Neu ab Sommer 21: Tiroler Burgenweg

Ferienregion TirolWest beschreitet interaktive Wege

Burg Landeck

Pünktlich zum Sommer 2021 eröffnet die Ferienregion TirolWest einen neuen, komplett digitalen Themenweg. Als zentrale Eckpfeiler dienen die fünf historischen Burgen der Region.

Seit geraumer Zeit weht ein frischer Wind in der Ferienregion TirolWest. Verstärkt setzt die Urlaubsdestination am Fuße des Genussberges Venet Impulse in Richtung Sommertourismus. Nicht nur zahlreiche Denkmäler und Sehenswürdigkeiten erstrahlen in neuem Glanz, sondern die BesucherInnen erwartet ab Sommer 2021 auch eine gänzlich neue Attraktion. „Um die Perlen unserer Region miteinander zu verbinden, haben wir einen interaktiven Themenweg ins Leben gerufen“, so Simone Zangerl, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes TirolWest. Die fünf Burgen der Region – Schloss Landeck, Schloss Biedenegg, Schloss Wiesberg, Burgruine Schrofenstein sowie die Ruine Kronburg – bilden das thematische Kernstück des Weitwanderweges und machen ihn zu einem überregionalen Ausflugsziel für große und kleine EntdeckerInnen.

Burgtastische Route durch den Landecker Talkessel

Der Themenweg glänzt mit einer Gesamtlänge von über 60 Kilometern. Mit Landeck, Zams, Fließ, Tobadill, Grins und Stanz führt er in mehreren Etappen durch alle sechs Orte der Ferienregion TirolWest. Abstecher nach Pians und Schönwies holen auch das Paznauntal sowie den Tourismusverband Imst mit ins Boot. Neben Tagesgästen und Einheimischen kommen vor allem auch FernwanderInnen auf ihre Kosten: Als interaktiver Weitwanderweg konzipiert lässt sich die Strecke ideal an mehreren Tagen bewältigen. So kann der Tiroler Burgenweg beispielsweise als abwechslungsreiche 5-Tages-Tour bestritten werden. Zahlreiche attraktive Einkehr- sowie Übernachtungsmöglichkeiten befinden sich direkt am Routenverlauf und sorgen für wohlverdiente Pausen. Die Leitthemen der Tourismusregion – Kultur, Genuss, Heilwasser, Natur und Berg – werden entlang des Weges aufgegriffen und bekommen dadurch eine noch stärkere Beziehung zueinander.

Achtsamer Natur- und Kulturgenuss

Tiroler Burgenweg

Die Region TirolWest hat sich bewusst dafür entschieden, keine Panorama- oder Schautafeln entlang der Strecke zu installieren, wie Geschäftsführerin Simone Zangerl erläutert: „Wir möchten nicht mit baulichen Maßnahmen in die Natur- und Kulturlandschaft eingreifen und stattdessen die Szenerie für sich wirken lassen. Der Burgenweg ist der erste Themenweg in Tirol, der die Informationen zu den Sehenswürdigkeiten ausschließlich in digitaler Form vermittelt.“ Während spannende Hintergrundinformationen mit allen Sinnen erfahren werden können, findet die Vermittlung von historischem Wissen auch auf spielerische Art statt. Auditiv begleitet wird die Wanderung von der „Stimme Tirols“, dem bekannten Synchronsprecher Ludwig Dornauer, welcher sämtliche Texte eingesprochen hat.

Naturerlebnis mit digitaler Unterstützung

All das funktioniert mit einer eigens kreierten App, welche die BesucherInnen auch offline sicher und zielgerichtet mittels GPS-Funktion über den gesamten Routenverlauf hinweg navigiert. Weicht man von der Strecke ab, wird man durch ein akustisches Signal darauf aufmerksam gemacht. Gleichzeitig wird die App zum digitalen Wanderführer und informiert an ausgewählten Stellen via Push-Funktion über Sehenswürdigkeiten, Aussichts- und Fotopunkte, Unterkünfte, Einkehrmöglichkeiten, Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen sowie sehenswerte Natur- und Kulturdenkmäler. Zudem wird im Umfeld der fünf Burgen jeweils eine Solarbank aufgestellt, welche abseits stationärer Ladestruktur das Aufladen des Smartphones ermöglicht.

Mehr Informationen finden Sie unter www.tirolwest.at

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja