Themen des Tages

Reitpferd verschwunden !
kessie_portrait

Neuerburg. Seit Sonntag, dem 25.09.2016 ca. 20.45 Uhr wird die Stute Kessie vermisst. Das Pferd wälzte sich vermutlich im Weidepaddock, berührte dabei den Elektrozaun, geriet auf die andere Seite des Zauns und rannte in Panik davon. Seither wurde sie nicht mehr gesehen.

Die Stuten Kessie und Joy waren für die Nacht untergebracht auf der Wanderreitstation in Berkoth/Burscheid Nähe Neuerburg, in zwei Einzelpaddocks gegenüber dem Wohnhaus, wo ihre Besitzerinnen zu Abend aßen und sich über den schönen Tag unterhielten.  Von draußen drang plötzlich Wiehern und Hufgetrappel durchs geöffnete Fenster, die Frauen sprangen zur Tür – beide Paddocks leer! … weiterlesen »

Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung
Polizei-Grafik

Traben-Trarbach. Bei der Kriminalinspektion in Wittlich wurde am 10.09.2016 eine Vergewaltigung angezeigt. Nach Angaben der 50-jährigen Geschädigten war sie am Freitag, dem 02.09.2016, gegen 20:30 Uhr, in Traben-Trarbach in den Weinbergen im Alten Brauerweg unterwegs, um Löwenzahn zu sammeln. An der Wiese, auf der die drei Steinkopf-Skulpturen des Künstlers Jürgen Waxweiler aufgestellt sind, sei plötzlich ein ihr unbekannter Mann von hinten gekommen und habe sie an der Schulter gegriffen und zu Boden gerissen. Der Mann habe ihr die Hose heruntergezogen und sie vergewaltigt. Anschließend habe er sich in unbekannte Richtung entfernt. … weiterlesen »

Fahrradfahrer nach Sturz an Herzinfarkt verstorben

Bremm/Mosel. Am vergangenen Mittwoch, 28.09.2016, gegen 15.15 Uhr, ereignete sich in Bremm, in der Verlängerung der Calmontstraße, auf dem Wirtschaftsweg in Richtung St. Aldegund, ein Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer. Ohne Beteiligung Dritter stürzte der Fahrradfahrer und musste an der Unfallstelle vom Rettungsdienst reanimiert werden. Im Krankenhaus Zell verstarb der 51 Jahre alte Fahrradfahrer aus Potsdam. Unfall- und Todesursache war ein Herzinfarkt.

Anzeige

News aus der Region Eifel

Der SV Neunkirchen-Steinborn e.V. wird 70 und feiert das Jubiläum vom 30. September bis 02. Oktober 2016

Neunkirchen/Steinborn. Vor nunmehr 70 Jahren, am 15. Dezember1946 wurde der Sportverein SV Neunkirchen-Steinborn gegründet.

Vom 30. September bis zum 2. Oktober des Jahres 2016 wird  dieses Jubiläum gefeiert. Hierzu laden wir Sie alle, liebe Mitglieder, Freunde, Gönner, Interessierte, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, bereits heute sehr herzlich ein – sei es als Teilnehmer und Akteur oder als Zuschauer und Besucher. Über viele Jahrzehnte hinweg war der Verein nur auf Fußball fixiert. Im Jahr 1989 gelang der Einstieg in den Breitensport. Der Sportverein SV Neunkirchen-Steinborn ist mehr als nur ein Name. Er ist die sportliche Heimat von weit über 500 Mitgliedern.  Bei uns können Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer ihre persönlichen Sportarten ausüben – allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. … weiterlesen »

Fahrradbesitzer gesucht !

Durch die Polizei Adenau wurde in der vergangenen Woche ein neuwertiges und hochpreisiges Trekkingrad der Marke Serious sichergestellt. Das Fahrrad war in einem Schuppen in Wimbach untergestellt und ist vermutlich entwendet worden. Die Polizei bittet den Besitzer oder mögliche Zeugen sich unter 02691-9250 zu melden.

Schwimmkurs – Lerne schwimmen beim Roten Kreuz!

Steineberg. In unserem Schwimmkurs bereiten wir alle Kinder sehr behutsam darauf vor, sich mit Kälte, Widerstand, Druck und dem Auftrieb des Wassers vertraut zu machen. Ihr Kind lernt durch Laufen, Hüpfen und Springen, sich im Wasserbecken mit Bodenkontakt zu bewegen. Es gewöhnt sich an Spritzwasser, entdeckt wie lustig es sein kann, mit dem Kopf in das Wasser ein- und unterzutauchen. Es lernt die Augen unter Wasser zu öffnen und ganz wichtig, unter Wasser auszuatmen.

Ziel des Kurses ist es, am Ende das Schwimmabzeichen „Seepferdchen“ zu erlangen. Dennoch achten wir darauf, keine Prüfungssituation aufkommen zu lassen. Der nächste Kurs findet in Steineberg ab dem 25.10.2016 statt. Anmeldung können gerne unter 06592-950026 oder unter www.bildungswerk.drk.de angenommen werden!

Anzeige

Politik

Kampf gegen Wohnungseinbruch wird weiter verstärkt

TIFKO-Pleite ist Schlag ins Gesicht der gesamten Region

Regierung in Mainz bricht Vertrauen von Stadt und Kreis Neuwied

Als Schlag ins Gesicht der gesamten Region Rhein/Westerwald bezeichnet der Fraktionsvorsitzende der Neuwieder CDU-Stadtratsfraktion Martin Hahn das eingeleitete Insolvenzverfahren des vom Land initiierten und seit Jahren mit Millionen Steuergeldern und Fördermitteln gepäppelten „Technologie-Institutes für Funktionale Kunststoffe und Oberflächen“ mit Sitz in Neuwied.

Für Hahn ist es schon mehr als merkwürdig, dass noch am 14. März 2016 – also zwei Tage vor der Landtagswahl – Wirtschaftsstaatssekretär Hüser (Grünen) erklärte, dass „keine Überschuldung der Gesellschaft vorliegt und für die Bewältigung der Aufgaben genügend liquide Mittel vorhanden sind“ und dies nur wenige Monate später offenkundig nicht mehr der Fall zu sein scheint. … weiterlesen »

SPD-Fraktion zeigt sich tief besorgt wegen grenznahen Atomkraftwerken

Rheinland-Pfalz. Anlässlich der wachsenden Proteste gegen die Atomkraftwerke von Cattenom und Tihange erklärt der umweltpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Nico Steinbach: „In den Atomkraftwerken, die nicht weit von der rheinland-pfälzischen Landesgrenze liegen, ist seit Jahren eine Serie von Pannen zu verzeichnen. Brände, Notabschaltungen und Strahlenunfälle haben sich ereignet. Die Bevölkerung wird weiter verunsichert, da immer wieder Nachrichten über Laufzeitverlängerungen bis zu 50 Jahren die Runde machen. Dabei steigt mit jedem weiteren Laufjahr das Risiko eines großen Störfalls. Es ist daher völlig verständlich, dass die Proteste zunehmen. Völlig zu Recht wollen viele Menschen in der Region Trier nicht mehr akzeptieren, dass diese Atomkraftwerke für die Menschen in dieser Region ein wachsendes Risiko darstellen. Die Übergabe einer Petition mit fast 23.000 Unterzeichnern gegen die AKWs von Cattenom und Tihange in dieser Woche an Ministerpräsidentin Malu Dreyer belegt dies eindrücklich.“ … weiterlesen »

Anzeige

Polizeimeldungen

Truckerfahrer stirbt hinterm Steuer

VG Gerolstein. Am Dienstagmorgen, 06.09.2016 gegen 05:20 Uhr kam es auf der B410 zwischen den Ortschaften Hohenfels-Essingen und Rockeskyll zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lastkraftwagen. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr ein 57-jähriger LKW-Fahrer aus dem Kreis Bitburg die B410 in Richtung Rockeskyll. Aus bisher unbekannten Gründen kam der LKW nach links von der Fahrbahn ab und streifte auf einer Länge von ca. 120 Meter an der linken Leitplanke vorbei. Ein entgegen kommender PKW konnte noch rechtzeitig nach links ausweichen und so eine Kollision mit dem anderen LKW verhindern. Dem nachfolgenden LKW gelang dies jedoch nur noch bedingt, sodass es zu einer Kollision mit dem Anhänger kam. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der 57-jährigen Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden, der anwesende Notarzt konnte nur noch den Tod des LKW-Fahrers feststellen. Die Ermittlungen zur Unfallursache wie auch zur Todesursache dauern an.

Diebstahl in Wallenborn

Wallenborn. Zwischen dem 29.08.16 und dem 01.09.16 wurde in Wallenborn, am Brubbel (wallender Born) zweimal eine an einer Laterne befestigte Metallkassette im Laufe der Nacht gestohlen. In dieser Kassette werden die Eintrittsgelder für die Besichtigung des Brubbels gesammelt, wenn die eigentliche Kasse im Kiosk geschlossen ist. Unbekannte Täter rissen diese mit einem Lochband an der Laterne befestigte Kassette gewaltsam los und entwendeten sie komplett mit Inhalt. Hierbei dürfte es sich um einen sehr geringen Geldbetrag gehandelt haben. Zeugenhinweise an die Polizei Daun, 06592/96260.

Verkehrsunfallflucht in Schalkenmehren

Schalkenmehren. Die Fahrerin eines blauen PKW parkte am Mittwoch, 31.08.2016, von 13:15 Uhr bis 17:15 Uhr auf einem Stellplatz der Kirche/Museum, Mehrener Straße, in Schalkenmehren. Ein anderes Fahrzeug war während ihrer Abwesenheit gegen ihren PKW gefahren und hatte den Kotflügel vorne links stark beschädigt. Diese Kollision musste der Verursacher bemerkt haben, er flüchtete zunächst unerkannt vom Unfallort. Zeugen werden ersucht, sich mit der Polizei Daun in Verbindung zu setzen, Tel.: 06592/96260.

Anzeige

Sport

Mit Rückenwind ins Heimspiel-Wochenende

Noch ungeschlagen wollen die Kölner Haie in den beiden Heimspielen gegen Schwenningen (Freitag) und Straubing (Montag) nachlegen.

Köln. Nach dem Abschiedsspiel für Haie-Legende Mirko Lüdemann am letzten Samstag und dem spielfreien Sonntag greifen die Kölner Haie am kommenden Wochenende wieder in der Liga an. Am Freitag, 30.09.2016, empfängt der KEC die Schwenninger Wild Wings (19:30 Uhr). Am Montag, 03.10.2016, sind die Straubing Tigers zu Gast in der LANXESS arena (16:30 Uhr). Mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen gehen die Haie mit Rückenwind in die nächsten Partien und wollen auf eigenem Eis nachlegen. … weiterlesen »

Spiel der Woche: Wittlich E3 gewinnt 13:0 gegen Neuerburg
e3-sv-neuerburg

Nachdem die ersten drei Spiele allesamt verloren gingen, gelang gegen Neuerburg nun endlich der erste Sieg in der E-Jugend. Von Anfang an dominierten die Hausherren im Wittlicher Sportzentrum das Spiel und führten zur Pause verdient mit 4:0. Auch in der zweiten Halbzeit konnte unser 2007er Jahrgang überzeugen. Die Jungs ließen Ball und Gegner laufen, zeigten einige schöne Spielzüge und kamen immer häufiger über die Außen zum Erfolg. Gegen Ende der Partie zeigte der Gegner kaum noch eine Gegenwehr, sodass das Ergebnis mit 13:0 recht deutlich ausfiel.  … weiterlesen »

Hallenbad ab 26. September geöffnet

Wittlich. Seit Montag, dem 26. September, ist die Hallenbadsaison mit folgenden Öffnungszeiten gestartet:

Montag 06:45 bis 15:00 Uhr
Dienstag 06:45 bis 21:30 Uhr
Warmbadetag ( 30°C) 20:00 bis 21:30 Uhr (nur Damen)
Mittwoch 06:45 bis 18:30 Uhr
Warmbadetag ( 30°C) 20:00 bis 21:30 Uhr
Donnerstag 06:45 bis 18:30 Uhr
Freitag 06:45 bis 17:00 Uhr und 19:00 bis 21:30 Uhr
Samstag 07:00 bis 08:30 Uhr und 10:30 bis 18:30 Uhr
Sonntag 08:00 bis 16:00 Uhr
Feiertage 08:00 bis 13:00 Uhr … weiterlesen »

Anzeige

Auto

DTM startet am zweiten September-Wochenende auf dem Nürburgring
Start of race

– Audi, BMW und Mercedes-Benz sorgen für heiße Tourenwagen-Action vom 9. bis 11. September
– Zwei spektakuläre DTM-Rennen – eines am Samstag, eines am Sonntag
– Eintrittskarten ab zehn Euro im Vorverkauf

Nürburgring. Doppelter Einsatz für die DTM am Nürburgring: Wenn die populäre internationale Tourenwagen-Rennserie vom 09. bis 11. September auf dem Nürburgring startet, treten die 24 Piloten mit den 500 PS starken Tourenwagen von Audi, BMW und Mercedes-Benz wieder zu zwei spektakulären Rennen an – eines am Samstag und eines am Sonntag. Die Saisonrennen 13 und 14 sorgen für ein echtes Motorsport-Highlight der Extraklasse auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke in der Eifel. „In der DTM geht es eigentlich immer zur Sache. Das ist anders als in vielen anderen Rennserien, wo zwei, drei Fahrer dem Rest des Feldes davonfahren“, sagt Ex-Formel-1-Fahrer Timo Glock, der für das BMW Team RMG aus dem Nürburgring-nahen Andernach ins Lenkrad greift. … weiterlesen »

Chrom und Glanz auf den Straßen der Eifel und des Maifelds

Am 04.September ist es wieder soweit. Zum 26. Mal startet die ADAC Raiffeisen Oldtimer Classic Rund um Kempenich. Sie ist ein Wertungslauf zum ADAC Classic Revival Pokal für Autos und Motorräder, -Touristisch- und ADAC Mittelrhein Classic Sport-Meisterschaft 2016. Es werden wie im letzten Jahr wieder rund 100 Teilnehmer erwartet. Start 1. Fahrzeug ist um 10:01 Uhr an der Leyberghalle in Kempenich. Über die Eifelhöhen, Hohenleimbach, Jammelshofen, Adenau, Wirft, Bodenbach, Sarmersbach, führt der Weg zur Mittagspause nach Uersfeld.   … weiterlesen »

Supersportwagen auf dem „Ring“ – von 1927 bis 2016

  • Einmaliges Aufeinandertreffen der Mercedes-Benz-Kompressormodelle im Feld der Vorkriegssportwagen
  • 130 Teilnehmer beim Trackday am Freitag auf der Nordschleife
  • Tickets ab 30 Euro im Vorverkauf

Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix steht der Nürburgring vom 12. bis 14. August ganz im Zeichen der schönen, legendären und historisch wertvollen Fahrzeuge. Drei Tage lang können die Besucher auf der Grand-Prix-Strecke der traditionsreichen Eifelstrecke Rennwagen aus sieben Jahrzehnten erleben. Einer der Höhepunkte ist das Aufeinandertreffen der Kompressor-Modelle von Mercedes-Benz. Die legendären Supersportwagen prägten in den 20er Jahren das sportliche Image der Marke. Gleich acht der faszinierenden Autos werden im Rahmen der „Vintage Sports Car Trophy & The ASC Trophy“ zu sehen sein, bei der außerdem gut 40 weitere Vorkriegssportwagen am Start sind – ein in dieser Qualität und Anzahl wohl einmaliges Ereignis auf der Rennstrecke. … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen

Akkordeon-Matinee

Bad Bertrich. Eine der ersten Veranstaltungen, die in Bad Bertrich im Rahmen des „Hellen Herbst“ stattfindet, ist eine Matinee des Akkordeon-Orchesters Sinnersdorf am Sonntag, 02. Oktober. Die Musiker und Musikerinnen treten ab 11:00 Uhr im Konzertsaal Bad Bertrich auf, der Eintritt zu der Matinee ist frei. … weiterlesen »

Schreibwettbewerb „Durchschrift“ für Jugendliche gestartet

Rheinland-Pfalz. Startschuss für die vierte Runde des landesweiten Schreibwettbewerbs „Durchschrift“: Nach einer beeindruckenden Resonanz auf die drei ersten Runden können Jugendliche und junge Erwachsene erneut ihr literarisches Können unter Beweis stellen.

„Der neue Schreibwettbewerb Durchschrift macht das Talent junger Autorinnen und Autoren sichtbar und unterstützt sie dabei, dieses weiter zu entfalten. Die Vielfalt der Themen und Genres der eingereichten Beiträge ist immer wieder verblüffend“, so Kulturminister Konrad Wolf.

Ins Leben gerufen hat die Landesregierung die Initiative 2013. Nach den zahlreichen Bewerbungen in den ersten Jahren bewertete eine Fachjury in der dritten Runde Texte von rund 100 Bewerberinnen und Bewerbern und suchte erneut die besten für eine Anthologie aus, die im Juli 2016 unter dem Titel Durchschrift 3 im Ministerium vorgestellt wurde. Darin enthalten sind Texte von 29 jungen Autorinnen und Autoren aus Rheinland-Pfalz, die die ganze literarische Bandbreite abdecken. … weiterlesen »

Ein großer Geiger des 20. Jahrhunderts am Samstag, 05. November 2016, 19 Uhr, Synagoge, in Wittlich
geiger

Wittlich. Auf Einladung des Musikkreises Stadt Wittlich und in Kooperation mit Villa Musica Rheinland-Pfalz gastiert das Dumay Quartett erweitert um Stipendiaten in der Reihe Wittlicher Konzerte. Augustin Dumay wird von der internationalen Konzertkritik zu den großen Geigern des 20. Jahrhunderts gezählt. Regelmäßige Konzerte mit den Berliner Philharmonikern, dem Concertgebouw Orchester oder dem London Philharmonic haben diesen Ruf begleitet von preisgekrönten Einspielungen begründet. In Wittlich gastiert er mit seinem Strichquartett, das um talentierte Stipendiaten erweitert wird, die sich zuvor eine Woche lang auf Schloss Engers in einer Arbeits- und Probephase unter seiner Anleitung auf dieses Konzert vorbereitet haben. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms. Karten zu 20/16/5€ an allen bekannten Wittlicher Vorverkaufsstellen und unter info@wittlicher-konzerte.de

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!