Mehr Bio und Regionales in die Gemeinschaftsverpflegung Mainzer Ernährungsministerin Ulrike Höfken besucht Erfolgsbeispiel in der Eifel

v.r: Gabriela Backes, Gesamtleiterin Anita Sonndag, Küchenchef Uwe Fusenig (alle EURO BBW), Staatsministerin Ulrike Höfken (MUEEF), Guido und Lena Schmitz von Landfleischerei Schmitz, Markus Pfeifer von Regionalmarke EIFEL GmbH

Bitburg.  Eine gesunde, hochwertige und nachhaltige Ernährung trägt nicht nur zu einem gesunden Lebensstil bei, sondern auch zum Schutz von Umwelt und Ressourcen. Daher ist es auch ein wichtiges Ziel des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF), den Anteil ökologischer und regionaler Erzeugnisse in der Gemeinschaftsverpflegung schrittweise zu erhöhen sowie den Einsatz entsprechender Produkte in Großküchen, Gastronomie und auch Haushalten zu steigern. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja