ROWE RACING gewinnt das vierte NLS-Saisonrennen

NLS 4 NG_photo: isp-grube.de

Nürburgring. Von Regen im Zeittraining bis zu strahlendem Sonnenschein beim Zieleinlauf – Das Eifelwetter zeigte beim vierten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie seine zahlreichen Facetten. Dazwischen gab es vor allem eins: spannende Rennaction. Die anspruchsvollen Bedingungen meisterten Nicky Catsburg und Stef Dusseldorp am besten. Im BMW M6 GT3 von ROWE RACING verwies das niederländische Duo die Markenkollegen Christian Krognes, David Pittard und Mikkel Jensen im Walkenhorst-BMW um 21,877 Sekunden auf Platz zwei. 2,450 Sekunden dahinter passierten Patrick Assenheimer, Dominik Baumann und Dirk Müller für das Mercedes-AMG Team HRT AutoArena die Ziellinie. Einen Grund zum Feiern haben auch Christopher Rink, Danny Brink und Philipp Leisen, die im BMW 325i des Pixum CFN Team Adrenalin Motorsport den vierten Klassensieg in der V4 feierten und in vier Wochen als Halbzeitmeister in die zweite Saisonhälfte starten. Read more

Tennisclub Üdersdorf e. V. startet Aarleycup

Üdersdorf. Vom 24.08. – 30.08.2020 findet auf der Tennisanlage des TC Üdersdorf der 12. Aarleycup statt. Dem Organisationsteam um Peter Ernst und Wolfgang Berns ist es auch in diesem Jahr gelungen für das Turnier ein attraktives Teilnehmerfeld zu gewinnen. Dies beweist die Teilnehmerzahl von bisher 51 angemeldeten Spielerinnen und Spieler aus Deutschland. Read more

Wissing: 3,8 Millionen Euro für 21 Radwegeprojekte im ländlichen Raum

Im Rahmen des 1. Förderaufrufs des Entwicklungsprogramms EULLE für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen, insbesondere für Radwege oder Radwegekonzepte im ländlichen Raum, wurden insgesamt 21 Vorhaben ausgewählt und rund 3,8 Millionen ELER- und GAK-Mittel bereitgestellt.

„Wir stärken damit den Radverkehr in den Regionen und machen unsere ländlichen Räume noch attraktiver. Von Radwegen profitieren Bürgerinnen und Bürger, Touristen sowie Pendler gleichermaßen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Wir haben mit dem neu entwickelten Förderprogramm einen Nerv getroffen. Die ländlichen Räume sind attraktive Natur- und Kulturräume. Mit passgenauen Förderprogrammen stärken wir diese nachhaltig“, so Wissing. Aufgrund der enormen Nachfrage wird ein zweiter Förderaufruf derzeit erarbeitet, der in den kommenden sechs Monaten starten soll. Read more

Erstmals wieder Fans am Nürburgring: Zuschauer-Premiere beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix

  • Bis zu 5.000 Besucher auf drei geöffneten Tribünen
  • Sitzplatzgenaue, personalisierte und kontaktlose Online-Buchung
  • Gesundheit aller Beteiligten steht im Fokus
Foto: ISP-Grube/Eifel-Zeitung

Nürburg. Der Nürburgring kann am nächsten Wochenende zum ersten Mal in diesem Jahr Zuschauer begrüßen. Im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix, vom 7. bis 9. August, dürfen insgesamt bis zu 5.000 Besucher auf die drei geöffneten Tribünen. Auf diesen Schritt haben sich die Betreiber der Rennstrecke und die Kreisverwaltung Ahrweiler geeinigt. Die BMW M Power Tribüne (T3), die Bilstein Tribüne (T4) und die Mercedes Tribüne (T4a) entlang der Start- und Zielgeraden werden so maximal zu 30 Prozent besetzt sein. Die Corona-Regeln werden strikt eingehalten. Denn die Gesundheit aller Beteiligten steht beim Live-Erlebnis nach wie vor im Mittelpunkt. Geltende Hygiene-, Abstands- und Maskenstandards sind durch das Gesundheitskonzept jederzeit gewährleistet. Gleichzeitig gilt die Premiere als Testlauf für darauffolgende Nürburgring-Veranstaltungen. Der kontaktlose Kauf von platzgenauen und personalisierten Tickets ist ab sofort ausschließlich online möglich. Read more

Nach dem Lockdown: Der JFV bekommt einen weiteren starken Partner

Foto: JFV Wittlicher Tal e.V.

Wittlich. Der JFV Wittlicher Tal e.V. durchlebt wie alle anderen Sportvereine eine sehr schwierige Zeit: Corona-Krise, Lock-Down, Aussetzen des Trainings- und Spielbetrieb und die Absage aller Events  legten das  komplette Vereinsleben über Wochen lahm. Read more

48. AvD-OLDTIMER-GRAND-PRIX 2020 findet statt !

Nürburgring. Der 48. AvD-Oldtimer-Grand-Prix (7. – 9. August 2020) kann stattfinden. Nachdem die zuständigen Behörden das von Nürburgring und AvD erarbeitete Infektionsschutz- und Hygienekonzept genehmigt haben, gibt es grünes Licht für die traditionsreiche historische Rennveranstaltung, die allerdings vorerst nur ohne Zuschauer stattfinden darf. Das Konzept ist so angelegt, dass es eine kurzfristige Reaktion auf die jeweils aktuelle Pandemielage erlaubt. Die Veranstalter hoffen deshalb, dass es in den verbleibenden drei Wochen doch noch grünes Licht für die Besucher geben kann. Auch der Zeitplan wurde inzwischen weitgehend verabschiedet. So steht nun fest, dass fast ein Dutzend Starterfelder in packenden Rennen und Sonderläufen zu sehen sein werden. Sie bieten eine Zeitreise durch die Motorsport-Geschichte, die von den Vorkriegsrennwagen bis zu den Formel-1-Boliden der 70er- bis 90er-Jahre reicht. Read more

Rückkehr der Königsklasse des Motorsports an den Nürburgring bestätigt

Formula 1 Aramco Großer Preis der Eifel“ startet vom 9. bis 11. Oktober auf dem Nürburgring

Nürburg. Die Formel 1 kehrt noch dieses Jahr an den Nürburgring zurück. Vom 9. bis 11. Oktober trägt die Königsklasse des Motorsports den „Formula 1 Aramco Großer Preis der Eifel“ aus. In konstruktiven Gesprächen haben sich die Rennstrecke und der Serienpromoter auf eine gemeinsame Durch-führung noch in diesem Jahr geeinigt.

Die Rückkehr der Formel 1 ist nach sieben Jahren der Abwesenheit für den Nürburgring ein bedeutendes Ereignis. Die Organisatoren arbeiten darüber hinaus intensiv daran, dass eine begrenzte Anzahl von Zuschauern das Motorsport-Spektakel live vor Ort verfolgen kann.

„Natürlich sind wir voller Vorfreude auf das Event und auch ein wenig stolz darauf, dass wir die Formel 1 an den Nürburgring zurückholen konnten“, beschreibt Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort die aktuelle Gefühlslage. Read more

Kommmt die Formel-1 zurück an den Nürburgring?

Durch die Corona-Krise arbeitet die Formel 1 an einem Notfall-Kalender: Die Rennen in Übersee brechen teilweise weg – nun scheint es ein Formel-1-Comeback auf dem Nürburgring zu geben.

Noch in diesem Jahr soll die Formel 1 zurück auf den Nürburgring kommen. Das berichtet der Südwestrundfunk SWR auf seiner Website im Live-Blog, unter Berufung mehrere Medienberichte. Im Jahr 2013 fand das bisher letzte Formel-1-Rennen auf Rennstrecke in der Eifel statt.

Demnach will die Formel 1 auf dem Nürburgring vom 9. bis 11. Oktober 2020 den „Große Preis der Eifel“ austragen. Weitere Einzelheiten seien noch nicht bekannt, hieß es. Auch nicht, ob das Rennen mit oder ohne Zuschauer stattfinden soll. Allerdings: Laut SWR-Angaben dürfte für die Austragung am Nürburgring wohl ausschlaggebend sein, dass dort – im Gegensatz zum Hockenheimring, der ebenfalls als Austragungsort im Gespräch war – Zuschauer in gewissem Umfang zugelassen sein werden. Der Nürburgring hat für den Nachmittag eine offizielle Stellungnahme angekündigt.

Am 24. Juli hatte bereits Formel-1-Sender RTL vermeldet, dass der Vertrag für ein Formel-1-Wochenende fix sei, berichtet der SWR weiter. Auch die FAZ berichtete in ihrer Ausgabe vom Freitag von zwei unterschriftsreifen Verträgen für Rennen mit und ohne Zuschauer, die der Formel 1 bereits vorlägen.

Bischof Ackermann radelt mit Gruppe für Aktion „Solidarität bewegt“

Foto: Bistum

Trier/Saarburg – Endspurt das letzte Stück bergauf zur Kirche St. Marien in Saarburg-Beurig – die Radler kommen noch einmal kurz ins Schwitzen, dann ist es geschafft:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gruppe um Bischof Ackermann erreichen nach rund 25 Kilometern ihr Ziel. Los ging es am Morgen des 18. Juli für die 15 Jugendlichen, Frauen und Männer am Trierer Dom und dann bei bestem Wetter an der Saar entlang Richtung Saarburg. Mit dabei waren auch fünf junge Leute aus Bolivien: Sie leisten als so genannte „Reverse-Freiwillige“ einen sozialen Dienst in Einrichtungen des Bistums Trier. Für die Bolivianer ist die Teilnahme an der Tour Ehrensache, schließlich geht es um Solidarität mit jungen Menschen in ihrem Heimatland. Read more

Initiative „Land in Bewegung“ soll gesunden Lebensstil fördern

Ausreichende Bewegung und Sport stärken die Gesundheit, das Wohlbefinden, aber auch die Teilhabe. Diese Ziele verfolgt auch die Initiative „Rheinland-Pfalz – Land in Bewegung“. Landesweite Mitmach-Angebote sollen breite Teile der Bevölkerung zu mehr Bewegung und Sport motivieren und so einen gesunden Lebensstil fördern. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen