Marcus Heintel ist der gemeinsame Kandidat der beiden SPD-Gemeindeverbände

marcus_heintel_11_14
Kandidat Marcus Heintel. Fotos: Karl-Heinz Gräwen

Traben-Trarbach/Kröv. Die benachbarten SPD-Gemeindeverbände Traben-Trarbach und Kröv-Bausendorf eröffneten als erste Wählergruppierung den kommunalen Wahlkampf 2014. Für die neue Verbandsgemeinde Traben-Trarbach (ab 01.07.2014) wird am 25. Mai 2014 neben einem neuen Verbandsgemeinderat auch der Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde gewählt. Die Genossen in Kröv und Traben-Trarbach waren sich darüber einig, den 37 Jahre alten Gewerkschaftssekretär beim DGB Trier, Marcus Heintel, für die Wahl des Bürgermeisters der neuen Moselverbandsgemeinde ins Rennen zu schicken. Im Stadthaus Traben-Trarbach waren über 30 SPD-Mitglieder von den SPD-Gemeindeverbänden Traben-Trarbach und Kröv-Bausendorf anwesend als SPD-Fraktionsvorsitzender Hajo Weinmann den neuen Kandidaten vorstellte. Marcus Heintel hatte seine berufliche Karriere als Bmarcus_heintel_2_11_14ürokaufmann begonnen, war mehr als 10 Jahre bei der AWO beschäftigt, studierte Wirtschaft und Umwelt und ist seit 1994 kommunalpolitisch tätig, zuletzt im Kreistag Bernkastel-Wittlich. Marcus Heintel sieht es als eine reizvolle Aufgabe, die neue Moselverbandsgemeinde in die Zukunft zu führen. Unisono glauben auch Hajo Weinmann und Artur Greis daran, mit Marcus Heintel den richtigen Kandidaten für das Bürgermeisteramt gefunden zu haben, weil er in der Lage ist, die beiden bisherigen Verbandsgemeinden zusammenzuführen. Zu der Vorstellung des neuen SPD-Kandidaten waren auch einige Vertreter der FDP und FWG anwesend. Ob sie den SPD-Kandidaten unterstützen werden, kann derzeit nicht gesagt werden.  Khg

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja