Themen des Tages

Ott Tänak erobert Führung bei der ADAC Rallye Deutschland 2017

  • Spannende Duelle auf neuem Zuschauerrundkurs und in den Mosel-Weinbergen
  • Enge Zeitabstände und schwieriges Wetter am zweiten Tag des deutschen WM-Laufs

Nohfelden-Bosen. Nachdem WRC-2-Pilot Jan Kopecký (CZE) gestern überraschend die spektakuläre Auftaktprüfung in der Innenstadt von Saarbrücken gewonnen hatte, gingen die Bestzeiten am heutigen zweiten Tag der ADAC Rallye Deutschland erwartungsgemäß an die WRC-Stars. Dabei präsentierten sich die Spitzenpiloten sehr ausgeglichen: Auf den acht Wertungsprüfungen, die in den Mosel-Weinbergen und auf dem neuen Rundkurs Wadern-Weiskirchen stattfanden, gab es insgesamt fünf verschiede Sieger. Auch die Führung im Gesamtklassement wechselte dabei mehrfach. … weiterlesen »

Führung für WRC-2-Fahrer Jan Kopecký bei der ADAC Rallye Deutschland 2017

  • Super Special Stage Saarbrücken: Jan Kopecký gewinnt spektakuläre Auftaktprüfung
  • 12.000 Zuschauer sorgen für stimmungsvollen Auftakt in der City von Saarbrücken
  • Große Kulisse und prominente Gäste auf dem Tbilisser Platz vor dem Staatstheater
  • Shakedown Eiweiler: Thierry Neuville mit Bestzeit beim Warm-Up für deutschen WM-Lauf

Die ADAC Rallye Deutschland 2017 hat begonnen. Der deutsche Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft hatte gleich am ersten Tag mehrere Highlights zu bieten. Sportlicher Höhepunkt war dabei eine atemberaubende erste Wertungsprüfung, die in der Innenstadt von Saarbücken 12.000 Zuschauer begeisterte. Auf dem 2,05 km langen City-Rundkurs zweimal über die Wilhelm-Heinrich-Brücke zeigten die Rallye-Stars millimetergenaue Drifts durch die engen Haarnadelkurven. Mit 2:05.9 Minuten markierte WRC-2-Pilot Jan Kopecký (CZE) dabei überraschend die Bestzeit und platzierte seinen Skoda Fabia R5 noch vor der versammelten WRC-Elite. … weiterlesen »

Fußgänger klaut Reflektoren von Leitpfosten

Daun. Ein vorbeifahrender Fahrzeugführer meldete am vergangenen Dienstag, 15.08.2017 gegen 21.20 Uhr einen Fußgänger, welcher auf der B 257 von Daun kommend in Richtung Pützborn, bis zur Einmündung Richtung Gerolstein/Neunkirchen, die Reflektoren von den Leitpfosten abmontierte. Der bisher unbekannte Täter entfernte auf beiden Straßenseiten von mehreren Leitpfosten die Reflektoren. Aufgrund der fehlenden Reflektoren ist die Verkehrssicherheit beeinträchtigt, da insbesondere in den Kurvenbereichen der Kurvenverlauf später zu erkennen ist. Der Mann ging dann vermutlich in Richtung Neunkirchen weiter oder wurde von einem Fahrzeugführer mitgenommen. Zeugenhinweise an die Polizei Daun, 06592/96260.

Anzeige

News aus der Region Eifel

Der Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel stellt folgende drei Veranstaltungen und Exkursionen vor:

Sa. 02.09.2017 um 10:00 Uhr • Dauer ca. 3,5h

Mit allen Sinnen – eine Sinneswanderung durch den Gerolsteiner Wald für Erwachsene

Spazieren gehen, wandern, laufen…aber wann sind sie zum letzten Mal bewusst durch die Natur gegangen? Haben sie bewusst wahr genommen, ihr zugehört, einen tiefen Atemzug genommen oder sie sogar geschmeckt? Nach einer kurzen Einführung in das Thema Sinne starten wir zu einer geführten Wanderung durch den Gerolsteiner Wald. Gezielt möchte ich mit Ihnen die eigene Wahrnehmung für die Natur mit speziellen Übungen schärfen. Auf der Dietzenley erwartet Sie neben einem herrlichen Ausblick über die Eifel eine kleine Blindverkostung. Lassen Sie sich von der Vielfältigkeit der Natur überraschen. … weiterlesen »

Commerzbank Wittlich zieht in die Kurfürstenstraße

Wittlich. Die Commerzbank Wittlich verlagert im nächsten Jahr ihre Geschäftsräume in die Kurfürstenstraße. Der Mietvertrag für die neue Filiale wurde jetzt unterschrieben, sie zieht in das derzeit in Bau befindliche Geschäftshaus in der Kurfürstenstraße 11-13. „Mit diesem Schritt bekennen wir uns weiter zu unserem Standort Wittlich“, freut sich Filialdirektorin Eva Maria Koch. Die Commerzbank will die führende Multikanalbank in Deutschland sein und setzt deshalb sowohl auf moderne digitale Angebote als auch auf die Filiale und die persönliche Beratung. Mit etwa 1.000 Filialen hat sie eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Gleichzeitig ermöglicht sie ihren Kunden modernstes Online Banking mit Sicherheitsgarantie.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Land unterstützt prosperierende regionale Wirtschaft

„Der Landesregierung liegt die prosperierende Wirtschaft der Region sehr am Herzen“, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute beim Sommerempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier unterstrich. Mit Investitionen des Landes werde eine Vielzahl von Maßnahmen und Projekten in der Region Trier unterstützt. Als Beispiele nannte die Ministerpräsidentin den Ausbau der Breitbandversorgung und die weitere Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. Bei ihren Auslandsreisen als Bundesratspräsidentin beispielsweise nach Argentinien und Uruguay hätten zudem auch Trierer Unternehmen als Teil der Delegation wertvolle Auslandskontakte geknüpft. … weiterlesen »

Anzeige

Politik

Jörg Berres offiziell in das Amt des Rechnungshofpräsidenten eingeführt Thomas Roth: Berres wird das Amt angemessen und unabhängig ausfüllen

Mainz. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat heute, am 17. August 2017, Jörg Berres offiziell in das Amt des Präsidenten des Landesrechnungshofs eingeführt. Gleichzeitig wurde der bisherige Präsident, Klaus P. Behnke, aus seinem Amt verabschiedet. Dazu sagt der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Thomas Roth: … weiterlesen »

Geschlossenheit

Der CDU-Gemeindeverband Daun wählte einen neuen Vorstand. In mehreren Reden wurde die Bedeutung der nächsten Wahlen unterstrichen und die Zukunftsperspektiven für die Region beschrieben. Langjährige Mitglieder wurden geehrt, die das Rückgrat der Volkspartei CDU bilden. … weiterlesen »

Anzeige

Polizeimeldungen

Verkehrsunfall mit Verletzten in Pelm

Pelm. Am Freitagmittag kam es in Pelm, in der Dauner Str. zu einem folgenreichen Verkehrsunfall. Eine 30-jährige Fahrzeugführerin aus der VGV   befuhr mit einem Pkw die B 410 aus Richtung Rockeskyll kommend in Richtung Gerolstein. In der Ortslage Pelm geriet sie nach einer scharfen Linkskurve ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn. Nach dem Zusammenprall mit einem schmiedeeisernen Tor und einem Zaun überschlug sich der Pkw. Hierbei wurde die Fahrzeugführerin leicht verletzt. Sie konnte sich selber aus dem total beschädigten Fahrzeug befreien. Die junge Frau wurde vom Notarzt versorgt und   in ein  Krankenhaus gebracht. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 25.000 Euro.

LKW stürzt in Lavagrube ab – Fahrer verunglückt dabei tödlich

Hillesheim-Bolsdorf.  Am Mittwochnachmittag,16.08.2017 gegen 16.00 Uhr ereignete sich in der Lavagrube Graulei, zwischen Dohm-Lammersdorf und Hillesheim gelegen, ein Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, fuhr ein 59 jähriger Muldenkipperfahrer in der Grube an eine Abbruchkante rückwärts heran. Hierbei verschätzte er sich möglicherweise und fuhr über die Kante hinaus. Der Muldenkipper überschlug sich mehrfach rückwärts und blieb auf dem Dach liegen. Hierbei erlitt der Fahrer tödliche Verletzungen. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, ein Notarzt, die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei Daun und Gerolstein, sowie ein Polizeihubschrauber.

 

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Wittlich. Am Dienstag, 15. August 2017, gegen 09.15 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen auf der L 141 zwischen Wittlich und der Auffahrt zur A 60 in Fahrtrichtung Salmtal. Infolge eines Linksabbiegers hatte sich der Verkehr gestaut. Auf das Stauende fuhr ein Fahrzeug auf, dessen Fahrzeugführer einen Augenblick abgelenkt war. Das auffahrende Fahrzeug schob das vor ihm stehende Fahrzeug auf einen davor stehenden Anhänger, der an einem LKW angehangen war. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt, wobei eine davon mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wittlich verbracht wurde. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Anzeige

Sport

Ford-Pilot Ott Tänak gewinnt ADAC Rallye Deutschland 2017

  • Mikkelsen und Ogier komplettieren das Podium nach einem packenden Schlusstag
  • 220.000 Besucher an den Strecken im Saarland und in den umliegenden Regionen
  • Titelentscheidungen in der WRC 2 für Pontus Tidemand und in der WRC 3 für Nil Solans
  • Armin Kremer auf Rang neun, Marijan Griebel in den Top-20, Julius Tannert gewinnt JWRC-Wertung

Nohfelden-Bosen. Ott Tänak (EST) gewinnt nach Angaben des Veranstalters vor rund 220.000 Zuschauern die ADAC Rallye Deutschland 2017 und sichert sich den zweiten WRC-Sieg seiner Karriere. Für das M Sport World Rally Team ist es der erste Sieg beim deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. 16,4 Sekunden hinter dem Mann im Ford Fiesta WRC beendete Andreas Mikkelsen (NOR) im Citroën C3 WRC die ADAC Rallye Deutschland. Vorjahressieger Sébastien Ogier (FRA) im Ford Fiesta WRC belegt mit 30,4 Sekunden Rückstand auf Tänak den dritten Rang. Der viermalige Weltmeister übernimmt dabei wieder die Tabellenführung in der Fahrerwertung der FIA World Rally Championship vor Thierry Neuville (BEL). Auch deutsche Fahrer durften am Bostalsee jubeln: ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Julius Tannert (GER) feierte einen Klassensieg in der Junior-WRC-Wertung, Armin Kremer (WRC) beendete die ADAC Rallye Deutschland als bestplatzierter Deutscher im Ford Fiesta WRC auf Rang neun. … weiterlesen »

VLN: Regenschlacht am Nürburgring – Ein Fall für Manthey-Racing

Nürburgring. Erfahrung war Trumpf beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen, dem fünften Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Wechselnde Witterungsbedingungen rund um die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt – das war eindeutig ein Fall für Manthey-Racing. Mit einer souveränen Strategie setzten sich Romain Dumas, Kevin Estre und Mathieu Jaminet im Porsche 911 GT3 R durch und wurden mit einem Vorsprung von 3:18,233 Minuten vor Martin Ragginger und Klaus Bachler im Elfer von Falken Motorsport abgewinkt. Rang drei sicherten sich Frank Stippler und Peter Terting im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing. … weiterlesen »

Titelkampf im ADAC Opel Rallye Cup spitzt sich zu

  • Jacob Madsen gewinnt den ersten Lauf im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland
  • Der Ausfall von Tabellenführer Tom Kristensson macht den Titelkampf spannend
  • Hinter dem Iren Calvin Beattie fährt der Deutsche Philipp Hetz erstmals aufs Podest

Der Titelkampf im ADAC Opel Rallye Cup 2017 hat wieder neu Fahrt aufgenommen. Nach seinem dritten Saisonsieg beim ersten Wertungslauf im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland hat der Däne Jacob Lund Madsen den Rückstand auf Tabellenführer Tom Kristensson aus Schweden von zuvor 72 auf nur noch 24 Punkte eingedampft. Kristensson verlor durch einen unfallbedingten Ausfall bereits in der dritten Wertungsprüfung (WP) massiv an Boden und liegt nun nur noch 17 Zähler vor dem Iren Calvin Beattie, der als Zweitplatzierter zum fünften Mal in dieser Saison aufs Treppchen fuhr. Den dritten Rang belegte der Hamburger Philipp Hetz, der damit im Gesamtklassement einen Sprung auf Position 6 machte. … weiterlesen »

Anzeige

Auto

Weltpremiere: exklusive Innovation mit spektakulärer Optik für mehr Fahrdynamik bei Porsche

Geflochtene Carbon-Räder für die Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

Stuttgart. Porsche bietet als weltweit erster Fahrzeughersteller Leichtbauräder mit geflochtenen Carbonfasern an. Sie stehen ab sofort als Option für die Porsche 911 Turbo S Exclusive Series zur Verfügung. Der charakteristische schwarze Hightech-Werkstoff Carbon kommt unter einer schützenden Schicht aus Klarlack deutlich zur Geltung. Die innovativen Räder wiegen insgesamt nochmals rund 8,5 Kilogramm beziehungsweise 20 Prozent weniger als die serienmäßigen Leichtmetallräder und sind gleichzeitig um 20 Prozent fester. Durch die Verringerung der ungefederten Massen folgen die Reifen der Fahrbahnoberfläche besser und übertragen Längs- und Querkräfte optimal. Geringere rotierende Massen bedeuten gleichzeitig spontaneres Beschleunigen und Bremsen. In der Folge steigen Fahrdynamik und Fahrspaß.

Das komplett aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CfK) gefertigte Rad setzt sich im Wesentlichen aus zwei Bauteilen zusammen. Der Radstern wird aus Carbonfaser-Matten gefertigt. Dabei werden über 200 Einzelkomponenten zugeschnitten und zusammengefügt. Das Felgenbett entsteht als zweite Komponente aus geflochtenen Carbonfasern auf der aktuell weltgrößten Carbonfaser-Flecht-Maschine mit einem Durchmesser von rund neun Metern. Anschließend wird der Radstern in das Felgenbett eingeflochten. Das zusammengefügte Rad wird mit Harz imprägniert und unter hohem Druck und hohen Temperaturen vorgehärtet. Das Aushärten des fertigen Rades erfolgt bei hohen Temperaturen und anschließendem langsamen Abkühlen. Danach wird der Zentralverschluss in das fertige Rad eingesetzt und das Rad mit Klarlack geschützt.

Diese extrem aufwändige Technologie setzt Porsche weltweit erstmalig im Automobilbau ein. Gegenüber der sonst üblichen Herstellung über vorimprägnierte Carbonfaser-Matten bietet die Flechttechnik entscheidende Vorteile: Die Materialstruktur des Carbons wird durch diese Fertigungstechnik deutlich dichter und geschlossener. Dies führt zu einer höheren Festigkeit. Durch den effizienteren Werkstoffeinsatz entsteht zudem weniger Verschnitt. Das neue Carbon-Rad besteht insgesamt aus Carbonfasern mit einer Länge von 18 Kilometern beziehungsweise acht Quadratmetern Carbonfaser-Matten.

Die neuen Carbon-Räder kommen in den Dimensionen 9 J x 20 für die Vorderachse und 11,5 J x 20 für die Hinterachse Anfang 2018 als Option für den 911 Turbo S Exclusive Series auf den Markt. Der Preis in Deutschland beträgt 15.232 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Classic Days Schloss Dyck: Premiere im Regen

 

Schloß Dyck. Am Sonntagabend (5. August 2017) hieß es aufatmen für die über dreihundert Mitglieder und freiwilligen Helfer des Classic Days e.V.: Die zwölften Classic Days vom 4. bis 6. August 2017 waren wieder ein wunderbares Fest für Liebhaber und Freunde alten Blechs, historischen Motorsports und entspannter Gartenparty. … weiterlesen »

CARAVAN SALON DÜSSELDORF: Mit 13 Hallen größer als je zuvor

„StarterWelt“ lockt Neueinsteiger mit multimedialen und interaktiven Themenwelten

Vom 26. August bis zum 3. September 2017 trifft sich die internationale Caravaning-Branche in Düsseldorf. Als Reaktion auf die positive Marktentwicklung und die Besucherrekorde der letzten Jahre, öffnet in diesem Jahr erstmals eine 13. Halle. Über 600 internationale Aussteller präsentieren weit mehr als 2.100 Freizeit-Fahrzeuge, Zubehör sowie die neuesten Trends des mobilen Reisens. Ein Highlight des Branchentreffs ist die „StarterWelt – Entdecke Camping und Caravaning“ – eine Anlaufstelle für alle Interessierten, sowohl Einsteiger als auch begeisterte Reisemobilisten, die mehr über das Thema „Camping & Caravaning“ erfahren wollen.  … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen

Abnahme des deutschen Feuerwehr-Fitness-Abzeichens

Treffpunkt: Erlebnisbad Zeller Land am 19.08.2017 ab 10:00 Uhr

Cochem-Zell. Erstmals findet im Landkreis Cochem-Zell die Abnahme des deutschen Feuerwehr-Fitness-Abzeichens (dFFA) statt. Das dFFA gliedert sich in die Gruppen Kraft, Ausdauer und Technisch koordinatorische Disziplin. Aus jeder der drei Gruppen ist eine Disziplin zu erfüllen. Die Leistungsanforderungen steigen je nach Stufe von Bronze über Silber bis zu Gold. … weiterlesen »

Bundeskongress der Frauenselbsthilfe nach Krebs

Bullay. Menschen mit einer Krebserkrankung brauchen häufig mehr als nur die richtige medizinische Behandlung. Aufgefangen, informiert und begleitet werden sie zum Beispiel in Gruppen der Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH), die eine der größten und ältesten Krebs-Selbsthilfeorganisation in Deutschland ist. Auch in Burg/Mosel  gibt es eine FSH-Gruppe. Deren Leitungsteam reist am 24. August 2017 zum FSH-Bundeskongress nach Magdeburg. … weiterlesen »

Laufen, wo andere Urlaub machen

11. Feuerwehrlauf in Ediger-Eller am 26.08.2017

Cochem-Zell. Laufen hält fit! Das gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Neben dem Gesundheitsgedanken ist jedoch ein Ausdauersport wie das Laufen ein ideales Training für Feuerwehrfrauen und -männer. Das gilt natürlich auch für Mädchen und Jungen, die in den Jugendfeuerwehren aktiv sind. Neben moderner Ausrüstung und guter Ausbildung ist die körperliche Fitness der dritte Baustein für eine erfolgsversprechende Vorbereitung auf den Einsatzfall. … weiterlesen »

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.