Russischer Milliardär wird Mehrheitsgesellschafter am Nürburgring

  • NR Holding AG neue Mehrheitsgesellschafterin bei der Käuferin
  • Langfristige und stabile Lösung für den Nürburgring umgesetzt
  • Positives Signal für Veranstalter, Kunden und Mitarbeiter

Nürburgring. Die Verwalter des Nürburgrings bestätigten, dass der Kaufvertrag mit der Käuferin, der capricorn NÜRBURGRING Besitz GmbH (CNBG), plangemäß umgesetzt wurde. Das Geld ist bereits bei den Verwaltern eingegangen.
Die neue Mehrheitsgesellschafterin der CNBG, die NR Holding AG, wird neben der Mitgesellschafterin, der GetSpeed GmbH und Co. KG, als finanzstarke und langfristige Partnerin dem Nürburgring die Möglichkeit geben, sein vorhandenes Potential zu nutzen. Die Erfüllung und Umsetzung des Kaufvertrags mit diesem Partner bedeutet für den Nürburgring eine langfristige und stabile Lösung. Die zweite und dritte Rate ist gezahlt, die Gesamtfinanzierung ist sichergestellt. „Dies ist ein positives Signal für Veranstalter, Kunden und Mitarbeiter“, sagt Pietro Nuvoloni, Pressesprecher der Ringsanierer. Der Einstieg der NR Holding AG, an der unter anderem der russische Unternehmer Viktor Kharitonin beteiligt ist, bedeutet lediglich einen Wechsel auf der Gesellschafterebene. Das operative Geschäft und das Management am Nürburgring mit seinen vielen Rennen und Veranstaltungen bleiben von den Ereignissen unberührt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja