RSS-Feed

Treffen der DFB-Mobil-Teamer des FVR an der Sportschule Oberwerth

DFB Teamer vor dem neuen DFB Mobil, mit Vizepräsident Alois Stroh 4. v.l.

Koblenz. Zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch trafen sich am vergangenen Freitag alle aktuellen DFB-Mobil-Teamer des Fußballverbandes Rheinland in der Koblenzer Sportschule Oberwerth. Vizepräsident Alois Stroh begrüßte zusammen mit den hauptamtlich zuständigen Mitarbeitern Michael Hilpisch (Steuerungsgruppe DFB-Mobil), Sebastian Reifferscheid (Projektleiter) und Maximilian Vohl (Koordinator) die anwesenden Teamer und blickte stolz auf die vergangenen Jahre zurück:

119 Mal ist das DFB-Mobil im Gebiet des Fußballverbandes Rheinland allein im Jahr 2018 unterwegs gewesen – 93 Mal zu einem Verein, 20 Mal zu einer Schule und zu sechs Sondereinsätzen. nsgesamt war das DFB-Mobil im Rheinland seit Beginn des Projekts im Jahr 2007 mehr als 1.500 Mal im Einsatz. Dabei kommt das DFB-Mobil zu allen Jugendmannschaften, von den Bambini bis zur A-Jugend – auch Futsal-Einheiten werden angeboten.

Mit dabei aus den Fußballkreisen Eifel, Mosel und Trier-Saarburg: Mario Spang aus Könen, Tom Repplinger aus Freudenburg, Andre Rieder aus Stahl und Christian Illigen aus Alsdorf. Nicht zuletzt stand im Rahmen des Austauschs in Koblenz auch die Besichtigung des neuen DFB- VW-Mobils auf dem Programm – und alle Teamer zeigten sich begeistert vom neuen Fahrzeug und freuen sich bereits auf ihren nächsten Einsatz.

Sie möchten das DFB-Mobil für Ihren Verein buchen? Dann zögern Sie nicht und sichern sich jetzt schon Ihren passenden Termin im Jahr 2019. Und das Beste daran: Der Besuch des DFB-Mobils ist kostenlos! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren DFB-Mobil-Koordinator Maximilian Vohl (Tel.: 0261/ 135167 oder per E-Mail: maximilian.vohl@fv-rheinland.de).

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.