Begeisterte Fußball-Sportler bei der Premiere

Den Eid von Special Olympics hätte auch Fritz Walter unterschrieben: „Lasst mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!“ So auch das Motto des  1. Special Olympics Fußballturniers im Geiste Fritz Walters. Somit trafen sich am 14. Januar 2011 neun Mannschaften aus Werkstätten und Wohnheimen für Menschen mit geistiger Behinderung sowie integrative Schulmannschaften der Initiative „FussballFREUNDE“ auf dem Kunstrasen einer Mehrzweckhalle unweit von Nürburg.

Nach der Begrüßung durch Karl-Heinz Thommes (Special Olympics Rheinland-Pfalz) hatte man eine ganz besondere Überraschung für die Special Olympics Athleten: Rekordbundesligaspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel (Eintracht Frankfurt) ließ es sich nicht nehmen, den Athleten persönlich die besten Wünsche zu übermitteln und den anstehenden Spielpaarungen beizuwohnen. Im Rahmen leidenschaftlich geführter Partien hatten Spieler wie Trainer eines gemein: Den sportlichen Ehrgeiz sowie die sichtlich große Freude an der Turnierserie. So auch bei der anschließenden Siegerehrung mit Medaillenvergabe, bei der die erbrachten Leistungen feierlich geehrt wurden.

„Die Atmosphäre hier in der Halle ist etwas ganz Besonderes und die Begeisterung der Sportler enorm“, betonte Thommes. „Ein besonderer Dank gilt dem Fußballverband Rheinland.“ Die Premiere des  1. Special Olympics Fußballturniers war eine gelungene. „Die schönste Frage unserer Spieler war: Wann sind wir wieder hier?“, resümierte Thommes.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja