Themen des Tages

Bundestagswahl 2017: Vorläufiges Ergebnis

WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlleiter hat am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 bekannt gegeben.

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent (2013: 71,5 Prozent) haben die

CDU 26,8 % (2013: 34,1 %)
SPD 20,5 % (2013: 25,7 %)
AfD 12,6 % (2013: 4,7 %)
FDP 10,7 % (2013: 4,8 %)
DIE LINKE 9,2 % (2013: 8,6 %)
GRÜNE 8,9 % (2013: 8,4 %)
CSU 6,2 % (2013: 7,4 %)
Sonstige 5,0 % (2013: 6,2 %)

aller gültigen Zweitstimmen erhalten. Der Anteil der ungültigen Zweitstimmen beträgt  bei der Bundestagswahl 2017  1,0 % (2013: 1,3 %).

Der Anteil der ungültigen Erststimmen beträgt bei der Bundestagswahl 2017  1,3 % (2013: 1,5 %).

Der Bundestag besteht gemäß § 1 Absatz 1 Bundeswahlgesetz vorbehaltlich der sich aus dem Berechnungsverfahren nach § 6 Bundeswahlgesetz ergebenden Abweichungen aus 598 Abgeordneten. Der neu gewählte Bundestag wird aus 709 Abgeordneten bestehen (2013: 631 Abgeordnete), und damit um 111 Sitze erhöht.

Im 19. Deutschen Bundestag werden nach dem vorläufigen amtlichen Wahlergebnis die folgenden Parteien mit den nachstehenden Mandatszahlen (einschließlich der erhöhten Sitzzahl) vertreten sein:

CDU 200 Sitze (2013: 255), darunter 185 Wahlkreissitze (2013: 191)
SPD 153 Sitze (2013: 193), darunter 59 Wahlkreissitze (2013: 58)
AfD 94 Sitze (2013: – ), darunter 3 Wahlkreissitze (2013: – )
FDP 80 Sitze (2013:  – ), darunter keinen Wahlkreissitz (2013: – )
DIE LINKE 69 Sitze (2013: 64), darunter 5 Wahlkreissitze (2013: 4)
GRÜNE 67 Sitze (2013: 63), darunter 1 Wahlkreissitz (2013: 1)
CSU 46 Sitze (2013: 56), darunter 46 Wahlkreissitze (2013: 45)

Die erhöhte Sitzzahl, die sich durch die Regelungen in § 6 Bundeswahlgesetz ergibt, verteilt sich nach dem vorläufigen Wahlergebnis wie folgt auf die Parteien:

CDU 36 Sitze
SPD 22 Sitze
AfD 11 Sitze
FDP 15 Sitze
DIE LINKE 10 Sitze
GRÜNE 10 Sitze
CSU 7 Sitze

 

Der Bundeswahlausschuss wird das endgültige amtliche Ergebnis der Bundestagswahl 2017 voraussichtlich am Donnerstag, dem 12. Oktober 2017, in einer öffentlichen Sitzung im Deutschen Bundestag in Berlin feststellen und bekannt geben.

Quelle: Bundeswahlleiter

Fast 28 Prozent der Wahlberechtigten haben schon gewählt

Von den rund 3,1 Millionen Wahlberechtigten in Rheinland-Pfalz haben bis Donnerstag bereits 27,8 Prozent Briefwahl beantragt. Das hat eine Befragung des Landeswahlleiters bei allen Kommunen im Land ergeben. „Gegenüber der Bundestagswahl 2013 ist die Zahl der Wahlberechtigten, die einen so genannten Wahlschein beantragt haben, deutlich gestiegen“, erklärte Landeswahlleiter Marcel Hürter. Damals hatten bis zum Donnerstag vor der Wahl 20,7 Prozent für die Briefwahl entschieden.

Unter den 15 Wahlkreisen lagen die Wahlkreise 199 (Koblenz), 205 (Mainz) und 208 (Neustadt-Speyer) mit über 31 Prozent ausgestellter Wahlscheine an der Spitze. Im Wahlkreis 200 (Mosel/Rhein-Hunsrück) wurde mit rund 24 Prozent der geringste Anteil an Wahlscheinen erteilt.

In den kreisfreien Städten liegt der Anteil der ausgestellten Wahlscheine mit 27,3 Prozent unter dem Landesdurchschnitt. Die höchsten Anteile haben hier Koblenz und Mainz mit 33,0 bzw. 32,6 Prozent; in Zweibrücken beantragten bis Donnerstag dagegen nur 20,1 Prozent der Wahlberechtigten Wahlscheine. In den Landkreisen wurde etwas häufiger Briefwahl beantragt (27,9 Prozent), wobei die Spannweite zwischen genau 33 Prozent im Landkreis Bad Dürkheim und 20,9 Prozent im Landkreis Birkenfeld liegt.

Unter den Verbandsgemeinden weisen Rodalben und Deidesheim einen Spitzenwert von 41,8 und 39,2 Prozent auf, dagegen ist der Anteil in der Verbandsgemeinde Kirchberg (Hunsrück) mit 17,4 Prozent am niedrigsten.

Es ist erfahrungsgemäß davon auszugehen, dass dieser Personenkreis bereits im Rahmen der Briefwahl seine Stimmen abgegeben hat. Der tatsächliche Briefwahlanteil ist erst nach der Schließung der Wahllokale feststellbar, also nachdem die Wählerinnen und Wähler ihr Votum bei der Urnenwahl abgegeben haben.

Anzeige

News aus der Region Eifel

Geflüchtetenhilfe: 17 junge Freiwillige – darunter 14 Flüchtlinge – beginnen Dienst

Trier – Man merkt es ihm nicht an, aber Mohammad Al Nahhas ist „sehr aufgeregt“, denn „das ist alles neu für mich“. Gleichwohl freut der junge Mann sich auf seinen Sozialen Lerndienst im „Grünen Haus“ in Völklingen. Im Schülerzentrum des Bistums Trier mit dem Schwerpunkt „außerschulische Jugendarbeit“ will er „Kindern helfen und den Kontakt mit Deutschen verbessern“. Al Nahhas hat sich aus dem Krieg in Damaskus (Syrien) nach Deutschland gerettet und ist einer von 14 Flüchtlingen und insgesamt 17 Freiwilligen, die im Rahmen des Projekts „Integration und Teilhabe – Freiwilligendienste in der Geflüchtetenhilfe“ einen Sozialen Lerndienst im Bistum Trier beginnen. … weiterlesen »

50 Jahr-Feier Arla Milch-Werk in Pronsfeld

Pronsfeld. Am 21.09.2017 feierte das Milch-Werk in Pronsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm) der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods seinen 50. Geburtstag. Rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Landwirtschaftsvertreter waren zu Gast im größten Arla Werk weltweit. Arla Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh unterstrich in seiner Begrüßungsansprache die zentrale Bedeutung des Standorts für das Gesamtunternehmen und den weiteren Wachstumskurs der Arla Gruppe.

 

Anzeige

Politik

Nutzen Sie die Chance – Jede Stimme zählt!

Deshalb ruft der Bund der Steuerzahler zur Stimmabgabe bei der Bundestagswahl auf

Noch drei Tage, dann können 61,5 Millionen Wahlberechtigte ihr Kreuzchen bei der Bundestagswahl machen. Nutzen Sie diese Chance und gestalten Sie auf diesem demokratischen Weg die Politik unseres Landes mit! Mit diesem Wahlaufruf ermutigt der Bund der Steuerzahler (BdSt) die Bürger, die Weichen für die Steuer- und Haushaltspolitik der kommenden Jahre zu stellen. Jede Stimme zählt! … weiterlesen »

Stellungnahme der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier zur Pressemitteilung der AFD Trier vom 18. September 2017

Trier. Den Vorwurf der unzulässigen Vermögensbildung weisen wir insgesamt als falsch zurück. Insbesondere auch die Behauptung, wir hätten Rücklagen in Höhe von 7 Millionen Euro gebildet, stimmt nicht. Die Rücklagenhöhe beträgt aktuell rund 3,24 Millionen Euro und bewegt sich damit im rechtlich zulässigen Rahmen. Diese Information ist übrigens auch auf unserer Homepage für alle frei zugänglich veröffentlicht. … weiterlesen »

SPD: Wir kämpfen bis zur letzten Minute!

Zum Abschluss des Bundestagswahlkampfes kündigt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, einen 72-Stunden-Schlussspurt an:

„Die Zahl der unentschlossenen Wähler ist in diesem Bundestagswahlkampf so hoch wie nie zuvor. Deshalb werden wir bis zur letzten Minute noch einmal alles in die Waagschale werfen, was die SPD zu bieten hat. … weiterlesen »

Anzeige

Polizeimeldungen

Ersthelfer in Strohn brutal zusammengeschlagen

Strohn. Am frühen Sonntagmorgen, den 17.09.2017, um 03:30 Uhr, kam es in Strohn zu einer gefährlichen Körperverletzung nach einer Tanzveranstaltung. Ein 42-jährige Geschädigter erkannte nach dem Verlassen der Tanzveranstaltung eine hilflose Person auf der Straße liegen. Bei diesem standen zwei junge Männer, die sich über den am Boden liegenden Mann lustig machten. Als der Geschädigte dem am Boden liegenden Mann helfen wollte, wurde er von den anderen beiden alkoholisierten Personen geschubst und anschließend mit Faustschlägen und Fußtritten verletzt. Der eigentlich hilfeleistende Geschädigte erlitt durch die Schläge und Tritte, unter anderem einen Rippenbruch.

Unbekannte werfen Kanaldeckel aufs Bahngleis

Nittel. Am Freitagabend erfasste eine Regionalbahn, etwa 600 Meter vor dem Haltepunkt Nittel, einen auf den Gleisen abgelegten Kanaldeckel. Unbekannte Täter hatten den Deckel zuvor von einem Versorgungsschacht in der Nähe des Moselufers entfernt und ihn anschließend auf die Gleise geworfen. Der betroffene Reisezug, der sich auf der Fahrt von Wincheringen nach Trier befand, wurde durch die Kollision beschädigt. Insassen kamen nicht zu Schaden. Die Bundespolizei ermittelt gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen. (ots)

Kleintransporter übersieht Motorradfahrer

Üxheim. Ein 20-jähriger Verkehrsunfallbeteiligter aus dem Großraum Köln befuhr am 14.09.2017 gegen 14:20 Uhr mit seinem Kleintransporter die Kreisstraße 59 aus Richtung Üxheim-Niederehe kommend und beabsichtigte von hier die Kreuzung zur Landstraße 68 geradeaus in Richtung Üxheim-Heyroth zu überqueren. Als er in die Kreuzung einfuhr, missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 57-jährigen Motorradfahrers aus dem Kreis Ahrweiler. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer seitlich in den Transporter hinein fuhr. … weiterlesen »

Anzeige

Sport

6:3! Haie siegen souverän gegen Panther!

Die Kölner Haie bezwingen die Augsburger Panther mit 6:3. Ryan Jones erzielt zwei Tore, eines davon in Unterzahl.

Köln. Die Gäste kamen mit einem 4:0-Sieg im Gepäck nach Köln, mit dem sie am vergangenen Spieltag die Tabellenspitze eroberten. Die Haie begannen druckvoll und hatten mehr Spielanteile. Gegen Ende des Anfangdrittels nahm die Partei dann richtig Fahrt auf: Zuerst drosch Haie-Kapitän Christian Ehrhoff die Scheibe kompromisslos zur Haie-Führung in die Maschen (15.). Die Panther zeigten sich davon unbeeindruckt und drehten die Partie innerhalb von wenigen Sekunden zur 2:1-Führung durch Treffer von Steffen Tölzer (16.) und Michael Davies (17.). Die Haie reagierten mit verstärkten Offensivaktionen, die noch vor der ersten Pause belohnt wurden. Pascal Zerressen nahm Maß und schlenzte die Scheibe von der blauen Linie zum umjubelten Ausgleich direkt in den Torwinkel (18.). … weiterlesen »


Nürburgring. Manthey-Racing feierte beim 57. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen den vierten Sieg in der laufenden Saison. Michael Christensen und Kévin Estre wurden im Porsche 911 GT3 R nach 21 Runden als Sieger gewertet. Das siebte Saisonrennen in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring wurde vor Ablauf der eigentlichen Renndistanz von vier Stunden aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen. … weiterlesen »

Mit Vollgas in das letzte Saisondrittel – im Großen wie im Kleinen

Nürburgring. Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet mit Vollgas in das letzte Saisondrittel. Der siebte von neun Läufen in der Saison 2017 führt am Samstag, 23. September 2017, über die klassische Distanz von vier Stunden auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife. Mit vorläufig 167 Fahrzeugen ist das 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen des Dortmunder MC sehr gut besetzt … weiterlesen »

Anzeige

Auto

Eintritt in das Kompakt-SUV-Segment: Der neue Volvo XC40 erweitert das Volvo Premium-Portfolio

Köln. Volvo hat heute in Mailand den neuen Volvo XC40 vorgestellt. Mit dem Kompakt-SUV baut der schwedische Hersteller von Premium-Automobilen sein SUV-Modellprogramm weiter aus – und erfindet auch den traditionellen Autoerwerb und -besitz neu: Das „Care by Volvo“ Abonnement, das gemeinsam mit dem neuen Volvo XC40 eingeführt wird, macht den Erwerb und den Besitz eines Autos so transparent, einfach und problemlos wie den Handykauf.

Als erste Volvo Kunden überhaupt können Fahrer des Volvo XC40 außerdem ihr Fahrzeug mit Hilfe eines neuen digitalen Schlüssels mit Freunden und Familie teilen. Diese Art von Car Sharing ist für „Care by Volvo“ Kunden inklusive.

Mit dem neuen Volvo XC40 verfügt Volvo erstmals in der Unternehmensgeschichte über drei neue globale SUV-Modelle in dem am schnellsten wachsenden Marktsegment. Volvo ebnet damit den Weg für weiteres Wachstum bei Fahrzeugabsatz und Profitabilität. Der Volvo XC40 ist das erste Modell auf der neuen modularen Volvo Fahrzeugarchitektur CMA. Sie bildet die Basis aller künftigen Modelle der Volvo 40er Baureihe einschließlich vollelektrischer Fahrzeuge. Die gemeinsam mit Geely entwickelte CMA schafft die Voraussetzungen für die in dieser Fahrzeugklasse notwendigen Skaleneffekte.

„Der neue Volvo XC40 ist unser erstes Kompakt-SUV. Als frisches, kreatives und eigenständiges neues Mitglied des Modellprogramms steigert es die Attraktivität der Marke Volvo und führt sie in eine neue Richtung“, sagte Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars. „Es lag daher auf der Hand, dieses Auto hier in Mailand zu enthüllen, einer pulsierenden europäischen Metropole für Mode, Kunst, Design und Lifestyle.“

Der neue Volvo XC40 bringt die preisgekrönten Sicherheits-, Konnektivitäts- und Infotainment-Lösungen aus den neuen Volvo 90er und 60er Modellen in das Kompakt-SUV-Segment. Damit unterstreicht er auch die Transformations-Effekte, die diese von Volvo selbst entwickelten Systeme auf die Marke und die Profitabilität haben.

Der Volvo XC40 gehört zu den am besten ausgestatteten kompakten Premium-SUV überhaupt. Zu den Sicherheits- und Assistenzsystemen zählen das Pilot Assist System für teilautonomes Fahren, die Volvo City Safety Notbrems- und Erkennungssysteme, das Run-off Road Protection System, die Road Edge Detection zum Schutz vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrbahn, der Cross Traffic Alert mit Bremsunterstützung und eine 360-Grad-Kamera, die dabei hilft, das Fahrzeug in enge Parklücken zu manövrieren. Im Innenraum schaffen clevere Gestaltungslösungen mehr Platz in den Türen und unter dem Fahrersitz, zudem gibt es ein spezielles Fach für das Smartphone mit induktiver, also kabelloser Lademöglichkeit.

Zum Start ist der neue Volvo XC40 mit einem D4 Dieselmotor und einem T5 Vierzylinder-Benziner verfügbar. Weitere Motorisierungen folgen, darunter auch eine Hybrid-Option und eine rein elektrische Version. Außerdem wird der neue Dreizylinder-Motor von Volvo seinen Einstand im Volvo XC40 feiern.

Die Produktion des neuen Modells beginnt im November im belgischen Volvo Werk in Gent. Markteinführung in Deutschland ist im ersten Quartal 2018.

Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017

Frankfurt. 12. September 2017. Nach seinem Debüt 2015 ist der international aufgestellte Elektrofahrzeughersteller Thunder Power wieder in Frankfurt zu Gast, um die neuesten Entwicklungen in seiner Premium-Serie vorzustellen – und präsentiert auch dieses Mal wieder eine Neuigkeit. Denn auf der Pressekonferenz wurde nicht nur der erste Prototyp für die Entwicklung des vor zwei Jahren vorgestellten Thunder Power Sedan enthüllt, sondern es gab auch wieder eine Weltpremiere: den spektakulären neuen Elektro-SUV. Außerdem ist auf dem Stand des Unternehmens ein Fahrgestell mit der innovativen Technologie der für die Fahrzeuge konzipierten elektrischen Plattform zu sehen.

 

 

… weiterlesen »

Elektro Konrath unterstützt E-Mobilität im Landkreis Cochem-Zell

Inbetriebnahme der E-Ladesäule in Zell-Barl

Zell-Barl. Unscheinbar steht Sie am Rande der Parkfläche auf dem Parkplatz vor der Firma Elektro Konrath in Zell-Barl und doch ist diese schlanke, graue Säule ein weiterer Schritt hin zu einer flächendeckenden E-Ladeinfrastruktur im Null-Emissions-Landkreis Cochem-Zell. Gerne fährt Landrat Manfred Schnur mit einem seiner E-Autos aus dem Dienstwagenfuhrpark der Kreisverwaltung vor, um als erster die neu installierte E-Ladesäule zu nutzen. … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen

Progressive Muskelentspannung

Im Alltag entspannen mit Progressiver Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische An- und Entspannung der Muskulatur können Sie Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen tragen dazu bei, mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal abzuschalten. … weiterlesen »

WOCHE DES SEHENS 2017 – Ausstellung und Vorträge in Uersfeld

Während der Woche des Sehens finden in ganz Deutschland Veranstaltungen zum Thema statt. So auch am 14.10.23017 in Uersfeld.  

Das Team der PRO RETINA Deutschland e.V. ist eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Man möchte Netzhauterkrankungen in den Fokus unserer Gesellschaft rücken – erklären, warum ein Mensch sich mit dem Langstock bewegt und dennoch „sehen“ kann – ein Phänomen, das große Teile der „sehenden Bevölkerung“ verunsichert. Mit der Diagnose einer Netzhauterkrankung verändert sich Vieles im Leben der Betroffenen – es bedarf zeitnah einer Modifizierung seiner Lebenssituation auf die „neuen Gegebenheiten“ um „normal“ weiterleben zu können – die Akzeptanz und der Respekt aus dem sozialen Umfeld spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. … weiterlesen »

Wird der belgische Rallye-Meister in der Eifel gekürt?

St.Vith (B).- Alljährlich am letzten Samstag im September ist die East Belgian Rally (EBR) in den fünf Gemeinden der belgischen Eifel (Büllingen, Bütgenbach, Amel, St.Vith und Burg-Reuland)  das Stelldichein der nationalen und internationalen Motorsportszene. Das Event, das 2017 zum 12. Mal ausgetragen wird, zählt als vorletzter Lauf der belgischen Rallye-Meisterschaft (BRC) sowie für die niederländische Meisterschaft. Es stößt nicht nur in ganz Belgien, sondern wegen der Grenznähe auch in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf großes Interesse. … weiterlesen »

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.