TuS 05 Daun Handball aktuell – die Ergebisse vom Wochenende 12.-13.10.2019

Rheinlandliga Frauen: TuS 05 Daun – TV Welling 22:27 (11:13)

Hut ab vor der Dauner Mannschaft, die dem Meisterschaftsfavoriten aus Welling alles abverlangte und über weite Strecken des Spiels ein gleichwertiger Gegner war!

Ausgeglichen verlief die Anfangsphase des Spiels, nach der sich die Gäste vom 7:7 in der 16. Minute erstmals deutlicher auf drei Tore zum 7:10 in der 20. Minute, doch die Eifelanerinnen blieben dran und waren bis zur Pause auf Augenhöhe.

„Wir haben wenig Fehler gemacht, mussten den Ausfall von Svenja Dausend, die erkältungsbedingt nur die Siebenmeter war, verzichten und mussten so die Abwehr umstellen. Früh hatte auch Jessica Kutscheid ihre zweite Zeitstrafe und wir mussten improvisieren“, erklärte Dauns Trainer Lukas Illigen.

Allerdings verschlief das Team den Start in die zweite Hälfte, ließ vier Treffer der Gäste in Folge zu, die beim 11:17 den entscheidenden Vorteil herausgearbeitet hatten. Diesem Rückstand liefen die Gastgeberinnen jetzt ständig hinterher, konnten beim 15:18 und 20:23 in der 52. Minute nochmals auf drei Tore verkürzen. Doch am Ende hatte Welling zuzusetzen und fuhr einen verdienten Sieg ein.

„Wir kamen nicht gut aus der Kabine, wurden für unsere Fehler durch das gute Wellinger Gegenstoßspiel bestraft. Für Welling war es heute sicher schwerer, als sich dies die Mannschaft vorgestellt hatte. Auf unsere gute Mannschaftsleistung können wir sicher aufbauen“, freute sich Illigen.

TuS: Treis und Miller – Battel, Minninger, F. Kutscheid (3), J. Kutscheid (6), Krämer, Jehnen (2), Basten, Teusch (2), Blank (4), Dausend (2/2), Clever (3).

Rheinlandliga Herren: TuS 05 Daun – TS Bendorf 41:32 (21:12)

Pflichtaufgabe erfüllt! Das Team von Trainer Markus Willems kehrt in die Erfolgsspur zurück und hat feiert nach dem torreichen Spiel gegen Bendorf einen 8:2 Saisonstart. Seit Jahren ist die Mannschaft nicht mehr so gut in die Saison gestartet, hat jetzt sogar die Chance, die Erfolgsserie am kommenden Wochenende beim Schlusslicht der Liga, dem Lokalrivalen HSG Eifel weiter auszubauen.

„Von Beginn an war meiner Mannschaft anzumerken, dass sie die schlechte Leistung aus dem Bitburger Spiel wettmachen wollten. Engagiert gingen die Jungs zur Sache, zeigten eine starke Deckungsleistung und den Rest dahinter erledigte Holger Neis im Tor. Ein gutes Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart“, lobte TuS Coach Markus Willems.

Beim 8:1 in der 12. Minute hatte das Trainergespann Gutfrucht/Litzmann genug und nahm die erste Auszeit, die Daun aber wenig beeindruckte. Beim 14:4 in der 20. Minute war der erste 10-Tore-Vorsprung der Gastgeber herausgespielt und über 17:7 zog das Willems Team einem klaren 21:12 Pausenstand entgegen.

„Im Angriff spielten wir unseren Stiefel runter, zeigten gute Abläufe und konsequente Abschlüsse und führten klar und verdient zur Pause“, freute sich der TuS Coach.

Die Eifelaner kontrollierten das Spiel auch nach dem Wiederanpfiff, hatten beim 32:18 in der 48. Minute ihren größten Vorsprung herausgearbeitet.

„Es war verständlich, dass wir nach der klaren Führung die Spannung nicht ganz hochhalten konnten. Zudem verteilte ich auch Spielanteile an Spieler, die sonst nicht so lange spielen. Am Ende hätten wir Bendorf, das ohne Engler und Majewski spielen mussten, durchaus höherschlagen können. Unter der guten Leitung des Gespanns Hemmes/Niesen, das überhaupt keine Probleme mit der Begegnung hatte, war unsere Angriffsleistung in Ordnung, 32 Gegentore sind mir aber letztlich zu viel. Unser Traumstart ist perfekt. Doch jetzt kommt das sicherlich schwerste Spiel, bei dem es gilt, die Motivation und Einstelldung zu zeigen, wie im jetzigen Spiel. Das wird sicher schwer, doch wir wollen das Derby gewinnen“, gibt sich Willems kämpferisch.

TuS: Rode, Lindner und Neis – Tran (5), Otto (3), J. Willems (12/6), Brümmer (4/1), S. Praeder (7), Lißmann (5), Mayer (3), Illigen (1), Rahn (1).

Vorschau auf Samstag, 19.10.2019

13:30 Uhr, mE-Jugend, TuS 05 Daun II  –  SV Gerolstein

15:00 Uhr, mE-Jugend, TuS 05 Daun  –  JSG MJC Trier / Igel II

16:30 Uhr, wE-Jugend, TuS 05 Daun  –  JSG Unterer Westerwald II

Rheinlandliga Frauen

18:00 Uhr, TV Engers  –  TuS 05 Daun

Landesliga Herren

18:30 Uhr, TuS 05 Daun II  –  HSG Hunsrück II

Rheinlandliga Herren

19:30 Uhr, HSG Eifel  –  TuS 05 Daun

 

Vorschau auf Sonntag, 20.10.2019

10:00 Uhr, wE-Jugend, HSG Kastellaun/S.  –  TuS 05 Daun

11:00 Uhr, mC-Jugend, TuS 05 Daun  –  JSG Hunsrück II

11:00 Uhr, mD-Jugend, TV Bitburg II  –  TuS 05 Daun

12:00 Uhr, wD-Jugend, HSC Schweich  –  TuS 05 Daun

15:00 Uhr, mB-Jugend, DJK St. M. Trier  –  TuS 05 Daun

Immer aktuelle Infos vom Dauner Handball, Spielpläne und Anwurf Zeiten aller Dauner Handballmannschaften unter: www.dauner-handball.de 

Immer gut informiert: Unter www.eifelzeitung.de und www.input-aktuell.de werden sie immer umfassend und aktuell über den Dauner Handball