Themen des Tages

Wer wird Deutsche Weinkönigin 2017?

Für die Bewerberinnen aus den 13 deutschen Weinbaugebieten für die diesjährige Wahl zur Deutschen Weinkönigin wird es langsam spannend. Am Samstag, 23. September, werden die jungen Weinfachfrauen ab 16:00 Uhr auf der Bühne des Saalbaus in Neustadt an der Weinstraße ihr Fachwissen unter Beweis stellen.

Diese 13 Kandidatinnen stellen sich zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2017: 

  • Ahr: Theresa Ulrich
  • Baden: Magdalena Malin
  • Franken: Silena Werner
  • Hessische Bergstraße: Charlotte Freiberger
  • Mittelrhein: Daniela Schwager
  • Mosel: Lisa Schmitt
  • Nahe: Katharina Staab
  • Pfalz: Anastasia Kronauer
  • Rheingau: Stephanie Kopietz
  • Rheinhessen: Laura Lahm
  • Saale-Unstrut: Jenny Meinhardt
  • Sachsen: Friederike Wachtel
  • Württemberg: Andrea Ritz
Am Ende wird eine 70-köpfige Fachjury aus Vertretern von Weinwirtschaft, Politik und Medien entscheiden, wer die sechs Finalistinnen sein werden, die am Freitag, den 29. September die Chance haben, zur 69. Deutschen Weinkönigin gewählt zu werden.Unter der lautstarken Unterstützung von vielen Hundert Fans im Saal gilt es für die jungen Weinfachfrauen bei der Vorentscheidung, anspruchsvolle Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und zum Umgang mit Wein kompetent, verständlich und prägnant zu beantworten. Zudem werden den Kandidatinnen spielerische Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Spontanität zeigen können. Ein wichtiger Aspekt der Fachbefragung ist auch die Fähigkeit, sein Weinwissen in englischer Sprache zu vermitteln. „Wir setzen die Deutsche Weinkönigin und die beiden Deutschen Weinprinzessinnen auf Veranstaltungen rund um den Globus ein. Darum wird von der Jury großer Wert auf ein gutes Englisch gelegt“, erläutert die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule.

Der ebenso informative wie spannende Wettstreit kann live im Internet auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin www.deutscheweinkoenigin.de und des SWR www.swr.de mitverfolgt werden. Die Aufzeichnung wird einen Tag später, am 24. September, um 13.45 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt/gesendet.

Auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin stellt das DWI alle Kandidatinnen im Portrait vor und gibt umfangreiche Hintergrundinformationen rund um das Amt und die amtierenden Botschafterinnen für den deutschen Wein.

DEHOGA fordert Verlässlichkeit der 3 + 2-Regel – Rückholung der Armenierin daher geboten

Bad Kreuznach. 20.09.2017. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. sieht sich in der aktuellen politischen Diskussion um die Rückholung der Armenierin Marine Nikoghosyan einer Welle der Verunsicherung bei seinen Ausbildungsbetrieben ausgesetzt. Präsident Gereon Haumann: „Viele unserer Ausbildungsbetriebe sind aufgrund der Abschiebung der Armenierin verunsichert. Sie stellen die Frage, ob die seitens der Politik versprochene sogenannte 3+2-Regel, also die Aufenthaltsdauer von mindestens 5 Jahren für in Ausbildung befindliche Flüchtlinge überhaupt gilt. Wir sehen eine große Gefahr, dass die enorme Bereitschaft des Gastgewerbes, jungen Flüchtlingen einen Ausbildungsplatz anzubieten durch den Fall der jungen Armenierin rapide absinken wird. … weiterlesen »

Alle Wahlergebnisse im Internet und mobil in der WahlApp Ergebnis der Bundestagswahl wird noch in der Wahlnacht analysiert

… weiterlesen »

Anzeige

News aus der Region Eifel

Startschuss für freies WLAN in Rheinland-Pfalz

Den Startschuss für 1.000 freie WLAN-Hotspots in 1.000 Kommunen gab heute der rheinland-pfälzische Ministerrat. Ministerpräsidentin Malu Dreyer führte aus: „Das Konzept beinhaltet drei wesentliche Kernelemente: Erstens werden alle landeseigenen Gebäude, die über einen Internetanschluss verfügen, mit freiem WLAN ausgestattet. Zweitens werden nach einem europaweiten Bieterverfahren die WLAN-Hotspots in den Kommunen ausgebaut. Drittens werden LED-Straßenlaternen oder andere Infrastrukturen wie Ladesäulen in die Förderprogramme des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten aufgenommen.“ … weiterlesen »

Der Rock ist zurück an der Mosel – Vier „Warlords“ mit einer Vision

Record-Release-Party und „Rockbuster Newcomer Band Contest“ im Oktober

Die im Spätsommer letzten Jahres gegründete Newcomer Band „Philosophical Warlords And The Kiss“ besteht aus vier jungen Musikern von der Mosel, deren Vision es ist, den Menschen den Rock zurückzubringen. Sie orientieren sich an Hardrock-Größen wie Metallica, Black Sabbath oder Manowar, die schon in den frühen 80ern auf den großen Bühnen der Welt spielten. Jedoch vergessen die „Warlords“ dabei nicht, ihre eigenen Vorstellungen von Sound, Dynamik oder modernen Herangehensweisen umzusetzen und verleihen den zeitlosen Riffs und Songstrukturen ein neues Gewand. Dies zeigt sich in ihren Kombinationen aus geradlinigen Hardrock-Riffs und leicht abschweifenden psychedelischen Parts, die meist von eindrucksvollen Soli des Lead-Gitarristen oder der markanten Stimme des Frontmanns zusammengehalten werden. … weiterlesen »

Fritz Wepper und Detlef Bothe in der Vulkaneifel: Zahlreiche Krimi-Fans sehen packende True-Crime-Doku „Protokolle des Bösen“ beim „Tatort Eifel“

  • Kriminalist Stephan Harbort interviewte 50 deutsche Serienmörder; fünf dieser Gespräche wurden in dem Crime-Format „Protokolle des Bösen“ nachgestellt; die bekannten Schauspieler Fritz Wepper, Uwe Ochsenknecht, Michaela May, Detlef Bothe und Sven Martinek übernehmen darin die Rollen der Killer.
  • Zum 9. Krimi-Festival „Tatort Eifel“ kamen gestern Abend die TV-Stars Fritz Wepper und Detlef Bothe, Kriminalist Stephan Harbort, TV-Produzent Emanuel Rotstein und zahlreiche Krimifans in den Kinopalast Vulkaneifel in Daun.
  • A&E strahlt „Protokolle des Bösen: Fritz Wepper spielt die Bestie“ am 30. September um 23.30 Uhr auf A&E aus, die ganze Reihe erneut ab 9. Dezember.

Daun. 20.9.2017: Mörderische Spannung an Dienstagabend  Abend im Kinopalast Vulkaneifel in Daun: Anlässlich der Vorführung zweier Episoden des True-Crime-Formats „Protokolle des Bösen“ des TV-Senders A&E im Rahmen des 9. Krimi-Festivals „Tatort Eifel“ waren TV-Legende Fritz Wepper und Ex-James-Bond-Bösewicht Detlef Bothe in die Vulkaneifel gekommen, um die packende Serienkiller-Doku vorzustellen. … weiterlesen »

Anzeige

Politik

Schweitzer: „Die Deutsche Post muss den Testversuch beenden“ – CDU-Fraktion sollte ihre Position revidieren

Redner der Ampel-Koalition haben heute im rheinland-pfälzischen Landtag mit eindeutigen Worten das Vorhaben der Deutschen Post kritisiert, die tägliche Briefzustellung probeweise in Haushalten einzustellen. Die CDU-Opposition hat hingegen Offenheit für den Versuch gezeigt. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Mit dem Pilotversuch will die Deutsche Post offensichtlich den Weg bereiten, mittelfristig die tägliche Briefzustellung einzuschränken. Das ist völlig inakzeptabel und läuft gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger. Gut ist, dass die Ampel-Koalition heute so klar Farbe bekannt hat für die tägliche Postzustellung. Völlig unverständlich ist, warum die CDU-Fraktion eine andere Ansicht vertritt. Man dürfe „keine Schranken beim Weiterdenken setzen“, sagte Susanne Ganster. Im Sinne der Bürgerinnen und Bürger sollte die Opposition ihre Position revidieren.“ … weiterlesen »

Bibel, Wein, Politik

Die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner erklärte in Daun-Boverath Zusammenhänge zwischen Bibel, Wein und Politik.

Daun-Boverath. Rund 70 Gäste konnte Ortsvorsteher Dieter Oster am 17. September im Gemeindehaus in Daun-Boverath zu einer Weinprobe begrüßen. Unter ihnen waren die CDU-Politiker Patrick Schnieder (MdB) und Gordon Schnieder (MdL). Nur ein Randthema des Nachmittags war die bevorstehende Bundestagswahl. Im Mittelpunkt standen vielmehr die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner und der Moselwinzer Stefan Blees. … weiterlesen »

Alexander Licht: „Stärkt den ländlichen Raum – rettet die kleinen Grundschulen!“

Die Absicht der SPD-geführten Landesregierung, kleinere Grundschulen zu schließen, stellt die Verbandsgemeinden als Schulträger vor schwierige Aufgaben, denn diese sollen bis Ende September Konzepte liefern, die einer Schließung widersprechen.

„In der Anhörung im Bildungsausschuss wurde deutlich, dass die Experten nicht vom Schulträger, sondern von der Landesregierung ein Bildungskonzept verlangen, indem der ländliche Raum nicht vernachlässigt und erst recht nicht gegenüber städtischen Schulen ausgespielt wird“, so der Abgeordnete Alexander Licht. … weiterlesen »

Anzeige

Polizeimeldungen

Ersthelfer in Strohn brutal zusammengeschlagen

Strohn. Am frühen Sonntagmorgen, den 17.09.2017, um 03:30 Uhr, kam es in Strohn zu einer gefährlichen Körperverletzung nach einer Tanzveranstaltung. Ein 42-jährige Geschädigter erkannte nach dem Verlassen der Tanzveranstaltung eine hilflose Person auf der Straße liegen. Bei diesem standen zwei junge Männer, die sich über den am Boden liegenden Mann lustig machten. Als der Geschädigte dem am Boden liegenden Mann helfen wollte, wurde er von den anderen beiden alkoholisierten Personen geschubst und anschließend mit Faustschlägen und Fußtritten verletzt. Der eigentlich hilfeleistende Geschädigte erlitt durch die Schläge und Tritte, unter anderem einen Rippenbruch.

Unbekannte werfen Kanaldeckel aufs Bahngleis

Nittel. Am Freitagabend erfasste eine Regionalbahn, etwa 600 Meter vor dem Haltepunkt Nittel, einen auf den Gleisen abgelegten Kanaldeckel. Unbekannte Täter hatten den Deckel zuvor von einem Versorgungsschacht in der Nähe des Moselufers entfernt und ihn anschließend auf die Gleise geworfen. Der betroffene Reisezug, der sich auf der Fahrt von Wincheringen nach Trier befand, wurde durch die Kollision beschädigt. Insassen kamen nicht zu Schaden. Die Bundespolizei ermittelt gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen. (ots)

Kleintransporter übersieht Motorradfahrer

Üxheim. Ein 20-jähriger Verkehrsunfallbeteiligter aus dem Großraum Köln befuhr am 14.09.2017 gegen 14:20 Uhr mit seinem Kleintransporter die Kreisstraße 59 aus Richtung Üxheim-Niederehe kommend und beabsichtigte von hier die Kreuzung zur Landstraße 68 geradeaus in Richtung Üxheim-Heyroth zu überqueren. Als er in die Kreuzung einfuhr, missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 57-jährigen Motorradfahrers aus dem Kreis Ahrweiler. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer seitlich in den Transporter hinein fuhr. … weiterlesen »

Anzeige

Sport

Wird der belgische Rallye-Meister in der Eifel gekürt?

St.Vith (B).- Alljährlich am letzten Samstag im September ist die East Belgian Rally (EBR) in den fünf Gemeinden der belgischen Eifel (Büllingen, Bütgenbach, Amel, St.Vith und Burg-Reuland)  das Stelldichein der nationalen und internationalen Motorsportszene. Das Event, das 2017 zum 12. Mal ausgetragen wird, zählt als vorletzter Lauf der belgischen Rallye-Meisterschaft (BRC) sowie für die niederländische Meisterschaft. Es stößt nicht nur in ganz Belgien, sondern wegen der Grenznähe auch in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf großes Interesse. … weiterlesen »

Handballspielgemeinschaft Wittlich: RPS-Oberliga Frauen: HSG Wittlich – DJK/MJC Trier II 29:29 (13:14)

RPS-Oberliga Frauen: HSG Wittlich – DJK/MJC Trier II 29:29 (13:14)
Am Ende freuten sich die Wittlicher Frauen mehr über das letztlich leistungsgerechte Remis als die kleinen Miezen. So war für MJC Trainerin Franzi Garcia die Entscheidung, Megane Vallet beim erfolgreichen Torversuch zum 25:28 in der 52. Minute zurückzupfeifen und auf Schrittfehler zu entscheiden, die Schlüsselszene im Spiel: „Das wäre wohl die Entscheidung gewesen, doch die beiden Unparteiischen haben den „Nullschritt“ und die entscheidende Bewegung zum Tor falsch interpretiert“, klagte die MJC Trainerin.
Aber auch HSG Trainer Thomas Feilen konnte mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns nicht leben: „Immer wieder fielen die Entscheidungen zu unseren Ungunsten aus“, klagte der Wittlicher Coach. … weiterlesen »

Studiotraining beim PSV Wengerohr

Wengerohr. Der PSV bietet für seine Mitglieder und die, die es werden wollen ein offenes Studiotraining an. Termine: Montags, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr, donnerstags 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr sowie samstags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Kostenbeitrag: Grundmitgliedschaft bei Erwachsenen z.B. 9 Euro zzgl. 5 Euro Zusatzgebühr Studio. Seniorentraining ist immer dienstags, von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Training unter medizinischen Gesichtspunkten: noch freie Plätze dienstags, 08:30 Uhr bis 10:00 Uhr. Infos: 06571/260500.

Anzeige

Auto

Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017

Frankfurt. 12. September 2017. Nach seinem Debüt 2015 ist der international aufgestellte Elektrofahrzeughersteller Thunder Power wieder in Frankfurt zu Gast, um die neuesten Entwicklungen in seiner Premium-Serie vorzustellen – und präsentiert auch dieses Mal wieder eine Neuigkeit. Denn auf der Pressekonferenz wurde nicht nur der erste Prototyp für die Entwicklung des vor zwei Jahren vorgestellten Thunder Power Sedan enthüllt, sondern es gab auch wieder eine Weltpremiere: den spektakulären neuen Elektro-SUV. Außerdem ist auf dem Stand des Unternehmens ein Fahrgestell mit der innovativen Technologie der für die Fahrzeuge konzipierten elektrischen Plattform zu sehen.

 

 

… weiterlesen »

Elektro Konrath unterstützt E-Mobilität im Landkreis Cochem-Zell

Inbetriebnahme der E-Ladesäule in Zell-Barl

Zell-Barl. Unscheinbar steht Sie am Rande der Parkfläche auf dem Parkplatz vor der Firma Elektro Konrath in Zell-Barl und doch ist diese schlanke, graue Säule ein weiterer Schritt hin zu einer flächendeckenden E-Ladeinfrastruktur im Null-Emissions-Landkreis Cochem-Zell. Gerne fährt Landrat Manfred Schnur mit einem seiner E-Autos aus dem Dienstwagenfuhrpark der Kreisverwaltung vor, um als erster die neu installierte E-Ladesäule zu nutzen. … weiterlesen »

Audi g-tron auf der IAA: saubere Alternative für Vielfahrer

Frankfurt. Audi demonstriert mit seiner g-tron-Flotte, wie sich sportliches Fahren mit Effizienz und Umweltfreundlichkeit verbinden lässt. Dabei macht die Premiummarke ein besonders nachhaltiges Angebot: Das Unternehmen stattet seine Kunden für den Betrieb der Modelle A3 Sportback g-tron, A4 Avant g-tron und A5 Sportback g-tron für drei Jahre serienmäßig mit dem klimaschonenden Audi e-gas aus. Kunden zahlen nur den regulären Preis für Erdgas. Damit senkt Audi die CO2-Emissionen der g-tron-Flotte im Gasbetrieb um 80 Prozent**. Die beiden neuen Modelle A4 Avant g-tron und A5 Sportback g-tron können Messebesucher auf der IAA in Frankfurt erleben. … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen

Erlöserkirche Gerolstein – 3. Lions Benefizkonzert

Gerolstein. Am 30. September um 18:00 Uhr lädt der Lions Club Vulkaneifel zu seinem dritten Benefizkonzert in die Erlöserkirche in Gerolstein ein. Mit dem erst vierzehnjährigen Pianisten Enrico Noel Czmorek präsentieren die Lions einen jungen, hochbegabten Künstler, der bereits zu den ganz großen Talenten seines Fachs zählt. Souverän meistert er schwierigste musikalische Herausforderungen und zeigt dabei nicht nur ein erstaunliches technisches Können, sondern auch eine sensible Musikalität. … weiterlesen »

Aktion Dreikönigssingen: Bischof Ackermann sendet Staffelstern aus

Trier/Koblenz/Saarbrücken. Die Reise beginnt: Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am 16. September den Staffelstern der 60. Aktion Dreikönigssingen gesegnet und ihn Kindern der Katholischen Jugendgruppe (KJG) Altrich übergeben. Bis zur bundesweiten Aussen-dungsfeier der Sternsingerinnen und Sternsinger am 29. Dezember in Trier soll der Stern möglichst viele Orte im Bistum besuchen und so auf die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder aufmerksam machen. „Ich hoffe, dass es viele Gruppen gibt, die den Stern aufnehmen und im Reisetagebuch erzählen, was sie erlebt haben“, sagt der Bischof. Es ist das erste Mal, das ein Staffelstern anlässlich der Aktion Dreikönigssingen auf Reisen geht. … weiterlesen »

Lendenwirbelsäulenoperation, muss man immer versteifen? – verschiedene Techniken, alternative Möglichkeiten –

Spondylodese-Selbsthilfegruppe Mittelmosel-Eifel e.V. informiert:

Wittlich. Zu diesem Vortrag lädt die Spondylodese SHG alle Interessenten am Donnerstag, den 28.9. 2017, um 19:00 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Wittlich, Kurfürstenstraße 10, ein. Manche Beschwerden an der Wirbelsäule müssen mit einer Operation behandelt werden. Eine operative Versteifung ist dabei gängiges Verfahren. … weiterlesen »

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.