, Rahn.


Weitere Ergebnisse:

  • Rheinlandliga Frauen TuS Bannberscheid –  TuS 05 Daun 34:20
  • Landesliga Herren HSG Merstedorf II –  TuS 05 Daun II 28:21
  • mE-Jugend  TuS 05 Daun    HSC Schweich 21:12
  • wD-Jugend   TuS 05 Daun    HSG Wittlich II 15:5

Vorschau auf die nächsten Spieltage:

Vorschau auf Samstag, 08.12.2018

  • 15:45 Uhr: mD-Jugend, TuS 05 Daun –  TV Bitburg II
  • Rheinlandliga Frauen 17:15 Uhr: TuS 05 Daun    SV Gerolstein
  • 18:00 Uhr: mE-Jugend, Fortuna Saarburg    TuS 05 Daun
  • Rheinlandliga Herren 19:00 Uhr HSG Römerwall    TuS 05 Daun

Vorschau auf Sonntag, 09.12.2018

  • 12:30 Uhr: mE-Jugend,  JSG MJC Trier/Igel    TuS 05 Daun II
  • 17:00 Uhr: wD-Jugend,  HSC Schweich    TuS 05 Daun

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.