RSS-Feed

Weihnachtsgeschenke für Frühstarter

Sternenzauber & Frühchenwunder e.V. spendet Weihnachtsgeschenke für die Babies der Frühgeborenenstation im Klinikum Mutterhaus

Die von Viviane Leyhausen (2. v.r.) gespendeten Kleidungsstücke für die Frühgeborenen kommen beim Team der Stationen N6 und N6.1 gut an: (v.l.n.r.) Kerstin Wallerius (Stationsleiterin, Früh- und Neugeborenenstation), Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin PD Dr. Wolfgang Thomas, Verena Backendorf (Pflegedienstleiterin Kinder- und Jugendzentrum) und Stefanie Besslich (stellvertretende Stationsleiterin Kinderintensivstation). Foto: Bettina Leuchtenberg

Trier. Eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung erwartete die Eltern der Frühgeborenen im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen. Mit viel Liebe und Verständnis für die besondere Situation der Familien nähte Viviane Leyhausen im Namen des Vereins Sternenzauber & Frühchenwunder 40 kleine Hosen, die den Familien an Heiligabend in selbst gebastelten Rentier-Tüten zusammen mit kleinen Geschenken und herzlichen Grüßen übergeben wurden.

Als Mutter von zwei Frühgeborenen kennt die angehende Lehrerin die Situation der Eltern nur zu gut. „Als meine zweite Tochter zehn Wochen zu früh auf die Welt kam, habe ich angefangen, bunte Kleidung für sie zu nähen. Für mich war es sehr wichtig, sie angemessen kleiden zu können, da der normale Handel keine Kleidung in den winzigen Größen anbietet.“

Seitdem engagiert sich die Triererin auch im deutschlandweiten Verein Sternenzauber & Frühchenwunder. Über eine Facebookgruppe organisiert der Verein den Austausch von Stoffresten, Schnittmustern und fertig genähter Kleidung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende den Familien auf unserer Frühgeborenen- und Kinderintensivstation eine besondere Weihnachtsfreude machen können“, so Verena Backendorf, Pflegedienstleiterin des Kinder- und Jugendzentrum des Klinikums.

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.