Marcus Heintel gemeinsamer Bürgermeisterkandidat der SPD in Kröv-Bausendorf und Traben-Trarbach

Marcus Heintel  Foto: privat
Marcus Heintel Foto: privat

Kinderbeuern. Die SPD-Gemeindeverbände Traben-Trarbach und Kröv-Bausendorf haben Marcus Heintel zum Kandidaten für das Bürgermeisteramt in der neuen Verbandsgemeinde Traben-Trarbach gekürt. Bei der Wahl in Kinderbeuern erhielt Heintel alle Delegiertenstimmen. Die SPD hatte den 37-jährigen DGB-Gewerkschaftssekretär bereits an Aschermittwoch präsentiert. „Mein Ziel ist es, aus zwei fast gleich großen Verbandsgemeinden eine neue, starke Kommune zu machen,“ sagte Heintel. Die Neuwahl des Bürgermeisters ist notwendig, weil die beiden Verbandsgemeinden am 1. Juli auf Geheiß des Landes fusionieren müssen. Die beiden Gemeindeverbände hatten deshalb nach einem gemeinsamen Kandidaten Ausschau gehalten.

Heintel arbeitet seit zwei Jahren als Gewerkschaftssekretär beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Trier, zuvor war er über zehn Jahre Mitarbeiter beim AWO-Betreuungsverein Bernkastel-Wittlich. Nach seiner Ausbildung zum Bürokaufmann und dem Zivildienst bei der AWO in Traben-Trarbach studierte er Wirtschafts- und Umweltrecht am Umwelt-Campus Birkenfeld. Seit 22 Jahren ist Marcus Heintel SPD-Mitglied. Der gebürtige Morbacher gehörte unter anderem dem Morbacher Gemeinderat an. Seit zwei Jahren wohnt er mit Frau und Sohn in Rivenich. Seit 2009 ist er im Kreistag Bernkastel-Wittlich. 2005 und 2009 war er SPD-Direktkandidat bei den Bundestagswahlen im Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja