Fußgängerin von Auto erfasst: Fahrerflucht

Bad Ems (dpa/lrs) – Eine 51 Jahre alte Fußgängerin ist in Bad Ems (Rhein-Lahn-Kreis) von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der unbekannte Fahrer des Wagens habe seine Fahrt nach der Kollision fortgesetzt und «soll sogar noch beschleunigt haben», teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der genaue Unfallhergang sei noch unklar, sagte ein Sprecher. Die Frau kam in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

 

Auto fängt Feuer nach Frontalzusammenstoß: Schwerverletzte

Neuhäusel (dpa/lrs) – Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Wagen haben sich nahe Neuhäusel im Westerwaldkreis zwei Fahrer schwer verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Auto am Mittwochabend an einer Auffahrt in den Gegenverkehr und fing nach dem Zusammenstoß Feuer, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Beide Fahrer konnten aus den totalgeschädigten Autos geholt werden. Die Polizei geht davon aus, dass an dem Unfall noch ein dritter Wagen beteiligt war, konnte aber noch nichts Näheres dazu sagen.

 

Auffahrunfall: Schwerverletzter LKW-Fahrer eingeklemmt

Deesen (dpa/lrs) – Ein Lkw-Fahrer hat sich bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Deesen im Westerwaldkreis schwer verletzt. Der Mann wurde nach Angaben der Autobahnpolizei in der Nacht zum Donnerstag im Führerhaus des Lastwagens eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Transporter war zuvor auf den Lastwagen aufgefahren. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt.

 

Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße: vier Verletzte

Herchweiler (dpa) – Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 420 sind am Mittwochabend im Landkreis Kusel vier Menschen verletzt worden. Zwei Autos seien aus zunächst ungeklärten Gründen auf Höhe der Einmündung Herchweiler im Ostertal aufeinandergeprallt, teilte die Polizei mit. Ersthelfer und die Feuerwehr befreiten die Verletzten, die in Krankenhäuser gebracht wurden. Näheres zur Schwere der Verletzungen war noch nicht bekannt, auch zur Identität der Autoinsassen machte die Polizei zunächst keine Angaben.

 

 

74-Jährige gerät in Gegenverkehr: Noch am Unfallort tot

Zweibrücken (dpa/lrs) – Eine 74 Jahre alte Frau ist am Dienstagabend auf einer Landstraße mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten und nach einem Frontalzusammenstoß noch am Unfallort gestorben. Der 24-Jährige Fahrer des anderen Wagens wurde nach Angaben der Polizei durch den Zusammenstoß auf der Strecke zwischen Zweibrücken und Contwig schwer verletzt. Bislang war nach Angaben der Polizei ungeklärt, wieso die Seniorin in den Gegenverkehr geriet.

 

Kind von Straßenbahn mitgeschleift und eingeklemmt

Wörth am Rhein (dpa/lrs) – Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist ein elfjähriges Kind in Wörth am Rhein von der Bahn mitgeschleift und eingeklemmt worden. Der Junge wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er sei zuvor mit seinem Fahrrad nach dem Überqueren der Gleise von der Bahn erfasst und nach einer Notbremsung noch etwa zehn Meter mitgeschleift worden, teilte die Polizeiinspektion Wörth am Dienstag mit. Das Kind wurde demnach zwischen Bahn und dem Haltesteig eingeklemmt. Über den Grad der Verletzung konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs eingeschaltet. Weiterlesen

Polizeiauto stößt mit Lastwagen zusammen: Beamte verletzt

Mayen/Adenau (dpa/lrs) – Ein Polizeiwagen ist in der Eifel während einer Einsatzfahrt mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Bei dem Unfall am Dienstag in Adenau im Kreis Ahrweiler wurden zwei Polizeibeamte schwer verletzt, der Fahrer des Lkw erlitt leichte Verletzungen. Das Polizeifahrzeug sei aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Laster kollidiert, teilte die Polizei mit. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein Gutachter kümmert sich den Angaben zufolge nun um die Rekonstruktion des Unfallgeschehens.

 

Von Auto erfasst: Vierjähriges Kind schwer verletzt

Bonn (dpa/lnw) – Ein vierjähriges Kind ist in Bonn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge lief der Junge am Montagmittag an der Hand seiner Großmutter, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Plötzlich habe er sich losgerissen und sei auf die Fahrstraße gelaufen. Eine 73-jährige Autofahrerin erfasste den Jungen. Der Vierjährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

 

Kraftradfahrer bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt

Dreisen (dpa/lrs) – Der Fahrer eines Transporters hat beim Linksabbiegen auf der B47 nahe Dreisen (Donnersbergkreis) einen entgegenkommenden Kraftradfahrer übersehen – mit tödlicher Folge. Die beiden Fahrzeuge stießen am Montagnachmittag gegen 15.43 Uhr an der Anschlussstelle Göllheim frontal zusammen, wo der Transporter auf die A63 in Fahrtrichtung Mainz abbiegen wollte, wie die Polizei mitteilte. Der 32 Jahre alte Kraftradfahrer sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der 46 Jahre alte Transporterfahrer sei nur leicht verletzt worden. Die Unfallstelle wurde vorübergehen gesperrt.

 

 

Ein Autofahrer, zwei Polizeieinsätze

Saarlouis (dpa/lrs) – Obwohl ihm wenige Stunden zuvor der Führerschein abgenommen worden war, hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen nicht stehenlassen. Er kam aber nach einem Unfall nicht weit. Zuerst fiel sein Wagen in der Nacht zum Sonntag einer Polizeistreife auf einem Parkplatz auf, wie die Polizeiinspektion Saarlouis mitteilte. Der Fahrer habe «in unsicherer Art und Weise» versucht, dort einzuparken. «Bei der Kontrolle des Autofahrers stellte sich heraus, dass dieser erheblich alkoholisiert war», hieß es von den Beamten. Auf der Dienststelle wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Weiterlesen

Fünf Verletzte bei Unfall mit Linienbus in Trier

Trier (dpa/lrs) – Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus in Trier sind am Samstagnachmittag fünf Menschen verletzt worden. Ein 20-jähriger Autofahrer stieß beim Linksabbiegen mit dem entgegenkommenden Bus zusammen, wie die Polizei Trier mitteilte. Der Autofahrer musste den Angaben zufolge von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Drei Businsassen sowie die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

 

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja