Laufeld siegt beim gut besuchten Alte Herren Turnier in Adenau

Adenau. Das diesjährige Adenauer Alte Herren Hallenturnier gewann die Mannschaft des SV Laufeld. Bei ihrer dritten Teilnahme besiegte sie im Finale die AH aus Wallenborn/Stadtfeld klar mit 4:0. Im Gruppenspiel konnte Wallenborn/Stadfeld beim 1:1 noch Paroli bieten, doch im Endspiel ließ, die mit einem Schnitt von 38 Jahren jüngste Mannschaft des Turniers, der mit 51 Jahren ältesten dann keine Chance.

Bis dahin hatten die zahlreichen Zuschauer auf den Rängen interessante und enge Spiele gesehen. Da der SV Nohn seine Teilnahme leider kurzfristig absagen musste, musste mit verlängerter Spielzeit in der Gruppe A für ausgeglichene Verhältnisse gesorgt werden. Mit 2 Siegen gegen Adenau/Leimbach und Müllenbach setzten sich hier die AH vom TuS Ahbach durch. Den zweiten Platz und damit den Halbfinaleinzug erreichte auch die DJK Müllenbach, die im 7-Meterschießen gegen die Gastgeber die Oberhand behielt. Weiterlesen

TuS 05 Daun Handball aktuell KW 04

Rheinlandliga Herren: HSV Rhein-Nette – TuS 05 Daun 23:23 (11:11)

Die Vorzeichen für die Eifelaner vor dem schweren Auswärtsspiel in Andernach waren sicher anders, als sich dies Trainer Markus Willems und seine Mannschaft gewünscht hätte. So fiel kurzfristig Janis Willems aus familiären Gründen aus, Abwehrchef Lukas „Mofa“ Illigen konnte aufgrund einer Erkältung die Woche über nicht trainieren und Mathis Otto und Luca Willems gingen mit Schulterproblemen in die Begegnung. „So habe ich der Mannschaft vor dem Spiel gesagt, dass alles gut ist, wenn wir bei Rhein-Nette etwas Zählbares holen“, erklärte Willems. Doch die angeschlagenen Spieler rissen sich zusammen und nahmen den Fight an. Dass die Mannschaft den Sieg wollte, war ihr von Anfang an in Abwehr und Angriff anzumerken. Weiterlesen

ADAC Eifel Rallye Festival 2020 – Viel Neues zum Jubiläum

  • 10 Jahre Eifel Rallye Festival vom 23. – 25. Juli 2020
  • Vier neue Prüfungen zum Jubiläum
  • Internationaler Treffpunkt der historischen Rallye-Szene

Vom 23. – 25 Juli 2020 findet die zehnte Ausgabe des ADAC Eifel Rallye Festival in der Vulkaneifel rund um den Start- und Zielort Daun statt. „Das ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte,“ freut sich Organisationsleiter Otmar Anschütz (Daun) auf das Jubiläum. „Als wir uns im MSC Daun entschieden hatten, ab 2011 das Festival anstelle der bisherigen Bestzeitenrallye zu veranstalten, waren wir alle sehr zuversichtlich. Dass es aber eine so positive Entwicklung nimmt, hätte keiner von uns auch nur im Traum gedacht.“ Weiterlesen

boot Düsseldorf 2020 voll auf Kurs

Der nächste Sommer (-Urlaub) kommt bestimmt

Foto Messe Düsseldorf / ctillmann

Zur Messe-Halbzeit ist die boot Düsseldorf 2020 voll auf Kurs. Messechef Werner Matthias Dornscheidt: „Wir schwimmen auf einer echten Erfolgswelle. In den 17 boot Hallen herrscht beste Stimmung.“ Bötchen, Boote und Superyachten begeistern die Besucher in den Hallen 1 bis 6 und 15 bis 17. Mitmachaktionen wie Surfen, SUP (beides Halle 8a), Tauchen (Hallen 11 und 12), Paddeln (Halle 14) und Segeln (Halle 15) sind Publikumsmagneten für das jugendliche und junggebliebene Publikum. Bis zur Wochenmitte, der Halbzeit der boot, strömten schon 125.000 wassersportbegeisterte Menschen in die Düsseldorfer Messehallen. Dort herrscht mitten im Winter beste sommerliche Urlaubsstimmung. Wassersportdestinationen aus der ganzen Welt laden zum Träumen aber auch zu konkreter Urlaubsbuchung in der Travel World in der Halle 13 ein. Weiterlesen

HSG-Frauen siegen in den letzten Spielminuten

Wittlich. Wittlich gewann das Spitzenspiel gegen den TSV Kandel hauchdünn mit 25:24 (10:13), bleibt damit weiterhin zuhause ungeschlagen und baut die Tabellenführung auf drei Punkte aus.

„Die Begegnung hielt an Dramatik und Spannung alles, was wir uns erwartet hatten. 400 Zuschauer erlebten Höhen und Tiefen auf beiden Seiten und es ist umso schöner, ein so enges Spiel vor dieser Kulisse zu gewinnen“, freute sich HSG-Trainer Thomas Feilen. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Begegnung, in der die Führungen hin und her wechselten. So legten die Gastgeberinnen auf 4:2 in der 9. Minute vor, Kandel nahm die Auszeit und schien beim 5:7 in der 19. Minute die besseren Karten zu haben. Die Auszeit der Gastgeberinnen zeigte dagegen keine Wirkung und die Gäste zogen weiter auf 6:10 in der 22. Minute davon. Die Begegnung drohte zu Gunsten der Gäste zu laufen, die sogar auf 7:12 in der 27. Minute erhöhten, ehe die HSG bis zur Pause auf 10:13 verkürzte.

Wittlich gewann das Spitzenspiel gegen den TSV Kandel hauchdünn mit 25:24 (10:13), bleibt damit weiterhin zuhause ungeschlagen und baut die Tabellenführung auf drei Punkte aus. Wichtiger Sieg vor einer lautstarken Kulisse. (Foto:Thomas Prenosil)

Weiterlesen

Der 1. FC Köln und Weltmeister Lukas Podolski planen eine gemeinsame Zukunft und wollen ein Konzept zur Zusammenarbeit erarbeiten.

Lukas Podolski, (Foto FC Köln)

Köln. FC-Präsident Dr. Werner Wolf und die FC-Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle haben sich am heutigen Dienstag ausführlich mit Lukas Podolski und seinem Berater Nassim Touihri ausgetauscht. Dabei wurde vereinbart, sowohl eine kurzfristige Zusammenarbeit als auch eine Einbindung von Lukas in den Verein nach seiner aktiven Karriere anzugehen. Ein entsprechendes Konzept und ein Zeitplan werden nun von Lukas Podolski und Nassim Touihri sowie der FC-Geschäftsführung gemeinsam erarbeitet.

Lukas Podolski sagt: „Wir hatten einen angenehmen und offenen Austausch, für den ich mich herzlich bei den FC-Verantwortlichen bedanke. Ich freue mich darauf, gemeinsam zu planen, wie ich den FC unterstützen kann. Denn Köln war, ist und bleibt meine Heimat und der FC ist mein Verein.“

Dr. Werner Wolf sagt: „Lukas ist ein Idol für eine ganze Generation FC-Fans und wird beim FC immer eine offene Tür vorfinden. Wir möchten seine Liebe und seine Strahlkraft für den FC nutzen und Lukas zugleich bei den für ihn bedeutenden und sehr persönlichen Schritten beim Übergang von der aktiven Karriere in die Zeit danach begleiten. Dazu werden wir ab sofort in einem kontinuierlichen Dialog stehen, auf den wir uns sehr freuen.“

Der 130-malige Nationalspieler Lukas Podolski wurde in der FC-Jugend ausgebildet. Für den 1. FC Köln absolvierte er 181 Pflichtspiele, in denen er 86 Tore schoss. Weitere Stationen des Weltmeisters von 2014 waren internationale Topclubs wie der FC Bayern München, FC Arsenal, Galatasaray Istanbul und Inter Mailand sowie zuletzt Vissel Kobe.

IKK-Junioren-Rheinlandpokal: Achtelfinalpaarungen sind ausgelost

Im Rahmen der Tagung der Rheinlandligen wurden am vergangenen Samstag auch die Achtelfinalpaarungen im IKK-Junioren-Rheinlandpokal ausgelost. Losfee Ellen Klische von der IKK Südwest bescherte den verbliebenen Teams in den Räumlichkeiten der IKK in Koblenz attraktive Begegnungen. Spielverlegungen sind mit dem Spielpartner abzuklären, dem jeweiligen Spielleiter (A- und B-Junioren: Helmut Hohl, E-Mail: hhohl1950@t-online.de; C-Junioren: Tino Zengler, E-Mail: tino.zengler@gmx.de; D-Junioren: Petra Retterath-Wagner, E-Mail: petra.baar@web.de) mitzuteilen und bis zum 23. Februar (A-, B- und D-Junioren) bzw. bis zum 31. Januar bei den C-Junioren gebührenfrei. Weiterlesen

121 Stunden Volleyball-Marathon in Wittlich geplant !

24 Volleyballverrückte aus Rheinland-Pfalz, genauer aus den Verbandsgemeinden Trier-Land, Bitburg-Prüm, Daun, Cochem-Zell und Wittlich mit Unterstützung aus Hamburg, Celle und Freiburg, die mit ihrer Passion für den Sport nebenbei auch Engagement für einen guten Zweck aufbringen, wollen vom 13.-18.04.2020 den Weltrekord im Dauer-Volleyball knacken und auf eine unglaubliche Stundenzahl von 121 Stunden hochschrauben.

Alles Weitere erzählen die „Verrückten Volleyballer“ Ihnen hier, wenn  Sie auf diesen Banner klicken:

thumbnail of Flyer finale Fassung neu 19.1.2020

 

Zweifacher Titelgewinn für WTV-Athlet

Chaibou Hassane

Wittlich. Bei den Nordrhein-Westfälischen Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf verwies der Cheftrainer der Leichtathleten des Wittlicher Turnvereins die Konkurrenz auf die Plätze. In einer Zeit von 7,88 Sekunden über 60 m und 25,65 Sekunden über 200 m gewann Chaibou Hassane in beiden Disziplinen den Titel. Ein optimaler Start in das neue Wettkampfjahr.

„Wir sind glücklich, dieses Event hier ausrichten zu können“ 1.050 Kämpfer bei internationalem Karate-Turnier am Ring

  • „Int. Sen5 Rhein Shiai“ setzt Erfolgsgeschichte am Nürburgring fort
  • Event nutzt Kombination aus ring°arena und Bitburger Event-Center
  • „Darts am Ring“ am 11. September ebenfalls Highlight in der ring°arena

Nürburg. 1.050 Karatekämpfer sind am Wochenende für das „International Sen5 Rhein Shiai“ zum Nürburgring gekommen. Für das Turnier, welches der Mayener Verein „Sen5“ im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen hat, reisten die Karatekas aus dem EU-Raum und sogar darüber hinaus an. Das hochwertig besetzte Teilnehmerfeld konnte mit nationalen Meistern, Olympioniken und Nationalmannschaften glänzen. Im Mittelpunkt standen die Wettkämpfe der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen auf 12 Matten in der ring°arena. Mit Trainings- und Aufwärmbereichen im benachbarten Bitburger Event-Center konnte der Veranstalter die beiden Locations optimal miteinander kombinieren und vielseitige Möglichkeiten bieten. Dementsprechend gut kam das Event und die Indoor-Location Nürburgring bei Teilnehmern, Besuchern und Organisatoren an. Weiterlesen

Keine Landeshilfe für erfolglosen Profifußball

Pachtnachlass für Rote Teufel nur mit Gegenwert

Mainz, den 9. Januar 2020 – Der Steuerzahlerbund begrüßt den Vorstoß von Oberbürgermeister Klaus Weichel, dem 1. FC Kaiserslautern eine erneute Pachtsenkung nur gegen Anteile an deren Profi-Gesellschaft gewähren zu wollen. Damit greift Weichel einen BdSt-Vorschlag auf. Die kostspielige wie erfolglose Politik der Sportwetten muss endlich enden. Auch das Land Rheinland-Pfalz sieht der BdSt nicht in der Verantwortung, den Profifußball des FCK direkt oder indirekt zu finanzieren. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja