RSS-Feed

Zeltingen-Rachtig: Neuer Komfort im Deutschherrenhof mit ***Superior ausgezeichnet

Hintere Reihe von links nach rechts: Sebastian Bodensteiner (Inhaber), Leo Wächter (hauptamtlicher Erster Beigeordneter Bernkastel-Kues), Jörg Lautwein (Mosel-Gäste-Zentrum Bernkastel-Kues)
Vordere Reihe von links nach rechts: Manfred Schmitz (Kreisvorsitzende DEHOGA Bernkastel-Wittlich), Alexandra Schmitz-Zirbes (Geschäftsführung), Martin Haier (Geschäftsführung), Lothar Weinand (Vizepräsident DEHOGA Rheinland-Pfalz)

Zeltingen-Rachtig. Mit Detailverliebtheit und viel Leidenschaft für die Heimat Mosel haben die Gastgeber Martin Haier und Alexandra Schmitz-Zirbes das historische Hotel & Restaurant Deutschherrenhof in Zeltingen-Rachtig in den vergangenen Jahren behutsam renoviert. Nun ist der neue Komfort offiziell vom DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) ausgezeichnet worden: Im romantischen Gemäuer aus dem 13. Jahrhundert erwartet die Gäste ein Moselerlebnis, das weit über die Kriterien eines *** Hauses reicht.

Den 800 Jahre alten Mauern steht das neue Schild ausgezeichnet: Die ***Superior Klassifizierung wurde dem Deutschherrenhof am 28.05.2018 vom DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) durch den Vizepräsidenten des DEHOGA Rheinland-Pfalz Herrn Weinand, im Beisein des Kreisvorsitzenden Herrn Schmitz, verliehen. Komfort und Service im Deutschherrenhof überprüfte die DEHOGA mittels Inkognito-Testen oder Mystery-Guest-Checks. Hotels erhalten die zusätzliche Auszeichnung „Superior“, wenn die Punktzahl innerhalb der Sternekategorie überdurchschnittlich überschritten wird.

„Ein unvergessliches Moselerlebnis für unsere Gäste zu schaffen ist unser täglicher Antrieb. In den vergangenen Jahren haben wir große Teile des Hotels neugestaltet und unseren Service stetig ausgeweitet. Was unsere Gäste schon länger erleben, hat der DEHOGA nun offiziell bescheinigt. Es freut uns von Herzen, dass sich dieses neue Moselerlebnis jetzt auch in unserer Klassifizierung spiegelt.“ freut sich Gastgeber Martin Haier.

Die familiäre Herzlichkeit und der historische Charme des Deutschherrenhofes sind geblieben. Drum herum finden Moselliebhaber individuell gestaltete Zimmer und Suiten, einen großzügigen Wellnessbereich mit Moselblick und zahlreiche Verwöhn-Momente. „Auch unser kulinarisches Angebot haben wir stetig erweitert. Neben klassischen und moseltypischen Menüs verwöhnen wir unsere Gäste mit modernen regionalen und saisonalen Gerichten.“, so Haier weiter. Die beliebten Weinproben im historischen Gewölbekeller und der hausgebackene Kuchen sind geblieben.

Nicht nur im herrschaftlichen Rittersaal können die Gäste kulinarische Vielfalt erleben, auch in der urgemütlichen Backstube, dem romantischen Innenhof oder auf der sonnigen Moselterrasse.

Interessierte können den neuen Deutschherrenhof jederzeit besichtigen oder direkt genießen. Natürlich sind auch alle lokalen Gäste herzlich willkommen. Das gesamte Team freut sich schon auf Ihren Besuch!

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.