RSS-Feed

Ryanair streicht weitere Flugziele vom Hahn

Dem Flughafen Hahn droht im Sommer 2019 ein Passagierverlust von mehr als 500.000 Passagieren

Hahn. Am 23. Oktober 2018 meldete die Allgemeine Zeitung, dass der Billigflieger Ryanair beabsichtigt, sich zum Beginn des Sommerflugplans 2019 komplett vom Flughafen Hahn zurückzuziehen. Ryanair-Sprecher Robin Kiely erklärte damals dazu: „Wir kommentieren keine Gerüchte oder Spekulationen. Die noch ausstehenden Sommerflugpläne 2019 finalisieren wir derzeit“.

Zum damaligen Zeitpunkt enthielt der Sommerflugplan 2019 von Ryanair vom Flughafen Hahn 25 Flugziele mit insgesamt 70 wöchentlichen Flügen. Jetzt, mehr als einen Monat später, am 29.11.2018, hat sich laut Online-Buchungsportal von Ryanair weder an der Anzahl der Flugziele noch an der Anzahl der wöchentlichen Flüge etwas geändert.

Die Anzahl der 39 Flugziele im Sommerflugplan 2018 ist demnach um mehr als ein Drittel auf 25 Ziele im Sommerflugplan 2019 reduziert worden. Die Anzahl der wöchentlichen Flüge sinkt von 119 im Sommerflugplan 2018 ebenfalls um ein Drittel auf 70 Flüge im Sommerflugplan 2019. Das bedeutet, dass anstelle von durchschnittlich 17 täglichen Flügen in 2018 nur noch 10 tägliche Flüge in 2019 vom Hahn starten werden.

Folgende noch im Sommerflugplan 2018 enthaltende Flugziele sind für den Sommer 2019 (Stand 29.11.2018) nicht mehr buchbar: Alicante, Gran Canaria, Jerez de Frontera (alles spanische Ziele), Burgas (Bulgarien), Dublin (Irland), London-Stansted, Edinburgh, Newquay (alles Großbritanien), Faro Lissabon, Ponta Degado (alles Portugal), Montpellier (Frankreich), Pisa (Italien) und Tanger (Marokko).

Bei folgenden Flugzielen wurde die Anzahl der wöchentlichen Flugverbindungen reduziert: Gerona minus 1, Malaga minus 1, Nador minus 1, Teneriffe Sur-F minus 1, Vilnius minus 2.

Für die Zeit vom 01. April 2019 bis zum 31.10.2019 ergibt sich bei einer unterstellten durchschnittlichen Auslastung von 90% aus diesen Reduzierungen ein Minus von rund 510.000 Passagieren. Diese Analyse hat die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn durchgeführt.

Ryanair bestätigt Flugzielreduzierungen vom Hahn

Ryanair Marketingchef Robin Kiely bestätigte jüngst die Richtigkeit der Angaben und Berechnungen der BI zugrunde liegenden Daten zum Sommerflugplan 2019. Robin Kiely erklärt: „Unser Sommerflugplan 2019 für den Flughafen Hahn wurde fertig gestellt und ist auf der Ryanair.com Website verfügbar“. Damit hat er die Richtigkeit der Angaben und Berechnungen der zugrunde liegenden Daten bestätigt.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.