Kölner Kontinental Team stellt sich dem „Everesting“ in Monschau

Trotz und gerade wegen den besonderen Zeiten hat sich das Dauner Akkon Pro Cycling Team entschieden, als erste Mannschaft der Everest Challenge am 22. Juli 2020 zu stellen. Als Einzelfahrer hält momentan Alberto Contador, der ehemals erfolgreiche World Tour Fahrer, in einer Zeit von 7:27:20 den Weltrekord. Ziel ist es, die Höhenmeter des Mount Everest (8848 hm) an einem frei wählbaren Anstieg zu absolvieren.

Damit das Team, dass sich auf Nachwuchsförderung spezialisiert hat, den Fahrern nicht nur eine Herausforderung stellt, hat man sich als Kölner Team auf eine Karenzzeit von 11 Stunden und 11 Minuten geeinigt. Natürlich werden diese „unterfahren“, denn jede Minute weniger wird mit einer Geldspende vom Titelsponsor Dauner & Dunaris Quellen zugunsten des Gnadenhof Eifel, unter der Leitung von Liane Olert, ausgeglichen.

Gestartet wird um 09:00 Uhr am Parkplatz Grünentalstraße in 52156 Monschau Voraussichtliches Ende ist gegen 18:00 Uhr. Unterstützt wird das Event durch prominente Gäste wie dem erfolgreichen ExProfi Marcel Wüst und einem aktuellen Worldtour Fahrer aus Köln. Selbstverständlich findet alles unter Berücksichtigung der Corona-Regeln statt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja