RSS-Feed

Fantissima-Künstler Igor Boutorine gewinnt „Das Supertalent“

In der aktuellen Fantissima-Show im Phantasialand ist er einer der Publikumslieblinge. Schon fast hypnotisierend zieht Igor Boutorine die Zuschauer mit seinem Hula-Hoop Act in seinen Bann. In seiner Heimat Russland hat Igor 2012 die Show „Das Supertalent“ gewonnen – und auch die Herzen des russischen Publikums.

Brühl. Im Alter von drei Jahren umkreiste ein Hula-Hoop-Reifen erstmals seine Hüften. Mit neun Jahren begann er regelmäßig zu trainieren und mit 15 Jahren wurde aus dem Hobby ein Beruf, durch den Igor Boutorine als Hula-Hoop-Artist die ganze Welt bereist. Igor ist ein Meister seines Fachs und vollführt mit unzähligen Reifen am Körper Akrobatik-Elemente wie Saltos, Drehungen und Handstand mit absoluter Leichtigkeit und Dynamik. Schnelligkeit ist seine Stärke und so muss auch Musik für ihn Tempo haben. Sie muss rasant sein, damit sie den Takt für seine atemberaubende Hula-Hoop Choreographie angibt.

Für die russische Ausgabe des Erfolgsformats „Das Supertalent“, das in Russland unter dem Titel „Minute des Ruhms“ die Zuschauermassen vor den Bildschirm lockte, wurde Igor von einem Talentscout entdeckt und zur Castingshow eingeladen. „Ich hatte keine großen Erwartungen“, erzählt Igor ein Jahr nach seinem Erfolg in der Show. Umso überraschter war er, als er von Runde zu Runde weiterkam bis er schließlich im Finale der großen Unterhaltungsshow stand. Dort gewann Igor gegen die Handstand-Akrobaten „Crazy-Flights“. „Das hat mich wirklich umgehauen, weil ich so gar nicht damit gerechnet hatte“, sagt Igor. Verändert hat die Show sein Leben nicht.

„Ich bin seit meinem neunten Lebensjahr in Deutschland. Den ganzen Hype um mich in Russland habe ich gar nicht so mitbekommen, da ich nach der Show wieder zurück nach Deutschland gekommen bin. Manchmal werde ich von Russen angesprochen, die hier zu Gast sind und mich im Fernsehen gesehen haben“, erzählt der 23-jährige, dessen Eltern beide als Clowns tätig sind und ebenfalls auf vielen Theaterbühnen der Welt zu Hause sind.

Der in der sibirischen Stadt Kemerovo geborene Hula-Hoop Artist hat in zwölfjähriger, intensiver Arbeit seine atemberaubende Tempo Hula-Hoop Darbietung kreiert, mit der er sich knapp 20jährig ins Rampenlicht des Showbusiness katapultierte. Von Anfang an war er enorm erfolgreich, auf den bekannten Varieté-Bühnen ebenso wie in vielen internationalen Fernsehshows. Igor ist es gelungen, dem Artistik-Genre Hula-Hoop durch das irre Tempo, die technisch brillante Choreographie und seine lässig dynamische Präsentation neue Dimensionen zu eröffnen.

Igor Boutorine ist noch bis zum 29. Juni 2013 in der Dinnershow Fantissima im Phantasialand zu sehen. Die Spielzeit 2012/2013 läuft generell mittwochs bis samstags um 20:00 Uhr und sonntags um 19:00 Uhr. Das Programm dauert rund 3,5 Stunden und endet nach Mitternacht (sonntags nach 23:00 Uhr). Weitere Informationen und Karten für Fantissima sind ab 89,00 Euro über die Tickethotline 01805/366-600 (14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 42 Ct./Min.) sowie im Internet unter www.fantissima.de erhältlich.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.