RSS-Feed

Hyundai i30 N-Line trägt Gene des Hochleistungsfahrzeugs i30 N

  • Sportgene jetzt auch für den i30 Fünftürer verfügbar
  • N-Line erfüllt als sechste Ausstattungslinie sportliche Wünsche
  • N-Line adaptiert Optik und Fahrfreude des exklusiven i30 N

Hyundai möchte den Kreis der N-Thusiasten deutlich vergößern und die Marke mit mehr Emotion aufladen. Dazu bietet Hyundai Motor den i30 Fünftürer in der neuen, sportlichen Ausstattungslinie N-Line an. In Verbindung mit den Motorisierungen 1.4 T-GDI (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,2-6,7, außerorts 5,1, kombiniert 5,9-5,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 134-130 und 1.6 CRDi Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,9-4,6, außerorts 4,2-4,1, kombiniert 4,4-4,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 116-113) kostet der Hyundai i30 N-Line ab 24.550 Euro für den Benziner und ab 27.160 Euro für den Diesel.

Mit der neuen N-Line erweitert Hyundai ab sofort nicht nur die Modellvielfalt des i30 Fünftürers um eine sechste Ausstattungslinie, sondern kommt den Kundenwünschen nach, die i30 N Optik auf die Steilheckvariante des i30 zu übertragen.

„Mit über 4.000 Bestellungen seit Markteinführung im November 2017 hat das Hochleistungsmodell Hyundai i30 N einen grandiosen Start hingelegt. Wir reagieren mit der N-Line auf an uns heran getragene Kundenwünsche, auch in der Serie die sportliche Optik eines Hot Hatch zu haben“, Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland.

Gene des Hochleistungsfahrzeugs i30 N

Die neue N-Line übernimmt die optischen Gene des Hochleistungsfahrzeugs i30 N (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 10,7-10,6 außerorts 6,1-5,9, kombiniert 7,8-7,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 178-176; CO2-Emissionsklasse: E) und sorgt für mehr Agilität und Fahrfreude. Zusätzlich zu den sportlichen Designelementen wurden dafür Fahrwerksanpassungen vorgenommen. Zu erkennen sind die N-Line Modelle an dem umfangreichen Dynamikpaket, das vom i30 N stammt. Dazu gehören die vom Hochleistungsfahrzeug übernommenen Stoßfänger vorn und hinten, dessen untere Kanten in Silber abgesetzt sind, sowie LED-Tagfahrlicht, schwarz eingefasste Scheinwerfer und Rücklichter und ein spezieller N-Line Kaskaden-Kühlergrill. An den vorderen Kotflügeln verraten N-Line Embleme die dynamischen i30 Modelle, am Heck der Diffusor und eine Doppelrohrabgasanlage. Für ein noch besseres Handling sorgen 18-Zoll-Leichtmetallräder, größere Bremsscheiben vorne sowie das optimierte Fahrwerk.

Die Fahrfreude der N-Line setzt sich natürlich im Innenraum fort. Auch hier finden sich viele Merkmale des Kompaktsportlers i30 N wieder. Dazu gehören der schwarze Dachhimmel, die Sportsitze mit für den N-Line exklusiven weiß/grauen Nähten, dem typischen N-Lenkrad inklusive Multifunktionstasten für die Soundanlage, Telefonie, die Geschwindigkeitsregelanlage, sowie Sportpedale mit Metallauflagen.

Auswahl zwischen zwei Motoren und zwei Getrieben

Bei der Ausstattung N-Line hat der Kunde die Wahl zwischen dem 103 kW/140 PS starken Benziner 1,4 T-GDI (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,2-6,7, außerorts 5,1, kombiniert 5,9-5,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 134-130) sowie dem 1,6 CRDi mit 100 kW/136 PS (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,9-4,6, außerorts 4,2-4,1, kombiniert 4,4-4,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 116-113). Serienmäßig sind beide Motoren mit einem 6-Gang-Handschaltgetriebe kombiniert, als Option steht das fortschrittliche 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7DCT zur Verfügung.

N-Line beginnt bei attraktiven 24.550 Euro

Mit 24.550 Euro beziehungsweise 27.160 Euro liegen der Hyundai i30 1,4 T-GDI N-Line und der Hyundai i30 1,6 CRDi N-Line noch unterhalb der beiden höher ausgestatteten Varianten Style und Premium. Zusätzlich können die Kunden des i30 N-Line ihre Fahrzeuge mit diversen Extras und Ausstattungspaketen individualisieren. Dazu gehören Metallic- und Mineraleffekt-Lackierungen (590 Euro), Panorama-Glas-Schiebedach (1.100 Euro), das 7DCT-Getriebe (1.900 Euro), das Navigations-(1.300 Euro) und das Sicherheitspaket (ab 620 Euro).

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.