Mecklenburg-Vorpommern: Koalitionsvertrag für Rot-Rot steht

Schwerin (dpa) – Der Koalitionsvertrag für Rot-Rot in Mecklenburg-Vorpommern steht. Das twitterte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Mittag. Kurz zuvor hatten sich die Verhandler von SPD und Linker zu einem letzten Gespräch getroffen.

Offiziell waren die Koalitionsverhandlungen bereits am Freitag nach acht Runden abgeschlossen worden.

Am Nachmittag wollen die Verhandlungsführerinnen Schwesig und Simone Oldenburg (Linke) den Vertrag öffentlich präsentieren. Am Samstag tagen Sonderparteitage von SPD und Linker, um über den Vertrag abzustimmen. Noch am selben Tag soll er unterschrieben werden.

Am kommenden Montag ist dann die Wiederwahl von Schwesig als Ministerpräsidentin im Landtag und die Ernennung ihres Kabinetts vorgesehen.

 

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja