RSS-Feed

Bürgermeisterkandidat lässt rote Rosen regnen

Zell. Am 14.02. ist Valentinstag und so machte sich Bürgermeisterkandidat Hans Josef „Hanjo“ Börsch (offene Liste der SPD Fraktion Zell-Mosel) zusammen mit seinem Team auf, um 100 rote Rosen an Zeller Bürger-/innen zu verteilen. Die kleine Vorstellungstour durch Schloss- und Balduinstraße und auf dem Marktplatz wurde durchweg positiv aufgenommen und Herr Börsch wurde mit seinen Mitstreitern in allen Zeller Geschäften herzlich empfangen. Einheimische und Gäste der Stadt freuten sich über diesen kleinen Blumengruß. Manchmal gab es einen „Daumen hoch“ manchmal aber auch direkte fragen zu Sachthemen und intensive Gespräche. Das ist einmal eine tolle Idee war überall zu hören und bei allen zauberten die roten Rosen ein lächeln auf die Lippen.

Hans Josef „Hanjo“ Börsch (2.v.l.)

„Mir ist ein persönlicher Kontakt mit Bürger-/innen und den Zeller Geschäftsleuten wichtig. Ich möchte deren Wünsche für die Zukunft, aber auch deren Sorgen und Nöte erfahren! Da war der Blumengruß ein guter Einstieg zum Kennenlernen. Wir wollen den Menschen nicht Politik erklären, Sie belehren oder Ihnen Meinungen vorgeben. Wir wollen Politik gemeinsam mit den Menschen und nicht über deren Köpfe hinweg. Im Rat müssen Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung und nicht zum Wohle einzelner getroffen werden. Wir wollen bei den Menschen sein, ihre Bedürfnisse erkennen und sie bei der Lösung ihrer Probleme unterstützen.“ so Herr Börsch. Alles in allem war es eine erfrischende und in jeder Hinsicht gelungene Aktion. Eine Passantin brachte es im Laufe des Nachmittags auf den Punkt: „Ein einfaches weiterso geht hier in Zell (Mosel) wirklich nicht!“

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.