RSS-Feed

Kommunen aus Mayen-Koblenz erhalten Förderung für Elektrofahrzeuge

160.000 Euro vom Bund bewilligt 

Acht Elektrofahrzeuge und die dazugehörige Ladeinfrastruktur werden vom Landkreis, Orts- und Verbandsgemeinden sowie Städten beschafft.

Kreis Mayen-Koblenz. . Der Landkreis Mayen-Koblenz, die Verbandsgemeinden Maifeld, Pellenz und Mendig, die Städte Bendorf und Vallendar sowie die Ortsgemeinde Plaidt werden insgesamt acht Elektrofahrzeuge mit der dazugehörigen Ladeinfrastruktur für ihre Verwaltungen beschaffen. Mit der Beschaffung werden zeitgleich acht alte Verbrennerfahrzeuge abgemeldet. Das Bundesumweltministerium übernimmt die Hälfte der Gesamtkosten in Höhe von rund 320.000 Euro.

„Nach intensiver Vorbereitung unseres Klimaschutzmanagers konnten wir im Juni dieses Jahres einen gesammelten Antrag zur Förderung stellen. Das ist ein Beispiel für die tolle kommunale Zusammenarbeit in unserem Landkreis“, freut sich Dr. Alexander Saftig. Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.