HELLRIDERS & BEERDRINKERS UERSFELD

MoMoTo Komiteetreffen vom 06. bis 08. März 2020 in Uersfeld

Uersfeld. Die MoMoTo (Mofa-Moped-Tour) ist eine bundesweite Spendenfahrt auf Mofas und Mopeds durch ganz Deutschland. Die Tour startet alle zwei Jahre, dabei wird der „goldene Tank“ (der Tank ist für die Spenden) von Club zu Club weitergegeben. Die Spenden werden für einen guten Zweck gesammelt z.B. für die Arche Deutschland.

Die „Hellriders & Beerdrinkes Uersfeld“ waren 2019 zum ersten Mal dabei. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Gemeinsam mit den weiteren Uersfelder Mofa Clubs, den MCU, den Brotherblood und den Zündfunken konnte eine Spende in Höhe von 2001,00 Euro übergeben werden. Bei vier Mofaclubs in einem Ort wurde Uersfeld der Spitzname „Mofa-City-Uersfeld“ von dem Erfinder der MoMoTo Ben Perdighe verliehen. Read more

Weltfrauentag: „Frauenpower“ in der Altstadt Buchhandlung

Wittlich. Am verkaufsoffenen Sonntag, 8. März 2020, stellt die Autorin Juli Norden ihr Buch „Wenn Frauenpower ein altes Stadthaus saniert“ vor. Passend zum Weltfrauentag wird sie über ihr Projekttagebuch berichten und Fragen zum Thema beantworten. Juli Norden ist von 14:00 bis 17:00 Uhr in der Altstadt Buchhandlung. Für die Autorin war es Liebe auf den ersten Blick, als sie auf der Suche nach einem neuen Zuhause ein über 100 Jahre altes, sanierungsbedürftiges Stadthaus an der Mosel entdeckte. Ohne größere handwerkliche Vorkenntnisse erwirbt sie das Haus und beginnt Schritt für Schritt mit viel Herzblut und der „Mädchen-Methode“, ihr Traumprojekt zu realisieren. Nebenbei entstanden ist ein mit Humor und Selbstironie erzähltes unterhaltsames Projekttagebuch. Juli Norden erzählt sehr lebendig, wie sie manchmal selbst überrascht war von den schlummernden Talenten, die ihr halfen, die handwerklichen Herausforderungen zu meistern. 

Führung auf dem jüdischen Friedhof Wittlich

Wittlich. Am 08. März 2020 laden die Katholische Erwachsenenbildung und das Emil-Frank-Institut Wittlich zu einer Führung auf dem jüdischen Friedhof „Judenbüsch“ ein. Bei der Friedhofsführung wird Werner Bühler jüdische Begräbnissitten erklären und anhand einzelner Grabsteine auf die Geschichte der ehemaligen jüdischen Gemeinde Wittlich eingehen. Da im Judentum die Totenruhe auf ewig gilt, sind auf dem Wittlicher jüdischen Friedhof die ältesten erhaltenen Gräber der Stadt zu finden. Die Grabsteine sind beredte Zeugnisse jüdischer Kultur seit dem 17. Jahrhundert. Read more

Radscheewen in Neroth am Samstag, den 29. Februar

Feuerbrauch am Scheefsamstech

Neroth. Am Samstag, 29. Februar findet in Neroth das traditionelle Radscheewen statt. Dies ist ein alter Brauch, der dazu dient, den Winter auszutreiben und den Frühling willkommen zu heißen. Bei diesen Jahrhunderten alten Brauch wird ein großes eisernes Rad mit Stroh gestopft und brennend einen Berg herunter geleitet. Zu diesem Treiben sind Sie herzlich eingeladen. Die Feuerwalze wir ab 15:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus gebunden. Bei Einbruch der Dunkelheit (ca. 18:15 Uhr) ziehen wir gemeinsam zum Bauhof oberhalb des Kindergartens, um von hier aus das abbrennen des Feuerrades zu beobachten. Anschließend lädt die Feuerwehr zum kostenlosen Eieressen ins Feuerwehrgerätehaus ein. 

Winteraustreiben am Samstag in Gees

Gees. Der Winter wird in Gees am Samstag, 29.02.2020, vertrieben und der Frühling begrüßt. Traditionell wird am 1. Wochenende in der Fastenzeit ein Feuerrad abgebrannt. Ein großes eisernes Rad wird von der Dorfjugend vor dem Gemeindehaus mit Stroh gestopft, gebunden und in einem Fackelzug auf den Berg gebracht. Nach Einbruch der Dunkelheit wird das Strohrad angezündet und mit viel Lärm und Gesang ins Tal gerollt. Nach getaner Arbeit ziehen die Jugendlichen singend mit dem Lied „Ei lustich Jäser Jungen dat sinn mir“ in das Gemeindehaus.

Es sieht beeindruckend aus, wie von oben ein helles Feuerlicht ins Tal rollt. Das Feuerrad symbolisiert nach einem alten keltischen Brauch die Frühlingssonne, die den Winter vertreibt. Vor dem Radscheewen werden Hedellig Koochen, ein mit Buchweizenmehl und Drees hergestellter Pfannkuchen angeboten. Read more

Sauna-Event: „Eifeler Saunanacht“ in der Vulkaneifel Therme Bad Bertrich

Erleben Sie die Eifel hautnah bei unserem Sauna-Event am Samstag, dem 29. Februar 2020, von 19:00 Uhr bis 01:00 Uhr, in der Saunalandschaft der Vulkaneifel Therme Bad Bertrich. Denn bei der  „Eifeler Saunanacht“ gibt es u.a. eigens kreierte Aufgüsse rund um die Eifel, wie etwa der „Holzhackeraufguss“ oder der „Vulkanausbruch“, bei dem die Besucher ganz schön ins Schwitzen kommen.

Im Vorfeld besteht die Möglichkeit, die kulinarische Spezialität an diesem Abend „Eifeler Döppekooche“ zum Preis von 8,50 Euro pro Person, zu dem Ticket zu sichern. Das Wellness-Team bietet wieder Entspannungsmassagen (20 Minuten) zu einem Preis von 23,00 an. Read more

Filmmusik mit dem Gesangsensemble „La Voce“

Wittlich. „Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt“ – unter diesem Motto präsentiert das Gesangsensemble „La Voce“ des Kreis-Chorverbandes an der Musikschule des Landkreises ein buntes Potpourri mit unvergesslichen Melodien.

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Ingrid Wagner, die bereits 30 Jahre als Gesangspädagogin tätig ist. Auf dem Programm des diesjährigen Konzertes stehen weltbekannte Operettenlieder aus „Das Land des Lächelns“, „Die Lustige Witwe“ und „Im weißen Rößl“ sowie bekannte Filmmelodien und Evergreens aus den „verrückten 20er Jahren“.

Gesangsensemble „La Voce“ (Fotograf: La Voce)

Konzerttermin ist Sonntag, der 22. März 2020, um 17:00 Uhr in der Synagoge Wittlich. Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro (Schüler und Studenten). Vorverkauf über das Kulturamt Wittlich (Altes Rathaus, Tel.: 06571 146614) ab dem 17. Februar. Read more

Elternabend am Cusanus-Gymnasium Wittlich: Limbisches System und Pubertät

Wittlich. Im Rahmen eines Elternabends mit Herrn Dr. Richard Wagner am Cusanus-Gymnasium Wittlich zum Thema “Pubertät” wurde schnell deutlich: Die Phase der Pubertät ist ein Prozess der Selbstentwicklung, in dessen Verlauf keine geringere Entwicklungsaufgabe bewältigt werde als die Entwicklung vom Jungen zum Mann, vom Mädchen zur Frau. Vor der Pubertät sei, so Richard Wagner, der Vater das Modell für den Jungen, die Mutter das Modell für das Mädchen. Ab dem 13./14. Lebensjahr müsse aber eine Trennung, mitunter brüsk, zurückweisend und raubeinig, auch oft schmerzhaft, von den Eltern erfolgen, damit eine eigene Identität, ein eigenes Ich-Modell entwickelt werden kann. Read more

Weinpräsentation der Wittlicher Weingüter im Casino

Wittlich. Auch in diesem Jahr stellen die drei Wittlicher Weingüter Mertes, Losen-Bockstanz und Lütticken im Rahmen der öffentlichen Weinpräsentation einen Querschnitt aus Ihrem aktuellen Weinsortiment vor.

Marie Jostock

Am Freitag, 17. April von 18 bis 22 Uhr und Samstag, 18. April von 16 bis 22 Uhr sind alle Weinbegeisterten eingeladen die präsentierten Weine zu probieren. Veranstaltungsort ist der Casino-Saal in Wittlich, Friedrichstr. 4. Die Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich bei den drei Weingütern im Vorverkauf für 10,- €, Abendkasse 12,- €.

Read more

Vortrag: Patientenverfügung

Wittlich. Zu einem kostenlosen Vortrag über Patientenverfügung lädt die Spondylodese-SHG alle Interessenten am Mittwoch, den 11. März 2020 um 19.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus-Kinderschutzbund in Wittlich, Kurfürstenstr. 10 ein. Auch junge Menschen können unverhofft durch einen Unfall, schwerer Krankheit oder einen Herzinfarkt in eine Situation kommen, in der er sein eigenes Leben nicht mehr bestimmen kann. Wie werde ich medizinisch versorgt und wer handelt für mich? Wer kommt für die Beerdigungskosten auf? Unter Umständen sind nicht einmal die Ehepartner oder Kinder berechtigt, die Rechtsvertretung zu übernehmen. Eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung können beizeiten die Lücke schließen. Sie beinhalten aber auch Tücken und Missbrauchsgefahr.

Im Anschluss wird über die neuesten Änderungen auf diesem Gebiet informiert und fachbezogene Fragen gerne beantwortet. Jeder Interessent erhält schriftliche Informationen hierzu. Anmeldungen: P.Göttges 06532 2067, H.Rehm 06572 4081, Mehrgenerationenhaus: 06571 2110,

Urinverlust und Senkungsbeschwerden: Was kann Frau tun?

Vortrag der Frauenärztin Andrea Graca dos Santos am 05. März 2020, um 17.30 Uhr im Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus. Eintritt frei!

Viele Frauen leiden im Laufe ihres Lebens unter Senkungsbeschwerden oder ungewolltem Urinverlust, nur wenige sprechen mit ihrem Arzt darüber. Sportliche Aktivitäten, Freizeitbeschäftigungen wie Konzertbesuche oder Reisen werden aufgegeben, man verkriecht sich in den eigenen vier Wänden. Dabei gibt es heute vielfältige Behandlungsmethoden: Von Beckenbodengymnastik über die Benutzung von Tampons oder Pessaren bis hin zu Operationen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja