In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Rekordflug
Von Michel Winde, dpa

Kortrijk (dpa) – 156 Tage, 52.000 Kilometer und Dutzende Länder – worauf freut man sich nach so einer Reise am meisten? Auf die Familie. Nach fast einem halben Jahr auf Tour ist die 19 Jahre alte Pilotin Zara Rutherford am Donnerstag von ihrer Weltumrundung im Ultraleichtflugzeug zurückgekommen.

Gegen 13.00 Uhr landete sie sicher auf einem Flugplatz im Westen Belgiens – im Gepäck zwei Weltrekorde. Das Erste, was sie tat: Mama, Papa und den Bruder kräftig drücken. Rutherford ist jetzt offiziell die jüngste Frau, die diesen Flug alleine unternommen und erfolgreich abgeschlossen hat. Weiterlesen

Missbrauchsskandal: Queen distanziert sich von Prinz Andrew

London/New York (dpa) – Angesichts eines wahrscheinlicher werdenden Missbrauchsprozesses in den USA distanziert sich das britische Königshaus von Queen-Sohn Prinz Andrew.

Der 61-Jährige werde sich in dem drohenden Prozess als privater Bürger verteidigen, teilte der Buckingham-Palast in London mit. Seine militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften musste Andrew zurückgeben, öffentliche Auftritte wird er weiterhin keine haben. Mehr als 150 britische Militär-Veteranen hatten Queen Elizabeth II. zuvor in einem offenen Brief aufgefordert, Prinz Andrew von seinen Rollen im Militär zu entbinden, da er den damit verbundenen hohen Erwartungen an ein ehrenhaftes Verhalten nicht gerecht geworden sei. Weiterlesen

Missbrauchsskandal: Prinz Andrew verliert Palast-Rückhalt

Royals
Von Benedikt von Imhoff, Larissa Schwedes und Christoph Meyer, dpa 

London/New York (dpa) – Im Missbrauchsskandal um Prinz Andrew zieht sich die Schlinge um den Royal weiter zu.

Seine Mutter, die britische Queen Elizabeth II., entzog ihrem wegen Missbrauchsvorwürfen verklagten Sohn alle militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften. Andrew werde sich in dem US-Prozess als privater Bürger verteidigen und weiterhin keine öffentlichen royalen Aufgaben mehr übernehmen, teilte der Buckingham-Palast knapp mit. Auch die übliche royale Anrede «His Royal Highness» soll der 61-Jährige nicht mehr nutzen dürfen, wie britische Medien unter Berufung auf Insider-Quellen berichteten. Weiterlesen

Missbrauchsprozess gegen Prinz Andrew rückt näher

Epstein-Skandal
Von Christina Horsten und Christoph Meyer, dpa 

New York/London (dpa) – Prinz Andrew wird für die britischen Royals immer mehr zur Belastung. Der zweitälteste Sohn von Queen Elizabeth II. scheiterte am Mittwoch mit dem Versuch, eine US-Klage wegen Missbrauchsvorwürfen gegen sich zu stoppen.

Ein Gericht in New York wies Einwände von Andrews Anwälten zurück, wie aus einem Gerichtsdokument hervorging, das der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Klägerin Virginia Giuffre wirft Andrew vor, sie als Minderjährige mehrfach missbraucht zu haben. Sie gibt an, zuvor Opfer eines von dem US-Multimillionär Jeffrey Epstein und seiner Ex-Partnerin Ghislaine Maxwell aufgebauten Missbrauchsrings geworden zu sein. Maxwell war erst vor kurzem von einem Gericht in einem US-Strafverfahren in mehreren Punkten schuldig gesprochen worden und muss mit einer langen Haftstrafe rechnen. Epstein nahm sich 2019 in Untersuchungshaft das Leben. Andrew streitet alle Vorwürfe kategorisch ab. Weiterlesen

Mit 58 will Jeff Bezos nach den Sternen greifen

Amazon-Gründer
Von Johannes Boldt, dpa 

Berlin (dpa) – Jeff Bezos, der 1964 in Albuquerque, New Mexico, geboren wurde galt schon als Kind als sehr wissbegierig und interessiert an Literatur und Wissenschaft.

So rechnete er seiner Großmutter gerne häufiger vor, wann sie auf Grund ihres Tabakkonsums das Zeitliche segnen sollte. 1986 beendete er an der Princeton University seinen Bachelor of Sience in Elektrotechnik und Informatik mit Bestnote. Weiterlesen

Neue «heute journal»-Moderatoren starten

Mainz (dpa) – Der Journalist Christian Sievers hat seine erste Sendung als neuer Hauptmoderator beim «heute journal» präsentiert. Er folgte auf Claus Kleber, der Ende des vergangenen Jahres nach fast 20 Jahren aufgehört hatte.

Am Montagabend führte Sievers gemeinsam mit Co-Moderatorin Hanna Zimmermann, die den Nachrichtenblock übernahm, durch das rund 30-minütige Nachrichtenformat im ZDF. Sie bilden ein neues Duo und wechseln sich in der Regel mit Marietta Slomka und Heinz Wolf ab.

«Guten Abend Ihnen allen» – so begann Sievers seine Moderation. Der erste Beitrag drehte sich um den Fall des serbischen Tennisstars Novak Djokovic, bei dem immer noch unklar ist, ob er bei den Australian Open starten kann.

Ein längerer Teil der Sendung beschäftigte sich mit unangemeldeten Protesten in Deutschland gegen Corona-Regeln und das Thema Impfen. Es ging darüber hinaus unter anderem um Gespräche zwischen den USA und Russland wegen russischer Truppen in der Nähe der ukrainischen Grenze.

«Das war unser erster Tag»

Zum Schluss seiner Moderation sagte Sievers: «So. Das war unser erster Tag als neues Team hier. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit dabei waren» Zimmermann ergänzte: «Da kann ich mich nur anschließen»

Sievers war bereits in den vergangenen Jahren immer mal wieder in der abendlichen Nachrichtensendung des öffentlich-rechtlichen Senders mit Sitz in Mainz zu sehen. Mehrere Jahre moderierte der 52-Jährige zudem die 19-Uhr-«heute»-Sendung. Das «heute journal» sehen sich täglich Millionen in Deutschland an: 2021 schalteten im Schnitt 4,15 Millionen ein.

 

 

70 Jahre Königin: Briten feiern Queen mit Spektakel

Royals
Von Christoph Meyer, dpa

London (dpa) – Kaum mehr ein Brite kann sich an eine Zeit ohne sie erinnern: Zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. (95) in diesem Jahr soll in Großbritannien vier Tage lang gefeiert werden. Nun hat der Buckingham-Palast die genauen Pläne für das Spektakel vorgelegt, das trotz Corona-Pandemie stattfinden soll.

Am 6. Februar 1952 starb König Georg VI., seine Tochter Prinzessin Elizabeth wurde über Nacht zur Königin. Die Nachricht ereilte sie auf einer Reise in Kenia. Schleunigst kehrte sie nach London zurück. Inzwischen ist die schüchterne 25-Jährige von damals die am längsten herrschende Monarchin Großbritanniens. Weiterlesen

Tim Mälzers «Bullerei» legt Corona-Pause ein

Hamburg (dpa) – TV-Koch Tim Mälzer (50) schließt wegen der steigenden Corona-Zahlen sein Restaurant im Hamburger Schanzenviertel für rund drei Wochen.

Vom 9. Januar bis Anfang Februar 2022 wolle er seine «Bullerei» zu machen, erklärte er in einem Video, das er am Donnerstagabend auf Instagram veröffentlichte. Weiterlesen

ZDF-Moderator Christian Sievers hat Lampenfieber

Mainz (dpa) – Christian Sievers moderiert beim ZDF schon seit Jahren Nachrichtensendungen und hat immer noch Lampenfieber.

Der 52-Jährige sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Das Lampenfieber ist bei mir nie komplett weg» Er ergänzte: «Das ist keine schlimme Angst, nicht Bammel vor der Sendung. Aber der Puls geht hoch. Ein Gefühl von: Jetzt muss es passen» Weiterlesen

Mutter des «Drachenreiters»: Cornelia Funke wird 63

Berlin (dpa) – Vor mehr als 20 Jahren hat Cornelia Funke den Drachen Lung das erste Mal in die Lüfte geschickt. In einem neuen Band, erschienen Anfang Oktober auf Englisch und auf Deutsch, nimmt die Bestseller-Autorin ihre Leserinnen und Leser nun mit auf eine Reise in die Tiefen des Meeres.

«Ich musste sehr viel recherchieren, weil ich so gut wie nichts über das Meer wusste und immer noch bestürzt bin, wie wenig ich über diesen bedeutsamen Teil unseres Planeten weiß», verriet sie vor kurzem der Deutschen Presse-Agentur im Interview. Heute ist ihr 63.Geburtstag. Weiterlesen

Udo Lindenberg versteigert Sonderdruck-Briefmarken

Frankfurt (dpa) – Kultrocker Udo Lindenberg (75) versteigert für einen guten Zweck Sonderdruck-Briefmarken von sich. Zwei limitierte Briefmarkenbögen mit jeweils 20 Marken und Originalunterschrift werden derzeit auf der Auktions-Plattform «United Charity» angeboten.

Die Sondermarken mit Lindenbergs Konterfei in vier Farben hat die Deutsche Post im Sommer anlässlich des Udo-Jubiläumsjahres gemeinsam mit dem Rocker aufgelegt. Insgesamt gibt es 1000 Stück, die aber nicht verkäuflich sind. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja