Warum qualitative Bremssysteme wichtig sind

Schnelle und effiziente Bremsvorgänge sind ein extrem wichtiger Aspekt in Bezug auf die Sicherheit beim Autofahren. Innerhalb von kurzer Zeit muss das Auto in einer kritischen Situation zum kompletten Stillstand kommen. Nur auf diese Weise lassen sich gefahrenträchtige Unfälle abwenden. Diesbezüglich spielen Bremssysteme eine maßgebliche Rolle, daher sollten Fahrzeugbesitzer stets auf eine hochwertige Qualität achten.

Relevanz der Bremssysteme bei Kraftfahrzeugen

Wer regelmäßig ein Auto fährt, ist dabei auf gut funktionierende Bremssysteme angewiesen. Damit lässt sich das Fahrzeug aus jeder Geschwindigkeit sicher und rasch abbremsen. In früheren Zeiten waren Bremsvorgänge harte Arbeit, der Autofahrer musste dabei mit voller Kraft in die Eisen treten. Mittlerweile ist das Abbremsen dank Fahrzeugen mit modernen Systemen viel einfacher und komfortabler. Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, gelten sowohl für die Bremsanlage als auch für die einzelnen Komponenten umfangreiche und strenge Gesetzesvorschriften: Voneinander unabhängig arbeitende Betriebsbremsen sowie Feststellbremsen sind erforderlich. Darüber hinaus ergänzen aktive Sicherheits- und Assistenzsysteme wie Antiblockiersysteme und Antriebsschlupfregelungen die Bremsanlagen und erhöhen die Effizienz.

Auf durchgehende Qualität bei Bremsscheiben achten

Bei den Bremsscheiben spielt eine präzise Anfertigung eine tragende Rolle. Nur so lässt sich ein komfortabler und vibrationsarmer Einsatz garantieren, der in einem sicheren Bremsgefühl resultiert. Des Weiteren wirkt sich eine umfassende Präzision positiv auf die Haltbarkeit der Bremsscheiben aus. So gibt es die ATE Bremsscheiben als herkömmliche Modelle aus Stahl zur Auswahl, genauso wie als hochgekohlte Varianten. Die letztgenannten Bremsscheiben verfügen über eine längere Lebensdauer, außerdem lässt sich damit ein Rubbeln beim Bremsen nachhaltig reduzieren. Besonders beständig gegen Korrosion und hohe Temperaturen sind beschichtete Bremsscheiben. Wer ein sportliches Fahrzeug mit einer starken Leistung sein Eigen nennt, für den bieten sich spezielle Zweischeiben-Modelle an. Diese sind besonders wichtig, gerade wenn man öfter auf Rennstrecken unterwegs ist, wie der beiheimateten Nordschleife. Darüber hinaus hat der renommierte Hersteller auch Bremsscheiben mit einem integrierten Radlager standardmäßig im Angebot. Diese Varianten punkten mit einer leichten Montage und sind dazu noch langlebig.

Unfälle durch regelmäßige Wartung der Bremssysteme vermeiden

Bremsanlagen und deren diverse Einzelteile unterliegen einem starken Verschleiß, wenn das Fahrzeug häufig genutzt wird. Da es sich dabei um ein elementares Bauteil für die sichere Nutzung von Autos handelt, ist eine periodische Wartung notwendig. In vielen Fällen sind sowohl die Bremsscheiben als auch Bremsbeläge des Fahrzeugs verschlissen und können nicht ihre volle Leistung erbringen. So kann das Auto in einer Gefahrensituation nicht schnell genug abbremsen und es kommt zu Unfällen. Deshalb ist ein rechtzeitiger Austausch durch einen Fachmann erforderlich. Da sich die diversen Varianten der Bremsscheiben erheblich voneinander unterscheiden, sind beim Kauf die folgenden Punkte zu beachten:

  • Anzahl der Löcher in den Felgen
  • Art der Belüftung
  • Durchmesser
  • Höhe
  • Scheibendicke
  • Verschleißgrenze

Ideal sind Bremssysteme als kombinierte Pakete, die optimal aufeinander abgestimmt sind. So kann der Einbau der Scheiben und Beläge zusammen erfolgen, um einen kostenintensiven Mehraufwand bei der Montage zu verhindern.

Fazit

Damit sich das Fahrzeug selbst in kritischen Situationen schnell abbremsen und stabilisieren lässt, ist ein qualitativ hochwertiges Bremssystem obligatorisch. Damit investieren Fahrzeugbesitzer in ihre eigene Sicherheit und verringern das Risiko von Auffahrunfällen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja