Weltalzheimertag: „Den Weg gemeinsam gehen“

Anlässlich des morgigen, 21.09.2013, Weltalzheimertages erklärt Dr. Dr. Rahim Schmidt, Gesundheitspolitischer Sprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz: „Das Motto des diesjährigen Weltalzheimertages beschreibt die Situation der betroffenen Familien treffend. Jede und Jeder kann etwas dazu beitragen, wenn in der Familie, im Bekannten- oder Freundeskreis jemand an Alzheimer erkrankt. Gerade in dieser so schwierigen Zeit, sowohl für die Familie, als auch für die Erkrankten, ist es wichtig, dass man Freunde und Kollegen hat, die sich nicht abschotten, sondern trotzdem noch zu Besuch kommen.

Auch wenn gegenwärtig eine Heilung der Krankheit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr den Kranken und ihren Angehörigen geholfen werden. Emotionale Zuwendung und der Verbleib in der vertrauen Umgebung können die Krankheit positiv beeinflussen. Im Bereich der Pflege müssen wir neue Wege gehen. Die Pflege im Minutentakt, ohne Zeit für menschliche Zuwendung, wird den zu Pflegenden nicht gerecht. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz wird zu einer Verbesserung in der Pflege beitragen. Die bessere Ausbildung und Bezahlung des Pflegepersonals, sowie das Verständnis für die Pflege kann hier zum Wohle der zu Pflegenden verbessert werden.“

Hintergrund

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenzer-krankungen betroffen. In Rheinland-Pfalz sind rund 80.000 Menschen an Demenz erkrankt, Alzheimer ist dabei die häufigste Form der Erkrankung. Im Land Rheinland-Pfalz gibt es große Informations-angebote und 25 regionale Demenznetzwerke, die Betroffenen und Angehörigen zur Seite stehen und die Öffentlichkeit informieren. Seit März 2004 gibt es eine Demenzkampagne des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums.

Die Demenzkampagne und das Landes-Netz-Werk Demenz sind eingebunden in die Initiative „Menschen pflegen“ des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie. Im Bereich der Pflege müssen wir neue Wege gehen. Die Pflege im Minutentakt, ohne Zeit für menschliche Zuwendung, wird den zu Pflegenden nicht gerecht. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz wird zu einer Verbesserung in der Pflege beitragen. Die bessere Ausbildung und Bezahlung des Pflegepersonals, sowie das Verständnis für die Pflege kann hier zum Wohle der zu Pflegenden verbessert werden.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja