Moselliebe GmbH und Winzerkapelle Leiwen sammeln 6.000 Euro für Flutopfer

Unter dem Motto „Moselwein trinken hilft“ haben Anke und Stephan Ruppert aus Esch (Moselliebe GmbH) das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden und eine Spendenaktion für die Opfer der Hochwasserkatastrophe ins Leben gerufen. Sie spendeten 50 Prozent des letzten Wochenend-Umsatzes ihres [W]Einsatzwagens, einer mobilen Weinbar auf der Terrasse des ehemaligen Hotels Zummet-höhe in Leiwen. Unterstützt wurde ihre Aktion von der Leiwener Winzerkapelle „Harmonie“, die auf der Terrasse ein spontanes Konzert gab. Zusammengekommen sind durch die gemeinsame Aktion insgesamt über 5.000 Euro. Die Summe wurde von der Moselliebe GmbH auf 6.000 Euro aufgerundet und heute dem Verein „Herzen Berühren e.V.“ übergeben.

„Das Hochwasser hat viele Menschen schwer getroffen. Einige haben einen Großteil ihres gesamten Hab und Guts verloren. Das hat uns schwer geschockt und zutiefst erschüttert“, erklärt Anke Ruppert von der Moselliebe GmbH. „Wir verspürten sofort den Wunsch, diesen Menschen zu helfen“, ergänzt ihr Mann Stephan, der auch Geschäftsführer des Bauunternehmens Matthias Ruppert ist. „Denn wenn man die Bilder im Fernsehen gesehen hat, ist eines ganz klar: Für diese Menschen zählt im Moment jeder Euro.“

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja