Rein in die Wanderschuhe, raus auf die Terrassen

Endlich ist es soweit: Die ersten Sonnenstrahlen sind da, die Forsythien blühen, bald folgen auch Tulpen und Narzissen. Die Menschen lechzen nach Licht, Luft und kulinarischen Genüssen unter freiem Himmel.

Die Menschen lächeln wieder. Nicht nur die Bedienungen, die in diesen Tagen deutlich mehr Trinkgeld mit nach Hause bringen als sonst. Denn wenn die Gäste schon „gut drauf“ ankommen, an unseren Maaren, am Waldrand und in Fußgängerzonen den grünen Tee, Cappuccino, Latte macchiato, die frische Cola oder den Eisbecher für Verliebte genießen, wird gerne und großzügig aufgerundet, wenn es ans Bezahlen geht.

Morgens noch Eis gekratzt, aber mittags im T-Shirt unterwegs: Das ist Balsam für die Seele. Da macht es gar nichts, wenn es gegen Abend schnell wieder abkühlt. Die Raucher haben es uns während des langen Winters vorgemacht. Wer um die Schultern friert, der lege sich eine der decken um, die alle Gastwirte in Reichweite haben – natürlich auch für unsere Nichtraucher. Übrigens: Gerade Berufstätige sollten jetzt die Sonne für sich entdecken. Für einen kurzen Ausflug ins Freie bietet sich die Mittagspause förmlich an. Besuchen Sie die Restaurants, Kaffees, Bistros, Mühlen und Eisdielen der Region. Sie werden allerlei Köstlichkeiten entdecken!

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja